BERNINA Nähcenter Zug AG

Beim Zügle von Anfang an den Überblick behalten

28.10.2014 |  Von  |  Publi-Artikel

Geschätzte Lesezeit: 8 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Endlich ist es soweit und eine neue Wohnung gefunden oder das Traumhaus fertiggestellt.

Die Zeit des Umzugs naht in grossen Schritten.

Um zu jeder Zeit alle zu erledigenden Punkte zu überblicken, ist eine Checkliste mit Zeiteinteilung und Prioritätenliste bis zum Umzugstag hilfreich.

Aufgaben in ein zeitliches Schema bis zum Umzugstag einpassen

Die Checkliste wird in verschiedene Zeiträume vor dem Zügle eingeteilt. Im Anschluss daran werden die zahlreichen Erledigungen, die bis zum Umzug erledigt werden müssen, eingetragen.

  • So früh wie möglich werden Schäden in der alten Wohnung der Verwaltung und der Haftpflichtversicherung gemeldet. Nicht weiter benötigte Einrichtungsgegenstände werden verkauft. Beim Arbeitgeber wird der gesetzlich freie Zügeltag rechtzeitig beantragt.

Beim Umzug mit einer Zügelfirma ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, diese auszuwählen und zu beauftragen. Wer den Umzug lieber in die eigenen Hände nimmt, kann bereits jetzt mit der Suche nach geeigneten Helfern und Helferinnen beginnen. Ein passendes Mietauto wird ebenfalls ausgewählt und gebucht.

  • Vier Wochen vor dem Zügle werden die Adressänderungen bei allen Behörden, Energieversorgern, Ärzten, Versicherungen und Krankenkassen durchgeführt. Auch der Arbeitgeber wird informiert – ebenso wie das Steueramt, die Schule und der Kindergarten. Identitätspapiere können bereits ab der vierten Woche vor dem Umzug geändert werden. Versicherungen werden auf ihren Deckungsumfang geprüft und bei Bedarf angepasst.

Die Haustiere sollte man neben dem Zügle nicht vergessen. (Bild: © Anatolii - fotolia.com)

Die Haustiere sollte man neben dem Zügle nicht vergessen. (Bild: © Anatolii – fotolia.com)


Nun ist es an der Zeit, neue Möbel für das neue Zuhause zu bestellen und an die neue Adresse liefern zu lassen. Aufträge und Liefertermine müssen vom Lieferanten verbindlich bestätigt werden.

Zwei bis drei Wochen vor dem Zügle werden Hauswart und Nachbarn informiert, um am Zügeltag die Nutzung der Zufahrt und des Lifts sicherzustellen. Wenn nötig, wird für das Transportfahrzeug ein Parkplatz reserviert. Dies erfolgt entweder bei der Hausverwaltung oder auf öffentlichem Grund bei der Polizei.

  • Zwei Wochen vor dem Umzug wird es immer ernster. Kleine Reparaturen in der alten Wohnung, die durch den Mieter renoviert werden müssen, werden durchgeführt. Der nächste Schritt ist die Beschaffung von Verpackungsmaterial wie Umzugskartons und Schutzpapier für zerbrechliche Gegenstände. Die ersten Gegenstände, die vorübergehend entbehrlich sind, werden nun verpackt, die ersten Umzugskisten mit dem Zielort (Schlafzimmer, Kinderzimmer usw.) in der neuen Wohnung beschriftet.
  • Eine Woche vor dem Umzug wird die Telefongesellschaft verständigt. Die Billag, Inkassostelle für Radio- und TV-Gebühren, wird unter 0844 834 834 verständigt. Das Unternehmen treibt die Gebühren noch bis mindestens 2017 ein. Mit dem alten Vermieter werden die letzten Details vor der Wohnungsübergabe besprochen. Die ersten Möbel werden demontiert und deren Schrauben und kleine Metallteile in kleine Beutel gegeben. Diese werden an den Einzelteilen der entsprechenden Möbel mit Klebeband befestigt.


  • Zwei Tage vor dem Zügle ist es soweit. Nun wird der Kühlschrank vollends leer gemacht und am Vortag das Umzugsauto abgeholt. Für den Zügeltag wird ausreichend Verpflegung für alle Helfer und Helferinnen vorbereitet. Eine Kiste mit Werkzeug, Apothekentasche, WC-Papier, Glühbirnen, Taschenlampe, Klebeband und Verlängerungskabel wird extra vorbereitet. Alle Wertgegenstände wie Dokumente oder Schmuck werden persönlich mitgenommen.

 

Oberstes Bild: © Peter Atkins – fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Beim Zügle von Anfang an den Überblick behalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.