Haushaltshilfen: Was sind die besten Erfindungen?

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Haushaltshilfen: Was sind die besten Erfindungen?
Jetzt bewerten!

Das Erledigen der häuslichen Pflichten gehört nicht gerade zu unseren Lieblingsbeschäftigungen. Doch glücklicherweise muss heute niemand mehr stundenlang staubsaugen, seine Milch für den Latte macciato von Hand aufschlagen oder warten, bis der Teig Blasen wirft.

Mit praktischen Ordnungshelfern macht sich das bisschen Haushalt fast von ganz allein. livingpress stellt die besten Erfindungen vor.

I, Robot

Zugegeben: So ganz abgeneigt wäre vermutlich niemand, wenn die Roboter die Herrschaft über den Haushalt übernähmen… Seit dem Ende der 90er Jahre sind die ersten „Miniroboter“ für den Haushalt erhältlich.

Beim Ausführen täglicher Aktivitäten wie Staubsaugen oder Wischen stellen sie nicht nur für ältere und beeinträchtigte Personen eine erhebliche Arbeitsentlastung dar.

Besonders heiss begeht sind Staubsaugerroboter: Sie erfassen ihre Umgebung mit einem Kollisionssensor – sobald der Roboter auf ein Hindernis stösst, ändert er die Richtung

„Wie möchten Sie Ihren Kaffee?“

Auch ohne persönliche Begrüssung am Morgen sorgt der Kaffeevollautomat für einen angenehmen Start in den Tag. Denn wer sagt schon Nein, wenn er den Duft von frisch gebrühtem Kaffee vernimmt? Ob Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato – bei jedem Getränk lassen sich u. a. Tassengrösse, Brühtemperatur, Wasserhärte und Stärke des Kaffee individuell bestimmen

Vollautomaten bereiten zuerst einen Espresso zu, der erst im nächsten Schritt mit weiteren Zutaten vermischt wird, wodurch dann beispielsweise Cappuccino oder Café latte entstehen. Bereits in den 1960er Jahren erfand der deutsche Unternehmer Otto Bengtson einen Kaffeevollautomaten mit integrierter Mühle, der ab 1964 vermarktet wurde und heute zur Standardausrüstung vieler Küchen zählt.

„Multi-Funkti“

Doch nicht nur der Kaffeevollautomat, sondern auch die intelligente Multifunktions-Küchenmaschine bereichert mittlerweile viele Haushalte. Dank ihr benötigt man zum Wiegen, Rühren, Mixen, Mahlen, Kneten, Hacken, Zerstossen, Zerkleinern, Dämpfen, Kochen, Braten oder sogar Schmoren nur noch ein Gerät.

Ob der Smoothie am Morgen oder der Lachs en Papilotte am Abend: Selbst anspruchsvolle Gerichte gelingen mit ihr spielend leicht. Und nicht umsonst heisst es, das Auge isst mit, denn nicht nur sie, sondern auch weiteres Küchenzubehör wie Standmixer, Koch- und Backformen, Dosenöffner, Kartoffelstampfer oder Rührschüsseln, strahlen in fröhlich bunten Farben Lebendigkeit aus.

Glanzvolle Momente leicht gemacht

Im Bad legen besonders viele Menschen grossen Wert darauf, dass man sich nicht nur im Spiegel, sondern auch in den Armaturen spiegeln kann. Schliesslich ist nichts einladender als ein sauberes Bad. Nachdem man die Spiegel, Waschbecken, Toilette und Fliesen mit einem Glas- bzw. Badreiniger feucht abgewischt hat, sollte man sie im Anschluss mit einem trockenen Tuch abreiben, um eventuelle Rückstände zu beseitigen.

 

Quelle: livingpress.de
Artikelbild: © haveseen – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Haushaltshilfen: Was sind die besten Erfindungen?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.