Effektiver arbeiten mit der passenden Heckenschere

22.07.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Effektiver arbeiten mit der passenden Heckenschere
Jetzt bewerten!

Wie die Zeit vergeht! Als Sie in dieses Haus zogen, war die Buchenhecke ein kleines Stückchen höher als Ihr Scheitel. Sie haben sie mit der alten Heckenschere geschnitten, die Opa noch in der Remise liegen hatte. Beruf, die Kinder, Reparaturen am Haus – arbeitsreiche Jahre waren das. Die Kinder wuchsen mit erstaunlicher Geschwindigkeit. Und mit noch erstaunlicherer Geschwindigkeit wuchs die Buchenhecke. Sie kauften sich eine neue Heckenschere mit Teleskoparmen und Wellenschliff. Eine sportliche Angelegenheit.

Herkules und seine Ausrüstung



Irgendwann muss auch der grösste Gartenathlet zugeben, dass er an Grenzen stösst. „Wenn es zu Herkules‘ Zeit“, sagen Sie, humanistisch gebildet wie Sie sind, „Buchenhecken gegeben hätte, wäre ihr Beschneiden unter die Herkulesaufgaben gefallen.“ Vielleicht bemühen Sie auch die Parabel von Sisyphos, denn wenn Sie mit dem manuellen Schnitt am Ende Ihrer Hecke angekommen sind, fängt sie am Anfang wieder an zu wachsen. Sie müssen sich den Tatsachen stellen: Sie brauchen schwereres Gerät.

Geben Sie Geld aus!

Generell gilt für die Anschaffung einer motorbetriebenen Heckenschere: Geben Sie Geld aus! Die Freude über das preiswert erworbene Arbeitswerkzeug lässt schnell nach, wenn es sich im Einsatz als zu schwach auf der Brust erweist. Eine gute Heckenschere reisst nicht, sondern schneidet. Die Zweige Ihrer Hecke müssen in einem sauberen Schnitt durchtrennt werden. Ich wiederhole: In einem Schnitt. Wer nachschneiden muss, arbeitet doppelt.

Die Elektro-Heckenschere



Eine gute Elektro-Heckenschere ist leistungsfähig, leicht und umweltfreundlich. Ihren grossen Nachteil werden Sie vielleicht erahnen: Das lange Kabel. Besitzen Sie einen elektrischen Rasenmäher? Wie oft haben Sie, adrenalinüberschwemmt, einen Zentimeter vor dem Kabel eine Notbremsung gemacht? Wie oft haben Sie diese Notbremsung nicht gemacht? Ihr modernes Haus besitzt sicherlich einen FI-Schutzschalter. Trotzdem ist die Arbeit erst mal zu Ende.

Die Akku-Heckenschere

Beim Heckenschnitt ist die Gefahr der Kabeldurchtrennung durch das unübersichtliche Gefuchtel in der Hecke unendlich grösser. Wie wär’s mit einer Akku-Heckenschere? Sollten wir allerdings weiterhin vor der gedachten Buchenhecke stehen, empfiehlt sich dieses Arbeitsgerät nicht: Zu schwach ist die Akku-Leistung für die starken Äste dieser Heckenform. Und wenn Ihre Hecke länger als das kurze Vorgartenstück ist, benötigen Sie einen zweiten Akku.

Die Benzin-Heckenschere

Also Benzin. Eine Benzin-Heckenschere gleitet durch die zähen Äste Ihrer Buchenhecke wie ein Messer durch weiche Sommerbutter. Sie ziehen kein Kabel nach und schaffen in kurzer Zeit grosse Flächen. Entscheidend beim Umgang mit der Benzin-Heckenschere ist nicht die Leistungsfähigkeit des Geräts (die ist vorhanden), sondern Ihre eigene. Ein bisschen Brust-, Arm- und Bauchmuskulatur sollten vorhanden sein, wenn Sie auf der Leiter stehen und vornübergebeugt das schwere Werkzeug über die Heckenkrone ziehen. Kein Problem für Sie? Dann nehmen Sie die Benzin-Variante. Sie sehen ja selbst, dass so eine Hecke nicht zu wachsen aufhört.



 

Oberstes Bild: © Kritchanut – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Effektiver arbeiten mit der passenden Heckenschere

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.