Das Multitalent Handrührgerät

25.09.2014 |  Von  |  Küchengeräte

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Rührteig kommt von Rühren. So ein Teig ist verständlich, unempfindlich, laiengeeignet. Sie werfen einige wenige unexotische Zutaten zusammen, und jetzt müssen Sie nur noch rühren – und rühren – und rühren. Unsere Vor- und Vorvoreltern besorgten dieses Geschäft stromlos. Armdrücken mit einer gestandenen Hausfrau hätte für Sie peinlich ausgehen können. Heute noch gibt es den Handquirl, der kurbelbetrieben Sahne und Cremes schlägt. Aber in festeren Teigmassen versagt er. Sie brauchen ein elektrisches Handrührgerät.

Das elektrische Handrührgerät ist aus dem Standmixer entstanden – eine mobile Version sozusagen. Durch die Erfindung von allerlei Aufsätzen wurde es dann mit der Zeit zu einem unserer vielseitigsten Küchenhelfer. Bei der Anschaffung eines neuen Handrührgeräts sollten Sie nicht sparen, denn Sie können mit Ihm mehrere hochwertige Geräte in einem erwerben. Dieser Artikel zeigt Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten müssen.



Einen Allrounder erwerben

Wenn wir 50 Personen bitten würden, ein elektrisches Handrührgerät zu zeichnen, würden 49 davon (Zeichenkünste vorausgesetzt) das Gerät mit Rührbesen darstellen. Diese Einsätze, die etwas gröber als Schneebesen geformt sind, benutzen wir, um Eischnee herzustellen, Sahne aufzuschlagen und flüssige Teige zu vermengen. Aber wie oft passiert es, dass Sahne mit diesen Einsätzen nicht richtig fest wird? Und wie oft setzen die Rührbesen sich mit festerem Teig zu und sind nicht mehr zu gebrauchen? Was haben wir also noch im Arsenal?

Schneebesen

Viele Gourmets wenden zu Recht ein, dass elektrisch geschlagene Sahne nicht die samtige Konsistenz von handgeschlagener hat. Schuld sind die Rührbesen der Handrührgeräte. Sie können diesen elektrischen Küchenhelfer aber mit sinnreichem Zubehör erwerben. Wählen Sie ein Gerät aus, das über genügend Anschlussmöglichkeiten verfügt. Die Schneebeseneinsätze sorgen mit ihrer filigraneren Metallstruktur für jene feinen Sahnespitzen, die Feinschmecker als Qualitätsmerkmal perfekt geschlagener Sahne preisen.



Knethaken

Knethaken sind Standard-Zubehör eines elektrischen Handquirls. Wenn Sie schon mal versucht haben, festeren, trockenen Teig mit dem Rührbesen zu verquirlen, kennen Sie das Festsetz-Phänomen: Im Drahtkäfig der Rührbesen bildet sich eine komprimierte Teigkugel, die nur noch durch mühevolles Stochern wieder zu entfernen ist. Der dünnhäutige Backanfänger lässt sich in diesem Moment zum ersten Mal frustriert und erschöpft in den Sessel sinken, um das Backen an sich zu überdenken. Der Knethaken ist ein spiralförmiges Zubehör, das schwere Teigmassen durchwalkt und an sich abgleiten lässt.

Pürierstab und Alleshäcksler



Mit Pürierstäben stellen Sie Smoothies her, passieren Suppen und Saucen und schlagen im Schnellverfahren Sahne. An gut ausgestatteten Handrührgeräten finden Sie vorne eine Klappe, die ein Schraubgewinde verdeckt. Dieses nimmt den mitgelieferten Pürierstab auf. Damit sparen Sie sich nicht nur die Anschaffung eines zweiten Geräts, sondern auch Platz. Und Platz ist in der grössten und aufgeräumtesten Küche Mangelware. Selbst einen zusätzlichen Alleshäcksler für Zwiebeln, Kräuter oder Nüsse können Sie als Einsatz zu Ihrem Rührgerät erwerben.



Schalter und Geschwindigkeitsstufen

Die meisten Rührgeräte sind mit Schiebeschaltern ausgestattet. Das ist sinnvoller als die Steuerung über Drehregler, denn Schiebeschalter können mit der Haltehand, also einhändig, bedient werden. Achten Sie darauf, dass die Schalter wirklich gut erreichbar und ergonomisch angebracht sind.

Handrührgeräte verfügen über verschiedene Geschwindigkeitsstufen. Selbst der Laie weiss, dass ein im Anfangsstadium des Rührens noch flüssiges Gemisch keine hohen Geschwindigkeiten verträgt, weil es sich sonst über die schönen Fliesen der Küche verteilt. Wenn ein Handrührer fünf Geschwindigkeitsstufen aufweist, besitzen Sie für jeden Verwendungszweck und für jede Teigart genug Varianten.

Leistungsspektrum

Für Saucen und Teige reicht ein Leistungsumfang zwischen 200 und 400 Watt aus. Ein Handrührgerät, das auch als Häcksler und zum Pürieren härterer Lebensmittel benutzt wird, sollte eine Leistung zwischen 500 und 600 Watt bringen. Noch höhere Wattzahlen sind verschwendeter Strom. Wenn Sie viel pürieren, werden Sie darüber nachdenken müssen, ob Sie sich nicht einen Standmixer anschaffen. Manche Aufgaben wir Crushed Ice sind nur mit einem solchen Gerät zu bewältigen.

Ergonomie und Reinigung

Wir machen es uns leichter als unsere Vor- und Vorvoreltern: Wir erzeugen die notwendigen Dreh-, Rühr- und Knetbewegungen elektrisch. Dennoch kann auch ein elektrisches Handrührgerät die Muskeln und Sehnen stark belasten, wenn lange in widerspenstigen Teigsorten geknetet werden muss. Achten Sie darauf, dass der Mixer sich Ihrer Hand ergonomisch anpasst und nicht zu schwer ist. Die Säuberung stellt bei den meisten Geräten dank glatt gestalteter Oberflächen kein Problem dar. Hochwertige Einsätze vertragen auch eine Spülmaschinenreinigung.

Rührbecher

Haben Sie schon mal Sahne in einem zu flachen Behältnis geschlagen? Dann erinnern Sie sich bestimmt an zwei Phänomene: Die Sahne brauchte eine kleine Ewigkeit bis zum Festwerden; und im flüssigen Zustand verteilte sie sich sprenkelartig über die Küchenwände und Ihre Kleidung. Funktionierende hohe Rührgefässe mit ausreichendem Aufnahmevolumen, Messskala, Griff und Ausguss sollten zum mitgelieferten Equipment eines Handrührgeräts gehören. Wenn nicht, müssen Sie sich umgehend ein solches Behältnis besorgen. Es erspart viel Ärger.

So. Sie haben den Teig gerührt, die Sahne geschlagen und die Früchte püriert – alles mit einem Arbeitsgerät und schnell. So schnell, dass der Kuchen schon im Ofen ist und Sie sich entspannen können, bevor die Gäste kommen. Sie haben Zeit gewonnen: das Wichtigste, das es zu gewinnen gibt! Gehen Sie noch mit dem Hund raus oder widmen Sie sich nach der Küchenarbeit der Handpflege oder Ihrer Frisur. Zeit ist nicht Geld. Zeit ist Entspannung.




 

Oberstes Bild: © Oleksander Semenov – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Das Multitalent Handrührgerät

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.