Das richtige Nähzubehör – vielfältig und kreativ!

06.10.2015 |  Von  |  Allgemein, Kleiderpflege
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das richtige Nähzubehör – vielfältig und kreativ!
Jetzt bewerten!

Nähen zählt zu den kreativsten Hobbys überhaupt und wird auch hierzulande von der jungen Generation zum Ausleben eigener Ideen in Stoff geschätzt. Neben einer leistungsstarken Nähmaschine – etwa von renommierten Markenherstellern wie Bernina – ist das richtige Zubehör unverzichtbar, um sämtliche Vorstellungen für Kleidungsstücke oder Dekorationen umzusetzen.

Von klassischen Verbrauchsmaterialien wie dem richtigen Nähgarn bis zu dekorativen Extras hält der Fachhandel eine riesige Auswahl an Zubehör bereit, mit dem sich immer neue Nähideen umsetzen lassen. Im Folgenden soll ein grundlegender Überblick über modernes Nähzubehör geschaffen werden, der von allen Nähfreunden als Basis-Ausstattung für den Einsatz der Nähmaschinen zu verstehen ist.

Wahl des Zubehörs an die eigenen Nähvorlieben anpassen

Beim Blick ins Sortiment eines Fachhändlers vor Ort oder im Internet kommen viele Nähfreunde aus dem Staunen nicht heraus. Die riesige Auswahl an Zubehör-Artikeln überfordert nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern schnell auch den Geldbeutel. Wichtig ist deshalb, sich bei Kauf und Auswahl auf Artikel zu beschränken, die den eigenen Nähvorlieben entsprechen. Während Stoffe und farblich abgestimmtes Nähgarn unverzichtbar sind, eignen sich kleine Verzierungen wie Perlen oder Knöpfe nicht für jeden Geschmack. Spezielle Nadeln und Hilfsmittel, beispielsweise zum Annähen von Reissverschlüssen und Knöpfen, sollten auch nur bei echten Plänen für einen solchen Einsatz gekauft werden.


Die riesige Auswahl an Zubehör-Artikeln überfordert nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern schnell auch den Geldbeutel. (Bild: © Photographee.eu - shutterstock.com)

Die riesige Auswahl an Zubehör-Artikeln überfordert nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern schnell auch den Geldbeutel. (Bild: © Photographee.eu – shutterstock.com)


Wenn beabsichtigt wird, Nähmaschinen für die eigene Anfertigung von Kleidungsstücken einzusetzen, steht ein praktisches und vielseitiges Sortiment stärker im Vordergrund. Je nach Art des Kleidungsstücks sind unterschiedliche Stoffe wie Baumwolle, Jeans oder synthetische Materialien zu verarbeiten, die ein breites Sortiment an Nähnadeln und Garnen voraussetzen. Wenn bei den Näharbeiten stattdessen Kissen, Stofftiere und ähnlich dekorative Objekte im Vordergrund stehen, darf es beim Zubehör auch gerne etwas spielerischer zugehen. Werden privat oder kommerziell kleine Auftragsarbeiten erledigt, ist ein weitgefächertes Zubehör unverzichtbar, alternativ hilft die spontane Nachbestellung weiter.

Garne und Stoffe – die Basis für jede Näharbeit

Nähmaschinen ohne Stoffe und Garne einzusetzen, ist unmöglich, weshalb dieses Zubehör in grosser Auswahl bereitstehen sollte. Wichtig ist hierbei vor allem die farbliche Anpassung der Garne auf die jeweils zu bearbeitenden Stoffe, wobei eigene Geschmacksvorlieben natürlich einfliessen können. Im Fachhandel werden Garnrollen oftmals als Set aus mehreren Dutzend Farbtönen angeboten, ergänzend wird das gezielte Nachkaufen einzelner Spulen möglich. Gerade für häufig verwendete Farbtöne wie Schwarz oder Weiss stehen Sets aus mehreren Garnrollen bereit, die ausschliesslich in dieser Farbe gehalten sind.


Im Fachhandel werden Garnrollen oftmals als Set aus mehreren Dutzend Farbtönen angeboten. (Bild: © Studio 37 - shutterstock.com)

Im Fachhandel werden Garnrollen oftmals als Set aus mehreren Dutzend Farbtönen angeboten. (Bild: © Studio 37 – shutterstock.com)


Ähnlich vielfältig sollte das Sortiment an Stoffen ausfallen, um die Nähmaschine möglichst kreativ einzusetzen und immer neue Ideen auszuleben. Nur die wenigsten Nähfreunde haben eingeschränkte Farbvorlieben oder möchten ausschliesslich Jeansstoffe oder Baumwolle verarbeiten, ein kleines Sortiment an Materialien und Farbtönen darf sich deshalb ruhig im Nähzimmer auftürmen.

Der Vorteil einer solchen Auswahl: Beim Schneidern und Nähen lässt sich direkt überprüfen, welche Stoffe und Farbtöne gut zusammenpassen und zu individuellen Kleidungsstücken werden. Dies gilt umso stärker, wenn statt einfarbigen Stoffen auf ausgefallene Muster und Designs wertgelegt wird. Für einen schnellen Überblick empfiehlt sich die Sortierung der Stoffe nach Farbtönen, Garnrollen werden in ihren Sets ohnehin schon farblich geordnet ausgeliefert.


