Zuckerwattemaschinen: Echtes Jahrmarktfeeling zu Hause erleben

19.11.2014 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wer bereits einmal versucht hat, Zuckerwatte in einem Kochtopf herzustellen, der kennt die Schwierigkeiten.

Durch eine Zuckerwattemaschine stellen Sie mühelos kleinere oder grössere Mengen der Süssspeise her. Die Geräte sind stark unterschiedlich, sowohl in der produzierten Menge als auch in den Zusatzfunktionen.

Neben der klassischen weissen Gestaltung sind verschiedene Geschmacksrichtungen und Farben sehr beliebt. Hochwertige Geräte verfügen über spezielle Kammern, mit Hilfe derer Sie mehrere Sorten Zuckerwatte parallel herstellen können. Zudem ist es vielfach möglich, Bonbons als Ausgangsmaterial für die Watte zu verwenden, dadurch entstehen köstliche und überraschende Kreationen. Zuckerwatte ist für verschiedene Anlässe geeignet und birgt einige ungeahnte Überraschungen.

Zuckerwatte: Weniger Kalorien als vermutet

Zuckerwatte besteht aus Haushaltszucker, welcher durch die Geräte zum Schmelzen gebracht wird. Aufgrund der Drehbewegungen wird die Masse nach aussen befördert und erstarrt zu Fäden. Das gesamte Erscheinungsbild verändert sich und der Zucker gewinnt an Volumen. Das Gewicht und die Kalorien bleiben allerdings erhalten. Ausgehend von der Annahme, dass Sie nur fünf bis zehn Gramm Zucker in die Zuckerwattemaschine einfüllen und hieraus eine oder mehrere Portionen Zuckerwatte herstellen, verfügt die Speise über maximal 100 Kilokalorien, oftmals wesentlich weniger, was der Gesundheit zu Gute kommt.

Zuckerwatte schmeckt nicht nur Kindern, sondern ist auch bei Eltern sehr beliebt. Ob als Kindheitserinnerung oder als Neuentdeckung im Erwachsenenalter, die Süssspeise kann zu jeder Jahreszeit genossen werden. Bei der Auswahl der richtigen Geräte sollte sowohl die Leistung als auch die Sicherheit betrachtet werden.

Die Handhabung ist unkompliziert

Zunächst einmal wird das Gerät vorgeheizt, dann füllen Sie den Zucker ein. Sobald dieser geschmolzen ist und sich die Fäden gebildet haben, drehen Sie diese um einen Holzstab. Bereits nach ein oder zwei Versuchen ist die Technik erlernt und Sie können die Maschine für den Kindergeburtstag oder den Kinoabend zu Hause nutzen. Bei der Auswahl der geeigneten Zuckerwattemaschine müssen Sie auf die maximale Menge an Zuckerwatte pro Stunde achten. Hochwertige Geräte stellen 300 oder mehr Portionen her, kleinere Versionen hingegen eignen sich für zwei oder drei Personen.

Die meisten Geräte sind mit einem Spritzschutz ausgestattet, dadurch bleibt der Tisch sauber. Damit die Zuckerwattemaschine auf dem Untergrund sicher steht, sind Saugnäpfe oder rutschfeste Füsse von Vorteil. Abdeckhauben sind ebenfalls möglich, dadurch kann die Maschine auf einer Party über einen längeren Zeitraum betrieben werden. Modelle, welche mit Bonbons genutzt werden können, sind mit einem Trichter ausgestattet. Sie füllen die Süssigkeit ein und diese schmilzt in wenigen Augenblicken. Dadurch können Sie mit wenig Aufwand immer neue Geschmacksrichtungen ausprobieren.

 

Oberstes Bild: © BrankaVV – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Zuckerwattemaschinen: Echtes Jahrmarktfeeling zu Hause erleben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.