Hausrat effektiv verpacken – damit er den Umzug heil übersteht

03.03.2015 |  Von  |  Umzugsplanung

Geschätzte Lesezeit: 9 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Bei einem Umzug genügt es nicht, Hab und Gut zusammenzutragen, das Ganze dann in Kartons zu verstauen und zum neuen Wohnort zu transportieren. Vielmehr handelt es sich bei Ihren Gütern doch um Utensilien, die über einen gewissen materiellen oder auch ideellen Wert verfügen. 

Egal, ob es dabei um Haushaltsapparate, Bücher, Dekorationsmaterial, um Möbel oder gar um Erbstücke etc. geht. Umso wichtiger ist es deshalb, schon beim Verpacken der Habseligkeiten mit grösster Sorgfalt zu Werke zu gehen. Schliesslich soll ja alles wohlbehalten im neuen Zuhause ankommen.

Diese neun Tipps sollten Sie beachten, um von Anfang an sicherzugehen, dass wirklich alles gut ankommt:

1) Viele Dinge, zum Beispiel bruchfeste Dekorationsgegenstände, Töpfe usw. können in normalen Universalboxen deponiert werden. Achten Sie darauf, dass die Kartons nicht zu schwer werden. Denn dies kostet beim Kistentragen nur wertvolle Energie.

2) Gegenstände, die leicht zerbrechen oder deren Oberflächen schnell verkratzen oder beschädigt werden könnten, sind vor dem Verstauen in Seiden- oder Zeitungspapier einzuwickeln. Wer glaubt, die Druckerschwärze würde Verschmutzungen hinterlassen, der irrt. Vielmehr sind Ihre wertvollen Gegenstände so hervorragend gegen Stösse oder Stürze geschützt.

3) Wertgegenstände oder auch wichtige Papiere sollten Sie nicht ohne Weiteres in klassischen Umzugskartons verstauen. Lassen Sie sich lieber von Ihrer Bank beraten und organisieren Sie für die Dauer des Umzugs ein Schliessfach oder einen Tresor.

4) Elektronische Geräte, wie zum Beispiel Computer, Fernseher usw., sind in der Regel äusserst schlagempfindlich. Schon kleinste Stösse können nachhaltige Beschädigungen verursachen. Wickeln Sie diese deshalb am besten fest in mehrere Lagen Luftpolsterfolie ein. Diese gibt es oft besonders günstig im Baumarkt, oder das von Ihnen beauftragte Umzugsunternehmung stellt Ihnen welche zur Verfügung.

5) Möchten Sie einen Flügel, ein Klavier, eine Harfe oder ähnliche Instrumente adäquat verstauen, so ist es wichtig, diese mit weichen, gut gepolsterten Decken abzudecken. Aber damit ist es nicht getan, denn um ein Verrutschen im Umzugswagen zu verhindern und somit einer Unfallgefahr aus dem Weg zu gehen, müssen sie zusätzlich mit zwei oder mehreren Transportgurten befestigt werden. Auf diese Weise kann buchstäblich nichts schiefgehen.

6) Sofern sich Waffen in Ihrem Besitz befinden, zum Beispiel für sportliche Aktivitäten, Schützenfeste usw., sind Sie gut beraten, jedes Stück mehrfach in Tücher einzuwickeln und in stosssicheren Umverpackungen zu verstauen. Sinnvollerweise transportieren Sie diese gefährlichen Gegenstände nicht mit den übrigen Habseligkeiten, sondern bringen Sie in einem separaten Fahrzeug von A nach B.

7) Flüssigkeiten sollten Sie stets getrennt von anderen Gegenständen verstauen. Natürlich müssen alle Behältnisse fest verschlossen sein. Kennzeichnen Sie darüber hinaus unbedingt alle brennbaren oder gefährlichen Flüssigkeiten. Auch diese sind in jedem Fall getrennt von den übrigen Gegenständen zu deponieren.

8) Blumen und Grünpflanzen haben es nicht besonders gern, wenn sie in enge Kartons gesteckt werden. Stellen Sie sie daher am besten an eine geschützte Stelle in Ihr eigenes Fahrzeug und decken Sie sie mit einem Kunststoffdeckel grossräumig ab. Sehen Sie überdies davon ab, die Gewächse am Vortag des Umzugs noch zu giessen. So vermeiden Sie, dass möglicherweise feuchte Erde ausläuft und Verunreinigungen hervorruft. Ausserdem sind Pflanzen gerade im Winter sehr kälte- bzw. frostempfindlich.



9) Sie haben Haustiere? Hund, Katze, Maus und Co. verfrachten Sie besser nicht in Transportkisten, um ihnen den Umzugsstress weitestgehend zu ersparen. Versuchen Sie, Ihre tierischen Freunde bei Bekannten unterzubringen. Ist das nicht möglich, so empfiehlt es sich, sie wie gewohnt im Privatfahrzeug zur neuen Wohnung zu transportieren.

Versuchen Sie, rechtzeitig im Vorfeld die passende Menge an Packmaterial zu besorgen. So können Sie das Verpacken Ihrer Habseligkeiten in aller Ruhe in Angriff nehmen.

 

Oberstes Bild: © Monkey Business Images – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


1 Kommentar


  1. Hallo,

    bin auch gerade dabei meinen Umzug zu planen. Gerade das Einpacken ist immer so nervig…
    Man möchte ja auch, dass alles heil ankommt und nicht kaputt geht. Es kann ja leider immer mal passieren, dass ein Umzugshelfer oder man selbst einen Karton aus versehen fallen lässt. Zeitung und dergleichen eignen sich immer sehr gut für kleinere Sachen.
    Ich kann aber als Tipp noch sagen, dass man sich Möbeldecken aus Vlies besorgen sollte. Habe mir bei meinem letzten Umzug ein paar davon geholt und damit meine wertvolleren Möbel abgedeckt, damit sie keine Kratzer oder so
    bekommen. Dann ist man auf der schieren Seite, falls der Transporter Fahrer mal ein Loch in der Straße übersieht 😉

    LG Jonas

Ihr Kommentar zu:

Hausrat effektiv verpacken – damit er den Umzug heil übersteht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.