Offene Kamine als Quelle des Wohlbehagens

Ein Feuer im offenen Kamin vermittelt eine behagliche Atmosphäre und spendet Wärme. Dabei sollen viele moderne Kamine darüber hinaus mehr können – nicht nur schön aussehen und knistern. Manche Modelle kommen ganz ohne Abzug aus, und andere übernehmen sogar die Versorgung mit heissem Wasser.  Das Feuer ist ein sehr alter Freund des Menschen. In fast jedem Haushalt ist die gezähmte Naturgewalt am Werk: als Heizflamme, Kochflamme oder Freudenfeuer. Gerade der offene Kamin hat in den letzten Jahren ein Comeback gefeiert und steht bei vielen Mietern und Bauherren auf der Wunschliste ganz oben. Es gibt ihn in vielen Varianten, und jede hat ihre Vorteile.

Weiterlesen

Gemütlichkeit für Herbst und Winter

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen zum Nullpunkt und darunter fallen, wollen wir es uns in den eigenen vier Wänden gemütlich und kuschelig machen. Im Sommer war noch luftige Frische gefragt, jetzt sorgen ganz andere Accessoires und Details für wahre Gemütlichkeit am heimischen Herd und zwischen Kamin und Couch sorgen. Die Heizung etwas höher drehen, das Prasseln des Feuers im Kamin geniessen, öfter mal eine Kerze anzünden oder mit verschiedenen Düften ganz individuelle Stimmungen erzeugen – dies sind verschiedene Möglichkeiten, mit denen man der kühlen Jahreszeit ein ganz eigenes Gesicht geben kann. Darüber hinaus gibt es noch viele ganz andere Varianten, mit denen man der kalten Jahreszeit einen gemütlichen, beschaulichen Charme geben kann.

Weiterlesen

Mehr Atmosphäre im Garten mit Schwedenfackeln

Wenn Sie die richtig intime Atmosphäre in Ihrem Garten am Abend geniessen möchten und auf das übliche elektrisch Licht verzichten wollen, sind Schwedenfackeln eine stilvolle Alternative. Und sehr einfach – dazu brauchen Sie nur einen einfachen Holzstamm. Schwedenfackeln sind umgangssprachlich auch unter dem Namen Schwedenfeuer oder Finnenkerze bekannt. Diese Lichtquelle stammt in der Tat aus Schweden und wurde bereits im Dreissigjährigen Krieg als Wärme- und Lichtquelle eingesetzt. Wenn Sie einen Urlaub in Schweden oder den Nachbarländern verbringen sollten, können Sie nach Einbruch der Dunkelheit häufig die Schwedenfeuer sehen.

Weiterlesen

Der Elektrokamin – behagliche Wärme im Handumdrehen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ein offener Kamin verbreitet stets Gemütlichkeit. Lodernde Holzscheite und knisterndes Feuer sorgen für eine behagliche Stimmung zu Hause. Wohlig warm sitzen wir in der Stube, unser Blick ruht selbstvergessen auf der leuchtenden Glut. Wer jedoch denkt, dass dafür eine amtliche Genehmigung oder gar ein neuer Schornstein nötig wäre, der liegt falsch. Denn eine gewöhnliche Steckdose mit 220 Volt ist vollkommen ausreichend, um dem Wohnzimmer mit einem Elektrokamin mehr Charme zu verleihen. Wie arbeitet ein Elektrokamin? Tatsächlich kann ein Elektrokamin verblüffend echt wirken. Aber wie ist das eigentlich möglich? Leitet man Strom durch einen Widerstand, wird Wärme erzeugt. Es ist das gleiche physikalische Prinzip, nach dem auch ein Elektroherd oder eine Elektroheizung funktionieren. Durch die Kombination von Holz- und Kohlenachbildungen mit ausgeklügelten Spiegeleffekten entsteht die Illusion von brennendem Flammen. Es ist sogar möglich, nur diese raffinierte Optik energieschonend, also ohne Wärmeabgabe zu geniessen. So können Sie sich auch im Sommer an romantisch knisterndem Feuer erfreuen.

