Author Archive

Sanfte Textilpflege mit dem Fusselrasierer

19.11.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Sanfte Textilpflege mit dem Fusselrasierer
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Grosse Wäsche. Sie haben Ihren neuen Wollpullover in den Schongang Ihrer Waschmaschine geworfen und freuen sich darüber, dass er in der gleichen Grösse wieder auftaucht. Aber beim näheren Hinsehen ist seine Oberfläche über und über mit kleinen Wollknötchen bedeckt. Wie schnell neue Kleidungsstücke alt aussehen können. Sie brauchen einen Fusselrasierer!

In vielen Fällen hilft eine Kleiderbürste. Oder eine Flusenrolle. Aber Wollknötchen bekommen Sie weder mit dem einen noch mit dem anderen weg. Eine Flusenbürste kann Löcher reissen, und über den Einsatz einer Schere wollen wir erst gar nicht reden. Ein Fusselrasierer spart Zeit und schont die Nerven. Dieses einfache Gerät wird Sie überzeugen.

Weiterlesen

Der Paketkasten: Ein sicherer Ort für grosse Warensendungen

17.11.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Der Paketkasten: Ein sicherer Ort für grosse Warensendungen
Jetzt bewerten!

Alle Jahre wieder. Aber nicht nur dann. Eigentlich das ganze Jahr. Sie wollen es sich bequem machen, und dann diese Rennerei, das Schlangestehen, einmal beim Abholen, das zweite Mal, Gott bewahre, beim Umtausch. Und um was, bitte, geht es hier eigentlich? – Na, ums Paket natürlich. Um Pakete, die abgeholt, und um Pakete, die zurückgesandt werden müssen. Und um die Frage, wie das Problem gelöst werden könnte.

Pakete haben Konjunktur. Und zwar nicht nur in der Weihnachtszeit. Immer mehr Menschen nutzen das Internet für bequeme Online-Einkäufe. Ein paar Klicks, und die Ware gehört Ihnen, oft günstiger und meistens schnell geliefert. Der Ärger beginnt erst im Moment der Zustellung. Die meisten Menschen arbeiten nämlich. Und das Paket landet beim Nachbarn oder auf der Post. Fazit: Zusätzliche Rennerei. Es sei denn, der Paketkasten setzt sich durch. Hier wird er vorgestellt.

Weiterlesen

Das Igelhaus: Winterschlafheimat für ein nützliches Tier

16.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Das Igelhaus: Winterschlafheimat für ein nützliches Tier
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Kinder und Erwachsene lieben Igel. Gärtner auch. Aber Gärtner machen Igeln oft das Leben schwer. Wenn der Mensch wie in der ordentlichen Schweiz den Rasen englisch trimmt, Büschen einen militärischen Kurzschnitt verpasst und Laub wegharkt, sobald es den Boden berührt, fehlt es den nachtaktiven, winterschlafenden Igeln an Rückzugsmöglichkeiten. Ein richtig akkurater Garten sieht so ordentlich aus wie ein sterilisiertes Operationsbesteck. Der Igel rümpft die Nase und sucht sich ein anderes Zuhause.

Das ist bedauerlich. Denn abgesehen von ihrer Niedlichkeit bringen Igel dem Gärtner grossen Nutzen. Sie verzehren Insekten, Raupen und sogar die Pest des Gartens: Arion lusitanicus, die Nacktschnecke. In ländlichen Gegenden haben Igel kein Problem – denn auf weitläufigen Grundstücken findet sich immer ein Blätter-, Holz- oder Reisighaufen, in dem sie Unterschlupf suchen können. In ordentlichen Stadtgärten können die Gärtner nachhelfen und ein Igelhaus bauen. In diesem Artikel lesen Sie dazu eine Anleitung.

