Die passende Videotechnik für den kleinen oder grossen Rahmen

14.03.2015 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die passende Videotechnik für den kleinen oder grossen Rahmen 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Wenn es um die Planung von Veranstaltungen geht, kommt man heute an der Videotechnik nicht mehr vorbei. Sie umfasst sowohl die Darstellung auf kleinen Flachbildschirmen als auch auf grossen Leinwänden. Hierfür sollten Sie professionelle Dienstleister engagieren, dann ist der Effekt umso grösser.

Videotechnik kann in vielen Bereichen zum Einsatz kommen, etwa auf Messen, Präsentationen und goldenen Hochzeiten. Sie beinhaltet alle Dienstleistungen, die sich mit der Darstellung von Bildmaterial beschäftigen. Das kann vom Verleih von Beamern und Videogeräten und bis hin zur Videoshow auf Grossleinwänden reichen.



Für besondere Aufmerksamkeit sorgt Videotechnik auf Autoshows. Hier werden die Fahrzeuge in Szene gesetzt, sei es auf einer Tuningmesse oder der Präsentation durch ein Autohaus. Das Auto steht vor einer überdimensionalen Leinwand, auf der ein Video abgespielt wird. Das verleiht dem Fahrzeug eine ansprechende Dynamik und vermittelt das Fahrgefühl. Aber auch kleinere Monitore finden sich auf den Messen. Dort können sich die Gäste über die Neuheiten informieren.

Hierbei kommt es auf die Bildqualität und die Präsentation der Inhalte an, nur so wird das Interesse der potenziellen Käufer geweckt. Verschiedene Effekte und gekonnte Schnitte geben dem Video eine hohe Ausstrahlkraft und fesseln den Zuschauer.

Wenn Sie ein grösseres Event wie eine Musikveranstaltung organisieren, dann ist die Unterstützung von Sponsoren sehr wichtig. Diese möchten im Gegenzug ihre Marke präsentieren. Auch in diesem Fall ist die Darstellung auf einem Monitor eine sehr schöne Idee. Ebenso lässt sich beim Auftritt von Bands oder anderen Künstlern ein Hintergrundbild auf die Bühne zaubern, das auf einer grossen Leinwand dargestellt wird. Um einen reibungsfreien Ablauf zu gewährleisten, muss ein Techniker ständig vor Ort sein und den Ablauf überwachen.

Im privaten Bereich dient die Videotechnik meistens dazu, die Gäste zu unterhalten und ein Rahmenprogramm zu bieten. Man stellt grosse Leinwände auf, auf denen beispielsweise ein selbst erstelltes Video präsentiert werden kann. Auf der goldenen Hochzeit können dadurch enge Freunde und Verwandte ihre Glückwünsche ausdrücken oder Erinnerungsvideos abgespielt werden.

Durch Leinwände lassen sich realistische Illusionen erschaffen, die in vielen Gebieten Anwendung finden. Sie ersetzen Bühnenbilder und andere Showeffekte und helfen daher, Kosten zu sparen. Eine gut erstellte Videopräsentation wirkt beeindruckend und fasziniert die Zuschauer. Bei der Entscheidung für das Programm sind immer die Kosten zu beachten. Wer sich die Technik lediglich ausleiht, kann das Budget schonen.

Allerdings handelt es sich hierbei um professionelle Geräte, die eine gewisse Kenntnis erfordern. Mit dem Dienstleister kann genau besprochen werden, welcher finanzielle Rahmen zur Verfügung steht, dann kann Ihnen ein passendes Angebot erstellt werden. Wichtig ist immer eine Generalprobe, so wird die Wirkung der Show überprüft.



 

Oberstes Bild: Wenn es um die Planung von Veranstaltungen geht, kommt man heute an der Videotechnik nicht mehr vorbei. (© Scott Prokop / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Die passende Videotechnik für den kleinen oder grossen Rahmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.