Nähmaschinen ohne Stoffe und Garne einzusetzen, ist unmöglich. (Bild: © Alliance - shutterstock.com)

Nähmaschinen ohne Stoffe und Garne einzusetzen, ist unmöglich. (Bild: © Alliance – shutterstock.com)


Knöpfe, Perlen & Co – kreative Extras für den Nähtisch

Mit dem richtigen Garn, der passenden Nähnadel und schönem Stoff sind die Grundzutaten für attraktive Kleidungsstücke und Dekorationen bereits gegeben. Für den letzten Schliff sorgen kleine Verzierungen, die vor allem beim dekorativen Nähen nicht fehlen dürfen. Perlen und Ornamente aus dem Näh-Fachhandel sind auf eine einfache Verarbeitung mit Nähmaschinen ausgelegt und verfügen über kleine Ösen oder Haken, mit denen das Annähen problemlos gelingt. Pailletten sind für festliche Garderoben eine beliebte Ergänzung und können einfach auf das Nähgarn gefädelt werden, um anschliessend fest auf dem Stoff zu sitzen.

Knöpfe sind als Ergänzung von Näharbeiten gleichermassen dekorativ oder funktionell, je nach gewünschtem Einsatzbereich. Moderne Nähmaschinen verfügen über spezielle Nähprogramme zum Annähen von Knöpfen, mit der Einstellung des richtigen Stichs wird eine feste Anbringung ohne Probleme zugesichert. Falls die Knöpfe eine praktische Funktion erfüllen und ein Verschliessen von Jacken oder Westen zusichern sollen, sind passgenaue Öffnungen auf dem Gegenstück der Kleidung unverzichtbar und nach dem Einschneiden des Stoffs sauber zu versäumen. Eine einfach umzusetzende und optisch auffällige Variante ist das Einbinden von Schlaufen, die sich einfach mit länglichen Holzknöpfen verbinden lassen und einen modisch aussergewöhnlichen Akzent gegenüber der klassischen Knopfform setzen.


Knöpfe sind als Ergänzung von Näharbeiten gleichermassen dekorativ oder funktionell (Bild: © Narinto - shutterstock.com)

Knöpfe sind als Ergänzung von Näharbeiten gleichermassen dekorativ oder funktionell (Bild: © Narinto – shutterstock.com)


Nähmaterial richtig und durchdacht lagern

Ähnlich wichtig wie die Nähmaterialien selbst sind Hilfsmittel zur Lagerung. Für Kleinteile wie Nadeln, Knöpfe und dergleichen ist das Nähkästchen ein unverzichtbarer Klassiker, in dem zahllose Fächer und Schalen für die getrennte Aufbewahrung von Kurzwaren enthalten sind. Für Garnrollen hält der Fachhandel spezielle Halterungen bereit, um nebeneinander aufgereiht stets die passende Farbwahl treffen zu können. Als kleine Alltagshelfer bieten sich natürlich auch leere Cremedosen oder Tupperware an, um Dekorationen, Nadeln und sonstige Hilfsmitteln vor Schmutz und Staub zu schützen und sofort griffbereit zu haben.

Oftmals vernachlässigt wird die adäquate Lagerung der Stoffe, meist liegen diese übereinandergestapelt auf Regalen im Nähzimmer. Gerade bei hellen Räumlichkeiten muss das Risiko erkannt werden, dass die Stoffe mit der Zeit ausbleichen und nicht mehr zur ästhetischen Verarbeitung taugen. Eine bessere Wahl ist die Lagerung in Kartons und Kisten, die zahlreiche Ausseneinflüsse abhalten und die Stoffe noch nach Monaten und Jahren in vollster Schönheit nutzen lassen. Mit einem Deckel verschliessbare Kartons und Kisten aus Kunststoff bieten sich besonders für die Lagerung an, wobei die Transparenz der Boxen Vor- und Nachteil bieten. Die Sonneneinstrahlung wird von transparenten Modellen nur unzureichend abgewehrt, dafür bleibt jedoch ein unkomplizierter Blick auf sämtliche Stoffe gegeben, um nicht lange nach passenden Farben und Mustern suchen zu müssen.


Oftmals vernachlässigt wird die adäquate Lagerung der Stoffe (Bild: © Nikita Rogul - shutterstock.com)

Oftmals vernachlässigt wird die adäquate Lagerung der Stoffe (Bild: © Nikita Rogul – shutterstock.com)


Preiswert im Fachhandel auf Nähmaterial zugreifen

Während für die Aufbewahrung von Nadeln, Knöpfen oder Stoffen viele alltägliche Hilfsmittel preiswert weiterhelfen, sind Stoffe und die richtigen Nähnadeln käuflich zu erwerben. Vorteile ergeben sich hierbei in Onlineshops, die Nähzubehör namhafter Hersteller und aufstrebender Marken zu etwas günstigeren Konditionen als der Fachhandel vor Ort führen. Im Falle von Stoffen können natürlich auch alte Kleidungsstücke zerschnitten und zu neuen Accessoires verarbeitet werden; der Trend des Upcyclings prägt die Näh-Szene seit Jahren. Kreative Anregungen lassen sich ausserdem auf Stoffmärkten gewinnen, die immer wieder in grösseren Städten stattfinden und Nähfreunde zusammenführen. Hier lassen sich wie in modernen Onlineshops die neusten Trends der Branche kennenlernen.

 

Artikelbild: © issarapong – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Das richtige Nähzubehör – vielfältig und kreativ!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.