Mit einem Fussbad zu entspannten Füssen: Welche Möglichkeiten gibt es?

20.10.2014 |  Von  |  Körperpflege

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Viele Menschen, vor allem die Damen, geben sehr viel Geld für Maniküre und Pediküre aus, um die Füsse im gewünschten Licht erscheinen zu lassen. Leider bleibt dabei die Gesundheit der Füsse oftmals auf der Strecke, denn solange nichts weh tut, braucht man ja auch nichts zu unternehmen.

Plagen einen aber irgendwann Hornhaut und Verspannungen, ist eine schnelle Abhilfe gewünscht, die dafür sorgt, dass man sich wieder wohlfühlt. Hier bietet sich ein entspannendes Fussbad an, mit dem man die gröbsten Verspannungen nach einem harten Arbeitstag schnell wieder lösen kann.



Wobei kann mir ein Fussbad helfen?

Frauen, die High Heels tragen, haben sehr oft Probleme damit. Es sieht zwar sehr schick aus, doch sorgen die unbequemen Schuhe für Schmerzen in der Muskulatur und können sogar zu chronischen Verletzungen der Gelenke führen. Ebenso sind Sportler von Fussschmerzen betroffen und klagen über Verspannungen im Fuss bzw. in den Waden. Menschen, die den ganzen Tag bei der Arbeit stehen, können manchmal kaum noch gehen, da der gesamte Fussapparat komplett überlastet ist.

Ein Fussbad hilft dabei, die Muskulatur zu entlasten und sich einen Moment der Ruhe zu gönnen. Erfahren Sie bei uns, welche Möglichkeiten Sie haben, ein entspannendes Bad in den eigenen vier Wänden durchzuführen.

Das Sprudelbad – Wellness für die Füsse



Spezielle Geräte für Fussbäder umfassen viele Anwendungsgebiete. So kann man teilweise das Wasser auf die gewünschte Temperatur erhitzen lassen und dann die Füsse in perfekt temperierte Bäder eintauchen. Auch gibt es Geräte, die die Füsse mit einer Whirlpool-Funktion verwöhnen. Perlende Wasserbläschen umspielen dabei die Haut und sorgen für Entspannung.

Gibt man etwas mehr Geld aus, kann man auch eine Massagefunktion nutzen. Hierbei stellt man die Füsse auf den genoppten Boden des Gerätes und lässt sich massieren. Dies regt die Lockerung der Muskulatur und gleichzeitig die Durchblutung der Fusssohlen.

Fussbad ohne spezielles Gerät

Selbstverständlich können Sie sich ein Fussbad auch ohne ein spezielles Gerät verwirklichen. Geben Sie hierzu einfach warmes Wasser in eine entsprechend grosse Schüssel und fügen Sie ein Badeöl oder ein Schaumbad Ihrer Wahl hinzu. Die wärmende Wirkung ist bei dieser Variante ebenfalls ausgeprägt vorhanden und sorgt für entspannte Füsse. 




 

Oberstes Bild: © Kzenon – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Mit einem Fussbad zu entspannten Füssen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.