Intelligente Haushaltsgeräte

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Intelligente Haushaltsgeräte
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung standen die intelligenten Haushaltsgeräte besonders im Fokus. So gab es an jeder Ecke Kühlschränke mit einem WLAN-Anschluss oder Waschmaschinen, die mit einer Applikation für das Handy betrieben werden können. Es können aber auch Herdplatten oder Backöfen mit dem Smartphone betrieben werden.

Welche Haushaltsgeräte besonders interessant sind, haben wir einmal in einer kleinen Übersicht gesammelt.

Was macht ein intelligentes Haushaltsgerät aus?

Im Laufe der letzten Jahre haben die zahlreichen Hersteller von Haushaltsgeräten – wie Bosch, Siemens oder Miele – ihre Geräte im Grundnutzen perfektioniert. Jeder Backofen kann heutzutage auf verschiedenen Stufen backen, das Hähnchen grillen oder ein Stück Fleisch auftauen. Es mussten innovative Ideen her, damit sich die Haushaltsgeräte weiterentwickeln konnten. So entstand die Idee der intelligenten Haushaltsgeräte. Ein Haushaltsgerät gilt erst dann als intelligent, wenn es mit einem Netzwerk verbunden ist.

Über dieses Netzwerk kann der Benutzer dann mit dem Smartphone oder einer Schaltzentrale Befehle erteilen, welche die Haushaltsgeräte ausführen. So kann aus der Ferne kontrolliert werden, ob die Herdplatte angelassen wurde. Alternativ gibt es auch Systeme, die selbstständig über ein Netzwerk agieren. Im Kühlschrank Test hat sich gezeigt, dass es Modelle gibt, die selbstständig die Produkte bestellen, die ihnen fehlen. Zuvor hat der Benutzer eine Liste erstellt, mit welchen Produkten der Kühlschrank ausgestattet sein sollte. Gehen diese Vorräte zu Neige, bestellt der Mikroprozessor im Inneren neue Lebensmittel.


Intelligente Haushaltsgeräte machen das Leben leichter. (Bild: Pixabay – CCO Public Domain)

Intelligente Haushaltsgeräte machen das Leben leichter. (Bild: Pixabay – CCO Public Domain)


Der intelligente Kühlschrank

Wie bereits erwähnt, ist der intelligente Kühlschrank eine interessante Lösung, wie man die moderne Technik mit sparenden Aspekten verbindet. Bei dem sogenannten Screenfridge-Kühlschrank werden die Lebensmittel mit einem automatischen Scansystem in eine Datenbank aufgenommen. Ist das geschehen, kann der Kühlschrank selbstständig agieren und ihnen beispielsweise eine Email schreiben, falls sich das Ablaufdatum der Milchpackung nähert. Sollte die Milch dann abgelaufen sein, können Waren automatisch bestellt werden oder sie erhalten ebenfalls eine Mail, die eine Bestätigung erfordert. Der intelligente Kühlschrank nimmt ihnen somit die Arbeit ab und spart nebenbei noch Geld. Nur selten werden sie abgelaufene Lebensmittel wegwerfen müssen. Wie sie ihren passenden Kühlschrank finden, haben wir in der Vergangenheit bereits in einer Kaufberatung zusammengefasst – werfen sie einen Blick in den Artikel!

Die smarte Waschmaschine

Eine Waschmaschine, welche im Netzwerk angeschlossen ist, mag im ersten Moment seltsam erscheinen, doch kann dieses Modell bis zu 70 Prozent an Wasser einsparen. Das alles funktioniert über einen internen Mikrochip, der sich vor jedem Waschvorgang mit einem Server verbindet und die optimale Wassermenge und Temperatur ermittelt. Dabei berücksichtigt das System nicht nur die Art von Wäsche, sondern auch die Menge. Während normale Waschmaschinen immer die gleiche Menge an Wasser in die Trommel pumpt, verzichten die smarten Waschmaschinen auf solch eine Verschwendung.

Ein Herd mit Gehirn

Besonders interessant sind auch die Systeme, die sich mit dem Herd oder dem Backofen beschäftigen. Der intelligente Backofen kann mit einem Sensor erkennen, ob sich beispielsweise die Pizza noch im gefrorenen Zustand befindet oder ob sie bereits aufgetaut wurde. Wer ein Sicherheitsfanatiker ist, der kann sich auf dem Smartphone anzeigen lassen, ob die Herdplatte an- oder ausgeschaltet ist. Gerade wenn man das Haus verlassen ist, fragen sich schliesslich viele Menschen, ob die Herdplatte nicht vielleicht doch noch eingeschaltet ist. Mit dieser Technik gehört das Raten der Vergangenheit an!

Weitere Haushaltsgeräte in der Übersicht

  • Geschirrspüler
  • Toaster
  • Wäschekorb

In diesem Video können sie sich noch einmal einen Überblick über die Haushaltsgeräte schaffen, die auf der IFA vorgestellt wurden.



 

Oberstes Bild: Pixabay – CCO Public Domain

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


2 Kommentare


  1. Kühlschrank-Test.info

    Kühlschränke werden jedes Jahr auf der Messe immer als Neuerfindung und Intelligente Systeme vorgestellt. Jedes Jahr wird aufs Neue das Internet der Dinge ausgerufen. Doch der Kunde wird sich solange nicht auf einen smarten Kühlschrank, bis das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und ein wirklicher Nutzen von dem Gerät ausgeht.

  2. www.mini-kuehlschrank24.com

    Sehr interessanter Artikel! Bin gespannt was alles noch in Zukunft auf uns zu kommt. 😀

Ihr Kommentar zu:

Intelligente Haushaltsgeräte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.