Künstliche Intelligenz wählt die besten Fotos aus

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Künstliche Intelligenz wählt die besten Fotos aus
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Begriff „künstliche Intelligenz“ (AI) ist in aller Munde. Das neueste Beispiel ist Picturesqe, ein Tool für Fotografen, das AI-Automation nutzt, um die besten Fotos auszuwählen und schlechte Aufnahmen herauszufiltern.

Dass die maschinell lernende Software die besten Schnappschüsse aus Ihrer grossen Sammlung auswählen kann, davon sind die Gründer von Picturesqe überzeugt. Anders als ähnliche Mobiltelefon-Apps zielt Picturesqe jedoch speziell auf professionelle und semiprofessionelle Fotografen ab.

Zu den Funktionen der Anwendung gehören „intelligente Gruppierung“, die automatisch ähnliche Fotos basierend auf ihren visuellen Inhalten in Gruppen zusammenstellt; „intelligenter Zoom“, so dass Sie schnell die gleiche Stelle auf mehreren Aufnahmen vergleichen können, und „ästhetische Rangordnung“. Alles in allem sucht Picturesqe für Sie die besten Fotos aus und filtert den Ausschuss heraus.

Die Nutzung der Software ist einfach und unkompliziert, da die Bildschirme ausschliesslich auf Fotografen zugeschnitten sind. Und natürlich sollen die Software-Algorithmen durch das Feedback der individuellen Benutzer intelligenter werden.

„Das Problem ist, dass professionelle Fotografen Tausende von Fotos aufnehmen und dann unzählige Stunden damit verbringen, schlechte Aufnahmen manuell zu löschen und die besten auszuwählen“, sagte der Mitgründer von Picturesqe Daniel Szollosi vor kurzem zu TechCrunch. „Schnelle Bearbeitung ist ein entscheidender Faktor, zum Beispiel beim Live-Sport. Und in anderen Bereichen (z. B. Hochzeiten, Events) sind Dutzende von Bildern einander sehr ähnlich, daher ist die Endauswahl eine teure, zeitraubende Aufgabe.“



In seiner gegenwärtigen Form richtet sich Picturesqe speziell an professionelle und semiprofessionelle Fotografen sowie Foto-Enthusiasten, die Szollosi als Fotografen mit Wechselobjektivkameras (DSLR) beschreibt. „Wir zielen vorerst nicht auf Freizeit- oder Smartphone-Fotografen ab; vielleicht werden wir unser Angebot zu einem späteren Zeitpunkt auf diese Zielgruppe ausweiten“, sagt er.

Die erste Version der Software ist seit Januar 2016 auf dem Markt und zieht bereits Tausende von Fotografen an.

Picturesqe bietet auch eine eigene API, daher können Unternehmen ihre eigenen Software-Lösungen einbinden und somit mehr Wert für ihre bestehenden Kunden bieten.

Picturesqe, Inc. mit Geschäftssitz in Austin, Texas, und einem F&E-Büro in Budapest, Ungarn, hat soeben seine Version 2.0 für Windows mit fein abgestimmtem Workflow und verbesserter Automatisierung freigegeben. Das Unternehmen hat sich in der Zwischenzeit zu einem Freemium-Geschäftsmodell verändert: Die FREE-Version ist gratis für Foto-Enthusiasten, die PROFESSIONAL-Version ist für Fachleute und steht über ein monatliches Abonnement zur Verfügung.

 

Artikel von: Picturesqe, Inc.
Artikelbild: © PRNewsFoto/Picturesqe

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Künstliche Intelligenz wählt die besten Fotos aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.