Näharbeiten selbst erledigen – so geht’s!

28.09.2016 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Näharbeiten selbst erledigen – so geht’s!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ob loser Knopf oder abgerissene Gürtelschlaufe – im Laufe der Zeit lassen sich kleine Schäden an Kleidungsstücken nicht verhindern. Zur Entsorgung sind diese noch zu kostbar, während die Ausbesserung beim professionellen Schneider meistens zu teuer erscheint.

Im Trend liegt es, kleine Näharbeiten selbst zu erledigen, was manuell oder mit einer modernen Nähmaschine erfolgen kann. Mit etwas Erfahrung und der richtigen Ausstattung sind nur wenige Handgriffe nötig, um Kleidung und Accessoires wieder in einen einwandfreien Zustand zu versetzen.

Welche Näharbeiten lassen sich selbst bewerkstelligen?

Bei einer Beschädigung von Kleidern und Stoffen ist primär zu prüfen, ob der Stoff selbst zerstört wurde oder lediglich Nähte und Verbindungen offen sind. Falls sich eine Naht geöffnet hat, die verschiedene Stoffteile miteinander verbindet, lässt sich diese abhängig vom Stoff fast immer eigenhändig schliessen.

Auch das Annähen eines losen Knopfes oder das Ausbessern eines teilweise geöffneten Saumes gehört zu den Arbeiten, die selbst erledigt werden können. Wichtig ist alleine, etwas Erfahrung beim Nähen zu haben, ansonsten wird die Ausbesserungsarbeit möglicherweise nicht gelingen.

Neben den eigenen Fähigkeiten mit Nadel und Faden kommt es auf die richtige Anleitung an. Viele Fachhändler von Nähmaschinen oder Mercerie stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Ausserdem sind das Internet und Videoportale wie YouTube zu einer wertvollen Quelle geworden, um schrittweise Anleitungen für einfache Handarbeiten zu erhalten. Mit diesen wird es selbst Laien gelingen, verschiedene Näharbeiten selbst zu meistern und zu guten Ergebnissen zu gelangen.


Im Trend liegt es, kleine Näharbeiten selbst zu erledigen. (Bild: Bernina International)

Im Trend liegt es, kleine Näharbeiten selbst zu erledigen. (Bild: Bernina International)


Anzeige

BERNINA – Nähcenter AG

Gubelstrasse 17

CH-6300 Zug

+41 (0)41 711 24 56 (Tel.)

+41 (0)41 711 24 35 (Fax)

info@berninazug.ch (Mail)

www.berninazug.ch (Web)


Nähen mit der Hand – umständlich oder unvermeidbar?

Beim Thema Näharbeiten wird häufig noch ans manuelle Nähen gedacht. Gerade bei Knöpfen haben viele Nähfreunde die mühsamen Arbeiten von Mutter oder Grossmutter vor Augen, die für einen einzelnen Knopf 15 Minuten oder mehr benötigte. Tatsächlich lassen sich viele der klassischen Näharbeiten mittlerweile mit Nähmaschinen ausführen, sofern diese technisch über die entsprechende Funktion und mechanisch über den richtigen Nähfuss verfügen. Faktisch sind alle Arbeiten mit einer Maschine durchführbar, selbst wenn sie vor wenigen Jahrzehnten noch zwingend von Hand genäht werden mussten.

Da es von den Fähigkeiten der Maschine abhängt, wird nicht jedes Modell alle Arbeiten verrichten können. Gerade beim Neukauf ist zu beachten, welche Wünsche für die Ausbesserung von Kleidung und anderen Textilien gegeben sind.

Von Vorteil ist, dass bereits Grundmodelle bekannter Marken wie BERNINA über Zusatzfunktionen verfügen, die das Annähen von Knöpfen und ähnliches ermöglichen. Einmal investiert, lassen sich deshalb mehr als klassische Näh- und Schneiderarbeiten in den eigenen vier Wänden durchführen.


Viele der klassischen Näharbeiten lassen sich mittlerweile mit Nähmaschinen ausführen. (Bild: Bernian International)

Viele der klassischen Näharbeiten lassen sich mittlerweile mit Nähmaschinen ausführen. (Bild: Bernian International)


Was sollte eine Nähmaschine für den Haushalt beherrschen?

Einfache Näharbeiten wie aufgetrennte Nähte wieder zusammenzuführen, ist faktisch mit allen Nähmaschinen problemlos umsetzbar. Für etwas anspruchsvollere Arbeiten, beispielsweise am Saum oder zum Annähen von Knöpfen, ist ein Blick auf die technische Ausstattung notwendig. Auch das Equipment spielt eine Rolle, neben den Programmen und Stichen der Maschine sollten die richtigen Nähfüsse bereit beiliegen. Solche können für die meisten Qualitätsnähmaschinen auch im Nachhinein gekauft werden, im Idealfall liegen sie jedoch bei und sind im Kaufpreis enthalten.

Für grössere Schäden am Stoff selbst gibt es die Möglichkeit, Risse zu flicken oder mit Aufnähern zu arbeiten. Diese sind gerade bei jungen Leuten in Mode und verleihen Kleidungsstücken einen individuellen Charme. Falls verschiedene Kleidungsstücke und Stoffe nicht mehr zu retten sind, kann man Sie immer noch zum Quilten oder für kleine dekorative Textilien nutzen. Und selbst das Verzieren von Stoffen durch Stickereien wird heute nicht mehr von Hand erledigt, sondern kann durch zeitgemässe Nähmaschinen mit spezieller Software ausgeführt werden. Auch wenn es keine Ausbesserung darstellt, ist es trotzdem eine Möglichkeit, Kreativität auszuleben und schöne Näharbeiten selbst zu erledigen.


Einfache Näharbeiten sind faktisch mit allen Nähmaschinen problemlos umsetzbar. (Bild: Bernina International)

Einfache Näharbeiten sind faktisch mit allen Nähmaschinen problemlos umsetzbar. (Bild: Bernina International)


Mit einer Qualitätsmarke wie BERNINA einfacher zu Hause nähen

Funktionsreich und einfach zu bedienen sollte die Maschine sein, mit der Sie Ihre vielfältigen Näharbeiten ausführen. Nicht nur in der Schweiz ist BERNINA eine bekannte Marke, wenn es um Nähmaschinen in gehobener Qualität geht. Bereits Einsteigermodelle des schweizerischen Unternehmens erfüllen den oben erwähnten Vorsatz, mit vielen nützlichen Stichen und praktischem Zubehör ausgestattet zu sein.

Dennoch werden Einsteiger in das Hobby Nähen nicht überfordert, um bereits mit einigen grundlegenden Stichen Erfolge zu erzielen. Hilfreich kann es sein, sich über die Webseite von BERNINA oder andere Quellen im Internet zu informieren, welche Fähigkeiten ein bestimmtes Modell genau besitzt. Ausserdem gibt BERNINA regelmässig Tipps für verschiedene Näharbeiten, die sich auch in Workshops des Unternehmens einfach erlernen lassen.

 

Artikelbild: © Bernina International

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Näharbeiten selbst erledigen – so geht’s!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.