Weiterlesen

Thera-Band: Das kleinste Sportgerät der Welt

10.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Thera-Band: Das kleinste Sportgerät der Welt
Jetzt bewerten!
Das Wetter wird unbeständiger. Der moderne Büromensch steckt seinen Kopf nicht zur Tür hinaus, wenn dicke Wolken am Himmel hängen und Wind um die Ecken pfeift. Also kein Sport mehr. Kein Wandern, kein Radeln, kein Jogging. Man muss ja nicht bis zum Äussersten gehen und sich nass regnen lassen! Wenn Sie nicht zufällig ein Skigebiet vor Ihrer Tür liegen haben, beginnt die Sportsaison im nächsten Frühjahr. Für Heimsport ist kein Platz. Auch nicht für ein Thera-Band?

Das Thera-Band ist das mobilste Sportgerät der Welt. Sie können es in Ihrer Manteltasche verstauen. Laien sehen es mit gerunzelter Stirn an, was so viel heisst wie: Was hat uns die erfindungsreiche Sportwarenindustrie da wieder beschert? Sportler und Profis erzählen andere Geschichten. Geschichten von Vielseitigkeit und dem schonenden Training einzelner Muskelgruppen. Was kann man mit dem Thera-Band alles anstellen!

Weiterlesen

Perfekte Beinarbeit mit dem Stepper

09.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Perfekte Beinarbeit mit dem Stepper
Jetzt bewerten!
Wir sitzen zu viel. Wir sitzen im Büro, wir sitzen auf dem Weg ins Büro, auf dem Weg vom Büro zurück, und schliesslich sitzen wir zu Hause. Das Fitnessstudio ist weit weg, das Wetter schlecht, der Tag fortgeschritten. Wir sitzen und sitzen. Dabei werden wir dick und schlaff. An den Oberschenkeln blüht die Cellulitis, und Männer verfolgen besorgt den Verlauf ihrer Krampfadern. So geht das nicht weiter! Wir brauchen Fitnessgeräte! Wir brauchen einen Stepper!

Es gibt kaum ein Sportgerät, das so gezielt Bein- und Gesässmuskulatur anspricht. Aber: Der Stepper eignet sich nicht zum Ausdauertraining. Kurze, intensive Einheiten zur Kraftsteigerung und Muskelstraffung: Das ist seine Spezialität. Und er kann schnell hervor- und wieder weggezaubert werden. Zumindest die kleinen Geräte, die sogenannten Mini-Stepper, lassen sich zusammengeklappt in jeder Zimmerecke verstauen. Doch es gibt auch grössere Modelle und Varianten. Dieser Artikel versucht eine Orientierung.

Weiterlesen

Weichspüler: Sinn und Unsinn

08.10.2014 |  Von  |  Reinigung  | 
Weichspüler: Sinn und Unsinn
Jetzt bewerten!

Natürlich war früher mal wieder alles besser. So eine richtige Hausfrau hatte noch Muskeln: Sie hat die Wäsche mit Wasser und Kernseife gewaschen und anschliessend so hartnäckig gebügelt, bis sie wieder weich war. Heute gilt das Bügelbrett als ein Ort des Grauens.

Wie viel nützlichere Zeit kann man verbringen ohne das lästige Eisen in der Hand! Also gibt der moderne Mensch einen ordentlichen Schuss Weichspüler in die Waschmaschine und schlüpft nach dem Trocknen in flauschig weiche Wäsche. Immerhin tut er es mit einem schlechten Gewissen.

Weiterlesen

Infrarot – gesündere Wärme gibt es nicht

07.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Infrarot – gesündere Wärme gibt es nicht
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Es wird kälter. Es regnet. Es ist windig. Und die Nase beginnt zu laufen. Zeit der Wärmflaschen, der Wollschals, der Hustensäfte und Arztbesuche. Um Letztere auf ein Minimum zu reduzieren, ist Selbstbehandlung ein probates Mittel. Ein guter Verbündeter im Kampf um die Gesundheit in der „schlechten“ Jahreszeit ist die Infrarotlampe. Sie tut Ihnen gut. Sie hilft. Und sie kostet kein Vermögen.

