BERNINA Nähcenter Zug AG

Selbst gebaut – klappbare Garten-Sitzgarnitur für acht Personen

30.01.2015 |  Von  |  Allgemein, Garten, Wohnart

Geschätzte Lesezeit: 5 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Selbst gebaut – klappbare Garten-Sitzgarnitur für acht Personen 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Über den Winter haben Sie ausreichend Zeit darüber nachzusinnen, wie Sie Ihren Garten und den Grillplatz im nächsten Jahr weiter verschönern können. Die Vorfreude auf nette gesellige Abende mit Familie und Freunden darf dabei durchaus mitschwingen.

In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie eine raumsparende, weil ausklappbare Sitzgarnitur bauen, welche Platz für acht Personen bietet und absolut praktisch in ihrer Anwendung ist. Mit etwas handwerklichem Geschick und einem überschaubaren Materialaufwand haben Sie schneller als Sie glauben ansprechende Sitzgelegenheiten für Ihren Garten fertig. Also heisst es: Schminke runter und Ärmel hochgekrempelt.



Welche Materialien und Werkzeuge sind für die Garnitur nötig?

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, sehen Sie hier exakt all das aufgelistet, was Sie für die Sitzgarnitur zum Ausklappen bereitstellen müssen. Es empfiehlt sich, die Holzplatten für Tisch und Sitzbänke am besten in einer Tischlerei anfertigen zu lassen, weil die Ecken und Kanten schön abgerundet und damit von jeglicher Verletzungsgefahr frei sein sollten.

  • Tischplatte (70 cm x 240 cm x 4 cm)
  • Sitzbänke (2 Platten je 25 cm x 240 cm x 5 cm)
  • 6 stabile Metallscharniere
  • 1 grosse Platte für die Rückwand (146 cm x 100 cm x 5 cm)
  • 2 Kanthölzer I (140 cm x 10 cm x 10 cm)
  • 2 Kanthölzer II (40 cm x 10 cm x 10 cm, bei diesen vom Tischler in der Mitte der Länge eine Nut fräsen lassen, welche 5,5 cm breit ist und 3 cm weit in das Kantholz hineinragt)
  • 2 Kanthölzer III (50 cm x 10 cm x 10 cm)
  • 1 Kantholz IV (80 cm x 10 cm x 10 cm)
  • Holzschrauben unterschiedlicher Länge und Dicke
  • Akkuschrauber
  • Pinsel und Farben
  • 4 stabile Möbelrollen
  • 8 Metallwinkel mit Schraublöchern
Mit etwas handwerklichem Geschick haben Sie schnell eine Sitzgarnitur für Ihren Garten fertig. (Bild: Carlos andre Santos / SHutterstock.com)

Mit etwas handwerklichem Geschick haben Sie schnell eine Sitzgarnitur für Ihren Garten fertig. (Bild: Carlos andre Santos / SHutterstock.com)




Haben Sie alle Materialien zusammengetragen, kann es sofort mit der Arbeit losgehen.

  1. Legen Sie die Kanthölzer I und II zu einem Rechteck auf den Boden, sodass sich die Hölzer mit gleicher Länge jeweils gegenüber liegen. Die kürzeren Teile sollten dabei bündig von aussen gegen die Enden der längeren Hölzer geschoben werden. Befestigen Sie dann vier der Winkel in den Ecken, sodass sich ein stabiles und festes Gerüst ergibt.
  2. In diesen Rahmen stellen Sie nun die Rückenplatte. Diese sollte perfekt in die Nuten der Kanthölzer hineinpassen und sich leicht einschieben lassen. Mithilfe der übrigen 4 Winkel befestigen Sie die Platte am Rahmen.
  3. Schrauben Sie danach je ein Scharnier an die Unterseiten der Sitzbänke und der Tischplatten so an, dass Sie etwa 10 cm vom Rand entfernt platziert sind und sich nach innen in Richtung Mitte der jeweiligen Platte einklappen lassen. An die Scharniere der beiden Sitzbänke schrauben Sie nun die Kanthölzer III, sodass sich Bankfüsse zum Klappen ergeben. Wiederholen Sie den Vorgang bei der Tischplatte mit dem Kantholz IV.
  4. Die übrigen 3 Scharniere werden an der gegenüberliegenden Seite der Sitz- und Tischplatten montiert. Diesmal allerdings ganz nah am Rand, sodass man sie mit dem Scharnier bündig an der Rückenwand des Hauptgestells festschrauben kann.
  5. Klappen Sie jetzt das Tischbein aus und halten Sie das Scharnier mit der Platte an die Rückwand – auf etwa jene Höhe, dass die Tischplatte gerade ist. Die exakte Ausrichtung sollten Sie mit einer Wasserwaage vornehmen. Ist dies geschehen, kann das Scharnier mit Schrauben befestigt werden.
  6. Wiederholen Sie den Vorgang bei der Sitzbank. Sie können, wenn Sie alles richtig gemacht haben, Tisch und Bank nun nach oben klappen und aufrecht parallel zur Rückwand hinstellen. Die Beine sollten dabei von der Schwerkraft nach unten gezogen werden. Somit werden sie sich automatisch ein- und ausklappen.
  7. Wer mag, kann das Ganze mobil gestalten. Legen Sie dazu die Konstruktion auf die Seite, um die Möbelrollen unter dem Rahmen anzubringen. Damit ist Ihre gesamte Garnitur nun auch leicht zu bewegen.
  8. Streichen Sie Ihr Werk noch in Ihren Wunschfarben an und sorgen Sie so für einen echten Hingucker in Ihrem Garten!

Sinn und Zweck der klappbaren Sitzgarnitur?

Acht Personen können am Tisch Platz finden. Kommt es später zu einer gemütlichen Tanzrunde, ist alles ganz schnell weggeräumt. Lassen Sie doch beispielsweise das Oktoberfest nicht nur in München, sondern auch bei Ihnen stattfinden. Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit einem leckeren Barbecue und einem kalten Bier. Die Einsatzmöglichkeiten der Garnitur sind nahezu unbegrenzt. Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Ihrer neuen Sitzgruppe zum Einklappen.



 

Oberstes Bild: Eine ausklappbare Sitzgarnitur ist sehr praktisch in ihrer Anwendung. (Orientaly / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Selbst gebaut – klappbare Garten-Sitzgarnitur für acht Personen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.