Behagliche Wärme an kälteren Sommerabenden mit einer Feuerschale

10.08.2014 |  Von  |  Allgemein, Wohnart
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Behagliche Wärme an kälteren Sommerabenden mit einer Feuerschale
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Eine bezaubernde Stimmung auf Ihrer Terrasse schaffen Sie ganz einfach mit einer Feuerschale. Denn auch im Sommer geht der schönste Tag einmal zu Ende. Wenn es dann abends kühl wird, ist eine Feuerstelle besonders praktisch und verlängert den Aufenthalt im Freien. Mit einem aufgelegten Rost kann man manche Schalen auch als Grill nutzen – das ist besonders praktisch.

Sie können aus vielen Feuerschalen aus unterschiedlichen Materialien wählen. Hier geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie das passende Modell und den geeigneten Brennstoff finden.



Metall – für die grosse Hitze

Metall eignet sich ideal für eine Feuerschale. Sie finden im Handel Modelle aus Edelstahl, Gusseisen oder Stahl, die eine sehr gute Hitzebeständigkeit aufweisen. Sehr edel sind Feuerschalen aus Edelstahl. Das Material wirkt sehr elegant und luxuriös – und sie geben eine sehr behagliche Wärme ab. Edelstahl ist darüber hinaus pflegeleicht und rostfrei, ein grosser Vorteil, wenn die Schale dauerhaft draussen steht. Sie können Edelstahl mit einem feuchten Lappen oder einem geeigneten Reinigungsmittel einfach und schnell putzen.

Stahl und Gusseisen leiten ebenso wie Edelstahl Wäre sehr gut – diese beiden Materialien wirken aber deutlich rustikaler. Ausserdem sind sie recht anfällig für Rost. So kann schon wenig Feuchtigkeit dazu führen, dass die Schale hässliche braune Flecken bekommt. Aber bei Feuerschalen aus Gusseisen können Sie oft einen Gitterrost auflegen und die Schale als Grill verwenden. So haben Sie nicht nur eine angenehme Wärme, sondern können auch noch ein perfekt gegrilltes Steak oder eine Bratwurst geniessen.

Bei Feuerschalen aus Gusseisen können Sie oft einen Gitterrost auflegen und die Schale als Grill verwenden. (Bild: Robert Lawton, Wikimedia, CC)

Bei Feuerschalen aus Gusseisen können Sie oft einen Gitterrost auflegen und die Schale als Grill verwenden. (Bild: Robert Lawton, Wikimedia, CC)




Keramik – auf kleinerer Flamme



Häufig finden Sie im Handel auch Feuerschalen aus Keramik. Hier fällt besonders die elegante Optik auf – der Nachteil ist, dass diese Feuerschalen recht empfindlich auf grosse Hitze reagieren. Man sollte keine heissen Kohlen einfüllen, denn so kann die Schale schnell Risse bekommen. Auch ist Keramik sehr witterungsanfällig. Im Winter sollten Sie die Schale im Keller oder in einer Garage unterbringen – sonst werden Sie an der Keramik-Schale nicht lange Freude haben.

Welcher Brennstoff für welches Material?

Normalerweise eignet sich Holz am besten als Brennstoff für Feuerschalen. Am besten lassen sich Scheite in der Grösse von Kaminholz verbrennen. Wenn die Feuerschale in erster Linie als Wärmequelle dienen soll, treffen Sie mit Holz die beste Wahl. Sie möchten Ihre Feuerschale als Grill nutzen? Dann verwenden Sie am besten Grillkohle. Sie glüht besonders schnell und Hitze kann sich sehr schnell entwickeln.

Bei einer Feuerschale aus Keramik sollten Sie darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch wird – dafür eignet sich Brennpaste oder ein Brenngel, denn sie entwickeln nur eine geringe Hitze. Noch ein Vorteil: Dabei freut sich auf Ihr Nachbar, denn es entwickelt sich nur wenig Rauch und kaum Geruch!



 

Oberstes Bild: Behagliche Wärme an kälteren Sommerabenden mit einer Feuerschale (© spetenfia / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Behagliche Wärme an kälteren Sommerabenden mit einer Feuerschale

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.