Innovativer Pflanzentopf entgiftet Raumluft

02.03.2016 |  Von  |  Klima, Reinigung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Innovativer Pflanzentopf entgiftet Raumluft
3.44 (68.89%)
9 Bewertung(en)

Dass Pflanzen die Luft reinigen, ist keine neue Erkenntnis. Forschungen haben aber gezeigt, dass dies überwiegend über die Wurzeln geschieht. AIRY ist ein einzigartiges, hocheffektives Luftreinigungssystem, das mittels einer Belüftung des Wurzelwerkes die Fähigkeit von Zimmerpflanzen zur Luftreinigung nutzt und steigert.

Die NASA hatte bereits 1989 herausgefunden, dass die Wurzeln der Pflanze zu rund 90% für die Reinigung der Raumluft verantwortlich sind. Nach aktuellem Stand der Forschung gibt es rund 30 Pflanzen, die in der Lage sind, Schadstoffe (wie etwa Formaldehyd, Toluol, Benzol) in Nährstoffe aufzuspalten, die sie verwerten können. Die Voraussetzung hierfür: Die Luft muss an das Wurzelwerk kommen!

Vervielfachte Entgiftungsleistung

Das Konzept für AIRY basiert auf diesen Forschungsstudien. Der Hamburger Unternehmer und Erfinder Helge B. Knickmeier, selber starker Allergiker, suchte nach einem Weg, das Potential von Pflanzen als Luftreiniger optimal zu nutzen. Dabei entwickelte er einen einzigartigen Pflanzentopf, der das Wurzelwerk einer Zimmerpflanze auf natürliche Weise und doch effektiv belüftet. Die Luft gelangt über Lamellen in den speziell konstruierten Topf und zieht durch den Kamineffekt an den Wurzeln vorbei.

„Die Entgiftungsleistung einer Pflanze im AIRY entspricht etwa derjenigen von acht Pflanzen in konventionellen Töpfen“, erklärt Jakob Gülünay, Geschäftsführer der Jawin Swiss AG in Urnäsch, die das AIRY System in der Schweiz vertreibt. Eine wissenschaftliche Studie hat  gezeigt, dass ein einziges AIRY-System, bepflanzt mit der richtigen Pflanze, innerhalb von 24 Stunden rund 75 % der gefährlichsten Umweltgifte in einem Raum von 16 Quadratmetern (etwa 40 m3 Luft) unschädlich machen kann. Die Pflanze wandelt die Schadstoffe rückstandslos in für sie verwertbare Nährstoffe um.

Eine weitere Studie läuft aktuell am Fraunhofer-Institut in München. So leistet AIRY nachweislich einen unschätzbaren Beitrag für die Umwelt, die Gesundheit und die Lebensqualität der Menschen.

Pflegeleicht und praktisch

Gleichzeitig bietet AIRY den Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen. „In einem Wachstumsvergleich über 150 Tage konnte mit dem AIRY-System eine Zunahme der Biomasse um rund 50 Prozent nachgewiesen werden“, so Gülünay. Das System ist praktisch und bestens für den Alltagseinsatz geeignet: Der integrierte Wassertank fasst rund 2 Liter – so muss eine Pflanze nur alle paar Wochen gegossen werden.



Das Eintopfen erfolgt im Handumdrehen, ein späteres Umtopfen ist nicht nötig. Die Wurzeln wachsen nur so lange, wie sie einen Widerstand verspüren. Erreichen sie die Luftschlitze des inneren Gittertopfes, stellen sie das Wachstum ein.

Der Pflanzentopf ist derzeit in einer Grösse und 16 verschiedenen Farbvarianten erhältlich.

 

Artikel von: JAWIN Swiss AG
Artikelbilder: Der innovative Pflanzentopf AIRY verbessert nachweislich die Raumluft. © obs/JAWIN Swiss AG


Ihr Kommentar zu:

Innovativer Pflanzentopf entgiftet Raumluft

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.