Die Nutzung der Infrarotstrahlung befindet sich auf dem Vormarsch. Inzwischen gibt es Infrarotkabinen, deren gesunde Wärme die Sauna ersetzen. Viele ökologisch denkende Menschen erwägen sogar den Umstieg auf eine Infrarotheizung. Infrarotlampen gehören in vielen Haushalten zur selbsttherapeutischen Grundausstattung. Was müssen Sie beachten, wenn Sie sich ein neues Exemplar zulegen wollen?

Weiterlesen

Gesundes Ausdauertraining mit dem Crosstrainer

03.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Gesundes Ausdauertraining mit dem Crosstrainer
Jetzt bewerten!
Fahrradfahrer und Läufer leben gesund. Das Laufen ist vielleicht noch etwas gesünder als das Radeln, weil es den Körper ganzheitlicher beansprucht. Andererseits steht das Laufen im Verdacht, die Gelenke in Mitleidenschaft zu ziehen.

Aber das ist wohl alles eine Frage der richtigen Ausrüstung und des richtigen Trainings. Unbestritten dagegen ist, dass weder der Läufer noch der Radfahrer Lust haben, ihren Sport auszuüben, wenn es draussen Hunde und Katzen regnet. Und das soll in etlichen Gegenden der Schweiz öfter vorkommen. Was tun? – Ein Homegym einrichten!

Weiterlesen

Farbsprühsysteme: Schluss mit Pinselquälen

03.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Farbsprühsysteme: Schluss mit Pinselquälen
Jetzt bewerten!
Eine der bekanntesten Geschichten Mark Twains ist die von Tom Sawyer und dem Gartenzaun. Nachdem der wilde Knabe wieder sein Hemd zerrissen hat, wird er von Tante Polly damit bestraft, den Gartenzaun neu zu weisseln. Aber Tom ist nicht dumm: Er macht den Kindern, die ihn wegen dieser Strafe hänseln, die Arbeit so geschickt schmackhaft, dass sie ihm Geschenke geben, um pinseln zu dürfen. Spätestens nach fünf Minuten sollte den Ersten aber ein Licht aufgegangen sein, dass Tom sie zum Besten hatte. Malerarbeiten sind kein Spass.

Meistens muss es schnell gehen: Das Wohnzimmer soll bald wieder bewohnt, die Terrasse mit dem neu gestrichenen Zaun als Sichtschutz am Wochenende wieder genutzt werden. Da stehen Sie denn mit Pinsel und Farbrolle in der Hand und fragen sich, wie das zu schaffen sei. Aber unverzagt: Der Mensch hat auch zu diesem Thema einen genialen Einfall gehabt. Und dieser heisst Farbsprühsystem. Was das genau ist und wie es funktioniert, wird hier erklärt.

Weiterlesen

Atemtherapie mit dem Inhalator

03.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Atemtherapie mit dem Inhalator
Jetzt bewerten!
Inhalieren hiess früher: heisses Wasser in die Schüssel, Kochsalz oder Kamillentee rein und dann ein Handtuch über den Kopf und das Gesicht über die Schüssel. Diese Methode eignet sich eher zur Behandlung von Pickeln und Akne. Denn die erkältungs- und hustenlindernden Stoffe kommen gar nicht dort an, wo sie ankommen sollen. Heute haben Kinder es besser: Sie müssen weder Lebertran schlucken noch die Schüsselprozedur über sich ergehen lassen. Für die medizinische Inhalation gibt es den Inhalator. Er sollte in keinem Haushalt fehlen.

Der Inhalator dient sowohl Kindern wie auch Erwachsenen zur Linderung oder sogar Heilung von Erkrankungen der Atemwege. Als Taschengerät ist er auch unterwegs schnell zur Hand; als Inhalierstation mit Masken und Mundstücken kann er vor allem Kindern zur Behandlung von Husten, Erkältung und auch Asthma dienen. Es gibt unterschiedliche Verneblungs-Technologien und zwei wichtige Parameter, die Sie beim Kauf kennen sollten. Dieser Artikel informiert darüber.

Weiterlesen