Aussergewöhnliche Idee – Leder aus Rochenhaut

28.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Fischhaut zu Leder verarbeiten – an diesen Gedanken muss man sich erst einmal gewöhnen. Dass das geht und zu ästhetisch hochwertigen Ergebnissen führt, beweist Holz-Designer Sven Weil. Er setzt mit der robusten Haut des Knorpelfisches jetzt optische Highlights auf edlen Besteck- und Serviertabletts aus Nussbaum- und Eichenholz.

Ein aussergewöhnliches Perlmuster ist charakteristisch für die Rückenhaut des Knorpelfisches. Die edle Schönheit des Rochenleders verwendet Style-by-Weil (www.style-by-weil.de) als elegantes Stil-Element.

Edle Auflagen für Besteck- und Serviertabletts

Die Tabletts stellt Holz-Designer Sven Weil aus massivem Nussbaum- und Eichenholz her. Mit feinem Perlrochenleder setzt er optische Highlights, die neben ihrer bestechenden Schönheit auch einen praktischen Nutzen haben. Denn Perlrochenleder ist besonders robust und strapazierfähig. Das macht sie zum langlebigen Servicehelfer in Restaurants und Hotels.

Jedes Stück Rochenleder, das Sven Weil für die Tabletts verwendet, ist einzigartig – und damit genauso individuell wie seine Kunden. Auf ihre Anforderungen kann der Holz-Designer mit seiner Manufaktur explizit eingehen und die Produkte ganz auf die Wünsche anpassen. Holzart, Grösse und die Farbe des Leders sind dabei frei wählbar.

 

Artikel von: High Food Public Relations
Artikelbild: © Style-by-Weil

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Aussergewöhnliche Idee – Leder aus Rochenhaut

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.