Das Ledersofa - hochwertiges Sitzmöbelstück mit Klasse

Klasse, Stil und Eleganz vermittelt die edle Erscheinung eines stylischen Ledersofas. Nicht zufällig gehört das Ledersofa zu den beliebtesten Polstermöbelstücken. Diese Wohnobjekte bereichern die eigenen vier Wände durch Finesse, Stil und Gemütlichkeit. Der Besitzer eines Ledersofas demonstriert Wohlstand und guten Geschmack. Die Erscheinung der edlen Ledersofas wirkt zeitlos und dennoch modern. Sie bieten jede Menge Sitzkomfort und erschaffen eine gehobene Wohnstimmung. Da die Ledersofas aus den unterschiedlichsten Ledersorten angefertigt werden, begeistern sie auch durch Vielseitigkeit und passen sich perfekt an die individuellen geschmacklichen Vorlieben der Benutzer an. In einem Ledersofa steckt viel Potenzial. Daher geniesst dieses Sitzmöbel einen Kultstatus.

Weiterlesen

Zurücklehnen und entspannen: das Ledersofa

Das Ledersofa gehört nach wie vor zu den beliebtesten Möbelstücken; sie sind echte Verkaufsschlager und Kundenlieblinge. So ist es kein Wunder, dass die edlen Sofas heute nicht nur unsere Wohnzimmer schmücken, sondern auch Hotellounges, Arbeitszimmer, Wartezimmer, Ausstellungsräume und Nachtclubs. Denn Ledersofas sorgen für ein ganz besonderes Ambiente und geben somit jedem Raum das gewisse Etwas. Seine besondere Aura erhält das Ledersofa natürlich durch das Obermaterial: Leder. Dieses wirkt natürlich, elegant und zeitlos und kann mit unterschiedlichsten Stilen, Accessoires und Wohnkonzepten kombiniert werden. So sind Ledersofas nicht nur zeitlos schön, sondern auch echte Allrounder.

Weiterlesen

Krankenkasse: Müssen Schweizer Krankenkassen bei Fehlern nachbessern?

Auch bei der Krankenkasse kommen wie überall, wo Menschen arbeiten, Fehler vor. Die Beschwerdezahlen bei der Ombudsstelle Krankenversicherung steigen unaufhörlich und legen die Vermutung nahe, dass es sich hier um strukturelle Unternehmensmängel handelt. Auch ineffiziente und kostenintensive Arbeitsweisen und eine nicht eben versichertenfreundliche Einstellung lassen sich vielerorts beobachten. Es stellt sich also die Frage: Müssen Schweizer Krankenkassen nachbessern?

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});