Was ist dran am Tangle Teezer – tolle Neuigkeit oder eine Übertreibung?

08.05.2015 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Der Entwickler einer neuen Plastik-Haarbürste verspricht: die Anwendung ist völlig schmerzfrei, die Haare sind schnell entwirrt und sehen gesund aus.

Schauen wir uns den Verkaufsschlager „Tangle Teezer“ doch einmal genauer an.

Wie sieht die Wunderbürste aus?

Der originale Tangle Teezer sieht knallig pinkfarben aus. Er besitzt keinen Griff, ist ergonomisch geformt und liegt damit gut in der Hand. Die Kunststoffbürste ist ein Leichtgewicht, die Plastikborsten sind direkt am unflexiblen Bürstenrücken angebracht, nicht in ein Polster eingebettet , dafür aber in besonderer Weise angeordnet. Ganz ehrlich? Auf den ersten Blick wirkt diese innovative Haarbürste wie ein Pflegeutensil fürs Haustier. Doch der Erfolg spricht Bände, mittlerweile ist der Tangle Teezer in seiner Heimat Grossbritannien die meistverkaufte Haarbürste. Vier Varianten und eine Kinderversion des Teezers sind bereits auf dem Markt, alle jeweils für stolze CHF 20. Und die Konkurrenz schläft nicht, die Kopien sind ebenfalls in zahlreichen Ausführungen erhältlich. Kann die teure Plastikbürste halten, was der Hersteller verspricht?

Was kann sie wirklich?

Laut Werbeversprechen auf der Verpackung sorgt die spezielle Anordnung der Borsten dafür, dass sich verknotete Haare einfach und schmerzfrei entwirren lassen. Die Haare lassen sich damit im trockenen wie nassen Zustand kämmen. Ja, richtig gelesen! Was Friseure und Beautymagazine seit jeher verbieten, weil die Haare beim Bürsten im nassen Zustand überdehnt und strapaziert werden, soll mit der Plastikbürste kein Problem mehr sein. Tatsächlich lassen sich feuchte Haare leicht mit dem Teezer durchkämmen.

Blogger wie Paddy von Innen & Aussen empfehlen die Haarbürste für einen ganz anderen Zweck: Sie soll dabei helfen, Pflegeprodukte wie Kuren und Spülungen einfacher und gründlicher im nassen Haar zu verteilen. Denn durch das Design aus Vollplastik funktioniert die Bürste auch unter der Dusche und in der Badewanne. Das hilft, Produkt zu sparen, Paddy bescheinigt nach dieser Anwendung gesünder aussehendes Haar. Ihre wundersame Wirkung entfaltet die Haarbürste nur bei nassem Haar, trockenes Haar lädt sich statisch auf und kann etwas angegriffen aussehen. Nachholbedarf besteht bei der Form des Original-Teezers, denn der ist nicht für Linkshänder geeignet. Konkurrenzfirmen können an dieser Stelle mit symmetrisch geformten Plastikbürsten punkten.



Die Plastikhaarbürste Tangle Teezer fällt durch ein einfallsreiches Design und den gesalzenen Preis auf. Du kannst damit Deine nassen Haare kämmen, Pflegeprodukte damit einarbeiten und sie sogar in der Badewanne benutzen. Wer bisher diese Aufgaben zufriedenstellend mit den Fingern oder einer herkömmlichen Haarbürste erledigt hat, braucht diese neuartige Bürste aber nicht.

 

Oberstes Bild: © Jessmine – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Was ist dran am Tangle Teezer – tolle Neuigkeit oder eine Übertreibung?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.