Grösste Weltausstellung 2017 für Haushaltsgeräte & Elektronikprodukte

26.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Grösste Weltausstellung 2017 für Haushaltsgeräte & Elektronikprodukte
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Vom 9. bis zum 11. März findet im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) die Weltausstellung für Haushaltsgeräte und Elektronikprodukte 2017 (AWE) statt.

Die AWE wird von der China Household Electrical Appliances Association ausgerichtet und ist eine grosse Messe in der gleichen Liga wie die CES oder IFA. Bei der nächsten Ausgabe beträgt die auf acht Hallen verteilte Ausstellungsfläche fast 120.000 Quadratmeter, ein neuer Rekord.

Unter dem Motto „Home for Next“ hat das Event eine grosse Zahl von Spitzenunternehmen der Branche angelockt. Im Bereich Haushaltsgeräte sind mit Haier, Midea, Bosch, Siemens, Panasonic und Hisense, die jeweils auf bis zu 1.000 Quadratmetern ausstellen, echte Industriegiganten vertreten.

Im TV-Segment treten traditionelle Marken gegen aufstrebende Internet-Stars an, darunter Samsung, LG, Hisense, TCL, Skyworth, LeEco und PPTV.

Bei Küchengeräten sind bekannte Namen wie Fotile, Robam, Vatti, DE&E und Vanward dabei, während die gesamte Bandbreite von Highend-Namen bis zu preisgünstigen Marken wie Laurastar, Karcher, Tiger, Vitamix, Cuisinart, Daewoo, My Juicer, Westinghouse, Vidal Sassoon, BaByliss, Whirlpool und Solis im internationalen Themenbereich ihre Haushaltskleingeräte präsentieren.

Darüber hinaus findet man auf der AWE 2017 einen 12.500 Quadratmeter grossen „Gadget Park“ mit Produkten aus sechs Segmenten: intelligente Unterhaltung, Smart Travel, künstliche Intelligenz, intelligente Lebensgestaltung, Sport und Gesundheit sowie weltweite Markteinführung.

Wissenschaft und Technologie, Hardwareinnovation und Konsumgütertechnik zeigen sich in Form einer innovativen Stadt mit Kommunikation der nächsten Generation, Serviceanbietern und zukunftsweisenden Technologien.

Huawei, der führende chinesische Anbieter von Telekommunikationsgeräten und -diensten, hat kürzlich erklärt, dass das Internet der Dinge eine Schlüsselrolle bei der zukünftigen Strategie des Unternehmens spielen wird.

Zwei internationale Übernahmen zeigen beispielhaft die neue Richtung, die chinesische Unternehmen in Sachen globaler Forschung einschlagen: die abgeschlossene Übernahme der Hausgerätesparte von General Electric in Louisville (Kentucky, USA) durch Haier sowie die Anwendung eines „vereinfachten Verfahrens“ durch die Europäische Kommission bei der Übernahme des deutschen Roboterherstellers Kuka durch Midea.

Führende chinesische Hersteller von Konsumgüterelektronik und Haushaltsgeräten wie Huawei und Haier werden sich erwartungsgemäss mit den etablierten einheimischen und internationalen Marken in dieser Arena messen können und nehmen daher an der AWE 2017 teil.

 

Artikel von: China Household Electrical Appliances Association
Artikelbild: © Pyzhou – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Grösste Weltausstellung 2017 für Haushaltsgeräte & Elektronikprodukte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.