Erst der Ernst, dann die Tapete – Tipps für ein sicheres Kinderzimmer

Hellblau oder rosa? Geblümt oder gestreift? Oder doch ein paar Tierchen? Meistens wird vor der Geburt des Nachwuchses viel über die ästhetische Gestaltung des Kinderzimmers nachgedacht und das Tapezieren mit voller Leidenschaft in Angriff genommen. Das Kleine soll sich schliesslich von Anfang an wohl fühlen in seinem eigenen Reich. Sicherheitsaspekte werden jedoch oft bei der Ersteinrichtung eines Babyzimmers vergessen. Über offenen Steckdosen, Stolperfallen und andere Risiken kann man sich ja noch Gedanken machen, wenn der Nachwuchs anfängt zu krabbeln — so leider eine immer noch verbreitete Ansicht vieler werdender Eltern, die grosse Risiken birgt! Denn auch die Kleinsten unter den Kleinen können sich im eigenen Kinderzimmer gefährlich verletzten, wenn nicht einige grundlegende Sicherheitsaspekte bei der Ausstattung bedacht werden.

Weiterlesen

Wie tapeziere ich richtig und strukturiert? Ein Leitfaden für Hobbybastler

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wer schon einmal versucht hat, einen Raum in seiner Wohnung zu tapezieren, hat spätestens nach der zweiten gerissenen Tapete oder schief angesetzten Bahn wieder aufgegeben und den Rat eines Fachmanns eingeholt. Diese klebrige Angelegenheit ist jedoch einfacher, als man nach den ersten Versuchen denkt. Mit einer strukturierten Arbeitsweise kann man sich sehr viel Zeit und vor allem auch Nerven sparen. Nutzen Sie unseren kleinen Ratgeber, um sich die Arbeit deutlich zu erleichtern und auch ohne die Hilfe eines Handwerkers an Ihr Ziel zu gelangen. Wir nehmen Abschied vom Sommer und haben somit ausreichend Zeit, um unsere Wohnung auf Vordermann zu bringen. Hoch die Ärmel und her mit dem Kleister.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});