Weiterlesen

Kaminöfen sorgen für Wohlfühlambiente

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ein Kaminofen bringt Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände. Die Heizquellen sorgen aber nicht nur für behagliche Wärme, sondern sie sind ein Bestandteil der Wohnraumgestaltung geworden. Sozusagen der Ofen als Möbelstück ... Öfen für den Wohnbereich sind heute in vielen verschiedenen Formen und Farben zu finden. Auch bei den verwendeten Materialien ist ein grosses Spektrum erhältlich. Dank der beinahe unerschöpflichen Auswahl lässt sich für praktisch jeden Wohnstil das richtige Modell entdecken.

Weiterlesen

Der Feuerlöscher – ein treuer Retter in der Not

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Von den Brandschutzvorschriften für die Schweiz kompromisslos vorgegeben, sind sie in unseren Gebäuden so allgegenwärtig wie Fenster, Türen und Deckenlampen: die Feuerlöscher. Unauffällig begleiten sie uns durch unseren Alltag, längst haben wir uns an sie gewöhnt. Detailgerecht richten wir neben der Wohnung auch unseren Flur ein. Doch wissen wir auch, welche Feuerlöscherart darin hängt? Können wir im Notfall damit überhaupt umgehen? Für den üblichen Gebrauch im Privathaushalt bieten sich grundsätzlich entweder Schaum- oder Pulverlöscher an. Die empfohlene Füllmenge beträgt bei beiden Modellen sechs bis zwölf Kilogramm. Für die richtige Wahl der Alternative gilt es, einige Aspekte zu beachten.

Weiterlesen

Rauchmelder – kleine Helfer, die Leben retten können

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Rauchmelder sind kleine und dennoch ungemein wichtige Helfer im Haushalt. Sie spüren Rauch sowie (potenzielle) Brände frühzeitig auf und warnen in Windeseile alle Bewohner. Gerade aufgrund der riesigen Auswahl verschiedener Rauchmelder ist es aber empfehlenswert, einen derart wichtigen Apparat nicht einfach "blind" zu kaufen. Vor dem Kauf: auf qualifizierte Händler und die DIN achten Mittlerweile dürfen nur noch nach DIN 14604 produzierte Rauchmelder im freien Handel verkauft werden. Diese Produkte müssen eine Liste von insgesamt fünf Mindestleistungsmerkmalen erfüllen, um tatsächlich für den Handel zugelassen werden. Auch wenn diese Regelung besteht, sollte darauf geachtet werden, dass das ausgewählte Modell mindestens diese DIN erfüllt. Die fünf Mindestleistungsmerkmale gestalten sich wie folgt:

Weiterlesen

Der Rauchmelder: Ein genialer Lebensretter

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Familie schläft. Die Haustiere schlafen. Die Nachbarn schlafen. Drei Uhr früh, Stunde der tiefsten Ruhe. Ein Taxi, das niemand hört, fährt um die Ecke. Ein Partyheimkehrer läuft nach Hause. Und irgendwo in der Wand, vom Strom überlastet, beginnt ein Kabel zu glühen. Die Isolierung schmilzt, und mit der sich ausbreitenden Hitze und Glut steigt Rauch auf. Die tödlichen Atemgifte Kohlenmonoxid und Kohlendioxid füllen den Raum. Katze ist gut, Rauchmelder ist besser Lassen wir die Geschichte gut enden: Jene gedachte Familie ist von ihren Haustieren gerettet worden. Jeder Katzenfreund weiss, welchen Alarm diese Kreaturen schlagen können. Das Geschrei von Kimba und Findus jagte Mutter und Tochter aus dem Bett und die weckten den Rest der Familie. Wenn Sie aus dieser Geschichte schliessen, zur Brandverhütung genüge die Anschaffung einer Katze, irren Sie sich. Der einzige verlässliche Lebensretter heisst in solchen Fällen: Rauchmelder.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});