BERNINA Nähcenter Zug AG

Wäschesortieren ist out – mit den Dr. Beckmann-Wundertüchern

25.10.2016 |  Von  |  Reinigung

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wäschesortieren ist out – mit den Dr. Beckmann-Wundertüchern 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Die meisten machen es beim Wäschewaschen noch so: die Schmutzwäsche wird nach Farben sortiert und getrennt gewaschen, um Verfärbungen zu vermeiden. Das ist mühsam, zeitaufwändig und verbraucht viel Energie – denn es sind stets mehrere Waschgänge erforderlich. Oftmals bleibt das Lieblingskleidungsstück länger liegen, weil es nicht genügend farblich abgestimmte Kleidungsstücke zum Mitwaschen gibt.

Dabei muss das lästige Sortieren und Getrenntwaschen nicht sein. Konsequent eingesetzt schützen die Farb- und Schmutzfänger von Dr. Beckmann die bunten Kleider beim Waschen vor Verfärbungen. Egal, ob grün, rot oder blau: Ein bis zwei Tücher pro Trommel und alles kann zusammen gewaschen werden.

Vorteile – für Wäsche, Umwelt, Freizeit und Portemonnaie

Und so funktioniert die Farbschutz-Technologie: Wenn ein Kleidungsstück beim Waschen Farbe verliert, dann nehmen die Tücher diese „wie ein Magnet“ auf und binden sie an sich. So wird verhindert, dass sich auslaufende Farbe auf andere Kleidungsstücke überträgt.

Dr. Beckmann bietet Tücher zur Einmalverwendung mit Mikrofaser sowie Mehrwegtücher. Dank der Mikrofaser und der viel feineren Struktur sind die Farb- und Schmutzfänger von Dr. Beckmann noch effektiver als herkömmliche Farbfangtücher. Die besondere Struktur bietet eine grössere Oberfläche, an der sich mehr Farbstoffe anlagern können. Das Mehrwegtuch aus 100% Baumwolle kann bis zu 30mal wiederverwendet werden.

Indem das Sortieren wegfällt, spart man Zeit und auch die Umwelt profitiert: denn mehrere Farben miteinander zu waschen, reduziert die Anzahl der Waschladungen. Das spart Energie, Wasser und Kosten. Um die Kleider dauerhaft zu schützen, sollte man die Tücher bei jeder Wäsche mit in die Trommel geben.



Auch gegen Graustich

Die Wundertücher von Dr. Beckmann verhindern auch, dass die Farben stumpf werden, einen Grauschleier erhalten oder nicht mehr leuchten. Wie Verfärbungen entstehen auch Vergrauungen dadurch, dass schlecht fixierte und überschüssige Farb- und Schmutzstoffe aus den Textilien herausgewaschen und von anderen Kleidungsstücken aufgenommen werden. Deshalb: Wer seine Kleider leuchtend und farbenfroh erhalten will, tut gut daran, in jeden Waschgang ein Farb- und Schmutztuch beizugeben.

 

Artikel von: delta pronatura KG / TAKTKOMM AG
Artikelbild: ©monkeybusinessimages – istockphoto.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Wäschesortieren ist out – mit den Dr. Beckmann-Wundertüchern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.