Der beste Weg zu glanzvollem, gesunden Haar

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Werbung auf Haarpflegeprodukten verspricht wahre Wunder, wenn man nur ihr besonderes, mit verschiedenen chemischen Substanzen angereichertes Erzeugnis kauft. Schon können wir mit prachtvolle Locken und glänzendem Haar aufwarten. Dabei gibt es auch viele natürliche Methoden, die zu einem gesunden und schönen Haar führen. Manche der empfohlenen Praktiken dagegen sollte man lieber nicht anwenden, das Haar wird nur unnötig beansprucht. Sorgfältige Auswahl Wie entscheiden Sie sich für ein Haarpflegeprodukt? Empfehlungen von Freundinnen, der Text auf der Verpackung, oder der besonders gute Duft? Schauen Sie etwas genauer hin! Überprüfen Sie die Packungsbeilagen und Etiketten aller Spülungen und Shampoos auf Inhaltsstoffe wie Ammonium Laureth Sulfat, Sodium Lauryl Sulfat, Silikon und Wachs. Sortieren Sie diese Produkte gezielt aus. Gereizte Haut, Haarverlust und Störungen des natürlichen Fett- und Feuchtigkeitshaushalts können die Folge dieser chemischen Substanzen sein. Kaufen Sie in Zukunft Pflegemittel mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Wenn Sie das Etikett ohne Lexikon verstehen können, ist dies ein gutes Zeichen.

Weiterlesen

Kleine Werkzeuglehre für die Hundefellpflege

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Ist so ein Hund nicht süss?! Und gelehrig? Und anhänglich? Und arbeitsintensiv? Den Punkt Nummer vier beginnen Anfänger der Hundehaltung erst allmählich zu begreifen. Ja, man muss raus. Und zwar bei jedem Wetter. Und nein, das ist gar nicht schlimm. Die innere Uhr von Haustier und Hundebesitzer ist schnell auf die Rituale von Spaziergang, Fütterung etc. gestellt. Ich selbst bin nach dem Tod meines Hundes monatelang abends allein spazieren gegangen, bevor ich mir ein neues Tier anschaffte. Unter das Etcetera der Rituale fällt auch die Fellpflege – eine hygienische Massnahme, die bei Hundefreunden eindeutig unten auf der Beliebtheitsskala angesiedelt ist. Der Hund hält nicht still und produziert täglich Berge abgestorbener Haare, die mühsam aus der Bürste gezupft werden müssen. Aber glauben Sie nicht, dass sich das Problem ohne Fellpflege von selbst erledigt. Sehen Sie sich lieber nach einer geeigneten Bürste für Ihr Tier um. Denn so unterschiedlich das Fell von Hunden ist, so verschieden sind die Bürsten, die dabei zum Einsatz kommen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});