Reicht die Grundversicherung einer Schweizer Krankenkasse immer aus?

Das Krankenversicherungssystem der Schweiz stellt im europäischen Vergleich durch die Aufteilung in eine Grundversicherung und optionale Zusatzleistungen eine Besonderheit dar. Hierbei soll der grundlegende Schutz der Krankenkassen gewährleisten, dass Patienten bei allen gängigen Symptomen und Krankheiten umfassend versorgt werden, Zusatzleistungen vom Kind bis zur Schwangeren sind ebenfalls inbegriffen.

Weiterlesen

Beiträge der Krankenkasse: Eltern kommen oft für die Prämien ihrer Kinder auf

Noch vor einigen Jahren fielen die Krankenkassenbeiträge für junge Menschen in der Schweiz besonders gering aus. Doch der demografische Wandel schlägt sich immer stärker auch bei der AHV nieder: Die Gruppe der 19- bis 25-Jährigen wird seit einigen Jahren mit überproportional steigenden Prämien für die Krankenkasse belastet. Doch wie eine von Gesundheitsökonomen der CSS-Versicherung durchgeführte Studie kürzlich ermittelte, werden die Beiträge häufig nicht von dieser Altersgruppe selbst entrichtet – faktisch sind es oft die Eltern, die für die Prämien ihrer Kinder aufkommen.

Weiterlesen

Krankenkasse: Müssen Schweizer Krankenkassen bei Fehlern nachbessern?

Auch bei der Krankenkasse kommen wie überall, wo Menschen arbeiten, Fehler vor. Die Beschwerdezahlen bei der Ombudsstelle Krankenversicherung steigen unaufhörlich und legen die Vermutung nahe, dass es sich hier um strukturelle Unternehmensmängel handelt. Auch ineffiziente und kostenintensive Arbeitsweisen und eine nicht eben versichertenfreundliche Einstellung lassen sich vielerorts beobachten. Es stellt sich also die Frage: Müssen Schweizer Krankenkassen nachbessern?

Weiterlesen

Prämien für die Krankenkasse werden 2015 drastisch steigen

Die Versicherten der Schweiz sind einigen Kummer gewohnt, wenn es um Beitragserhöhungen für ihre Krankenkasse geht. Doch die neuesten Prognosen, die Santésuisse – der Dachverband der Krankenkassen – kürzlich veröffentlichte, erschreckten selbst die grössten Pessimisten. Die Experten rechnen im kommenden Jahr mit einer durchschnittlichen Anhebung der Prämien um 4,5 %. Damit würden die Beiträge für die Krankenversicherung deutlich stärker als in den vorangegangenen Jahren steigen.

Weiterlesen

Krankenkasse: Unzufriedenheit der Versicherten mit Service wächst

Gesundheit ist das höchste Gut, aber auch teuer zu bezahlen. Doch wer monatlich hohe Beiträge für seine Krankenversicherung entrichtet, der erwartet nicht nur von seinen behandelnden Ärzten perfekte Leistungen und einen exzellenten Service, sondern auch von seiner Krankenkasse. Doch die Zahl der Versicherten, die sich mit ihrer Krankenkasse um eine Kostenübernahme streiten, nimmt zu. Während manche Versicherte die Verweigerung einer beantragten Leistung einfach hinnehmen, wenden sich andere an den Ombudsmann.

Weiterlesen

Krankenkasse: Steigende Beiträge sorgen für Ärger

Die ständig steigenden Krankenkassenbeiträge führen bei vielen Schweizern zu Unverständnis und Verärgerung. Nun findet Ende September die Abstimmung über die Einführung einer einheitlichen Krankenkasse in der Schweiz statt. Die Befürworter der einheitlichen Krankenkasse glauben, dass sich hierdurch die Kosten für die Bürger reduzieren liessen. Doch gegen die Einführung gibt es einen erbitterten Widerstand – vor allem im bürgerlichen Lager, wie der Tagesanzeiger berichtet.

Weiterlesen

Zahlt Krankenkasse Folgekosten bei Komasaufen und misslungener Schönheitsoperation?

Die Schweizer Politik setzt sich derzeit mit der Frage auseinander, inwiefern ärztliche Folgekosten bei Eigenverschulden oder einer misslungenen Schönheitsoperation von der Krankenkasse übernommen werden sollen. Kommt die Krankenkasse beispielsweise für die Kosten der ärztlichen Versorgung im Falle des mutwilligen Trinkens bis ins Koma, dem sogenannten Komasaufen, auf? Und werden die Nachbehandlungskosten einer missglückten Schönheits-OP, die ohne medizinische Notwendigkeit erfolgte, von der Krankenkasse übernommen?

Weiterlesen

Empfehlungen

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});