Kaffeemaschine effektiv und schonend entkalken – so klappt’s

15.11.2014 |  Von  |  Reinigung

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Für viele gehört die tägliche Tasse Kaffee zum Alltag dazu, entweder als perfekter Start in den Morgen oder zum gemütlichen Plausch mit Freunden nachmittags. Doch das Geheimnis eines guten Kaffees macht nicht nur die richtige Zubereitung aus, sondern auch die regelmässige Pflege und Entkalkung der Kaffeemaschine.

Wenn Sie den Eindruck haben, der Kaffee schmeckt irgendwie komisch oder das Aroma kommt nicht mehr richtig zur Geltung, kann es erforderlich sein, dass Sie die Maschine entkalken. Wie dies am effektivsten und gleichzeitig schonendsten funktioniert, erfahren Sie im nachstehenden Beitrag.



Kalkablagerungen in der Maschine haben mehrere Effekte
Dass unser Trinkwasser Kalk enthält, ist eigentlich kein Geheimnis. Wie stark Ihr Wohnort oder Ihre Wohnregion betroffen ist, kann sehr differieren. Genaue Angaben erhalten Sie beim Wasserwerk oder einem Installateur vor Ort. Sie können aber auch einfach selbst den Grad des Kalkgehaltes messen, indem Sie entsprechende Teststreifen verwenden.

Es liegt auf der Hand, dass Sie bei stärkerem Kalkgehalt des Wassers Ihre elektrischen Geräte wie Wasserkocher, Teebereiter oder eben die Kaffeemaschine öfters reinigen müssen. Denn zum eher unangenehm Geschmack kommt hinzu, dass die Kalkablagerungen an den Geräten unschön aussehen und den Energieverbrauch wesentlich erhöhen.

Damit Sie dem Kalk erfolgreich zu Leibe rücken, gibt es mehrere Methoden. Sie müssen ja auch nicht immer gleich zur Chemiekeule aus dem Drogeriemarkt greifen, auch altbewährte Hausmittel schaffen ebenso wie bei leichten gesundheitlichen Beschwerden perfekt Abhilfe. Sehr kostengünstig und vor allem umweltfreundlich erfolgt die Anwendung von Zitronensäure, die absolut effektiv die Kalkablagerungen an Ihren Geräten, insbesondere der Kaffeemaschine entfernt. Nach dem Reinigen sollten Sie zwei bis drei Füllungen klares Wasser durch die Maschine laufen lassen, um einen säuerlichen Geschmack beim Kaffee zu vermeiden.

Auch Essig oder Essigessenz hat sich beim Entkalken bewährt, denn die Säure löst sehr zuverlässig Kalk. Wichtig ist, dass Sie während des Vorganges allerdings gut lüften, da naturgemäss dieses Produkt wesentlich geruchsintensiver ist als die Zitronensäure. Dafür ist der Essig ein probates Mittel, auch wenn sich bereits stärkere Verkalkungen gebildet haben. Dazu können Sie einfach während des Vorganges die Maschine kurz stoppen und so durch eine längere Einwirkzeit die Wirkung deutlich verstärken.



Damit der Essiggeruch und alle verbliebenen Essigreste, die noch in der Kaffeemaschine sind, wirkungsvoll entfernt werden, sollten Sie das Gerät nach dem Entkalken mindestens zweimal mit klarem Wasser durchlaufen lassen.

Auch Backpulver hat sich beim Entkalken bewährt
Wenn Sie gerne Kuchen backen, benötigen Sie dazu nicht nur leckere Gewürze wie zum Beispiel Kardamom, sondern auch Backpulver. Dieser Küchenhelfer kann aber viel mehr, denn auch zum Entkalken der Kaffeemaschine leistet er wertvolle Dienste.



Dazu benötigen Sie einfach ein Päckchen Pulver, das Sie in heissem Wasser auflösen und in die Kaffeemaschine geben. Anschliessend lassen Sie die Flüssigkeit etwas abkühlen, wobei sich bereits zu diesem Zeitpunkt die reinigende und kalklösende Wirkung ausbreitet. Anschliessend lassen Sie alles durchlaufen, wobei sich durch das erneute Erwärmen Blasen bilden. Nach dem Entkalken sollten Sie so lange mit kalten Wasser nachspülen, bis diese Blasen verschwunden sind. Der Vorteil dieser Methode liegt eindeutig darin, dass Sie es hier weder mit einer Beeinträchtigung des Geschmacks zu tun haben noch unangenehme Gerüche Küche, Geräte und letztendlich Ihre Nase belasten.



Auch Aspirin, Geschirrspültabs und Gebissreiniger kommen zur Anwendung
Eine weitere Alternative, wie Sie Ihre Kaffeemaschine perfekt von Kalk befreit bekommen, ist Aspirin oder aber ein Geschirrspültab. Allerdings sollten Sie bei letzterem darauf achten, dass Sie kein Kombipräparat verwenden, das Klarspüler enthält. Die Anwendung ist denkbar einfach, denn Sie geben entweder Tablette oder Tab einfach in den Wassertank der Kaffeemaschine und warten bis sich alles aufgelöst hat. Anschliessend nehmen Sie sie in Betrieb und lassen das Wasser durchlaufen. Die verbliebenen Reste sollten Sie mit klarem Wasser gründlich ausspülen, bevor Sie sich wieder eine köstliche Tasse Kaffee zubereiten.

Wer auf den Geschmack seines Kaffees Wert legt, sollte auf eine wirkungsvolle und effiziente Entkalkung der Maschine mit Hausmitteln achten. (Bild : LoloStock / Shutterstock.com)

Wer auf den Geschmack seines Kaffees Wert legt, sollte auf eine wirkungsvolle und effiziente Entkalkung der Maschine mit Hausmitteln achten. (Bild : LoloStock / Shutterstock.com)

High-Tech Entkalkung mit Magnetfeld
Wenn Sie keine Lust haben, in regelmässigen Abständen die Kaffeemaschine zu entkalken, deshalb aber auch keine Einschränkungen beim Geschmack hinnehmen möchten, sollten Sie einen Entkalker mit Magnetfeld verwenden. Dieser verhindert bereits die Bildung von Kalk, sodass Sie nicht immer jede Woche Zeit fürs Entkalken aufwenden müssen.

Die Anwendung ist einfach, denn Sie legen den Entkalker in den Wassertank Ihrer Kaffeemaschine. Durch das Magnetfeld, das im Gerät vorhanden ist, verändert der Entkalker die individuelle Struktur des Kalkes, der sich in der Folge nicht mehr so einfach absetzen und seine schädlichen Beeinträchtigungen von Geschmack und Lebenszeit der Geräte verbreiten kann. Cirka alle ein bis zwei Wochen sollten Sie den Entkalker aus dem Tank entfernen und ihn vor dem neuerlichen Einsetzen mit lauwarmen Wasser abspülen.




 

Oberstes Bild: © Limpido – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Kaffeemaschine effektiv und schonend entkalken – so klappt’s

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.