Alpha 6300: So schnell ist keine andere Kamera

23.02.2016 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Alpha 6300: So schnell ist keine andere Kamera
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Die von Sony Anfang Februar präsentierte Alpha 6300 schiesst schneller als ihr Schatten: Sie verfügt über den schnellsten Autofokus aller Systemkameras mit APS-C Sensor. Zudem hat sie die derzeit meisten Autofokuspunkte verglichen mit anderen APS-C Sensor Kameras mit Wechselobjektiven und lässt auch in Sachen Bildqualität keine Wünsche offen.

Jetzt sind die Schweizer Preise und das Erscheinungsdatum bekannt.

Die neue Alpha 6300 kann dank „4D FOCUS“ System jedes Objekt vor der Kamera in einer Rekordzeit von 0,05 Sekunden erfassen. Schneller schafft das keine vergleichbare APS-C Kamera. Zudem können sich Fotograf und Kamera auf 425 Phasen-Autofokus-Punkte verlassen, die künftig die gesamte Sensoroberfläche bedecken werden. Auch hier gilt: Keine vergleichbare Kamera kann auf Informationen von so vielen Autofokus-Helfern zurückgreifen. Mit elf Bildern pro Sekunde führt die Alpha 6300 zudem bei sich bewegenden Objekten die Schärfe nach und justiert die Belichtung kontinuierlich. Auch das sind Spitzenwerte auf dem Kameramarkt.

Der neu entwickelte 24,2 Megapixel Exmor APS-C Sensor liest extraschnell Bilddaten aus und sorgt so für ein kontinuierliches Live-Bild im digitalen Sucher oder auf dem LCD Bildschirm. Der BIONZ X Prozessor verfügt über neue Algorithmen zur Bildverarbeitung und kitzelt so alle Detailinformationen aus dem Sensor. Gemeinsam halten Sensor und Prozessor das Bildrauschen auf konstant niedrigem Niveau.


Die Alpha 6300 von Sony (Bild: Sony Corporation)

Die Alpha 6300 von Sony (Bild: Sony Corporation)


Erstmals integriert Sony eine neue AF Tracking Technologie in eine Kamera. Selbst kleine Objekte werden aufgrund der hohen Dichte der AF-Punkte deshalb schneller und zuverlässiger erkannt und bleiben stets im Fokus. Auch in Sachen Video legt die Alpha 6300 einen digitalen Zahn zu.

Aufnahmen in 4K mit voller Pixelauslesung ohne „Pixel Binning“ im Super 35mm Format sind ab sofort Standard. Rund 20 Megapixel Information werden im 4K Modus ausgelesen – das entspricht rund 2,4-mal so vielen Pixeln wie für 4K UHD normalerweise benötigt wird. Die Masse an Daten wird dann dank Oversampling zu einem detailreichen 4K UHD Video zusammengeführt.

Mit einer Bitrate von bis zu 100 Mbit/s zeichnet die Alpha6300 im XAVC S Codec 4K Videos auf. Zum ersten Mal kann die Alpha 6300 zudem Full HD mit 120 Bildern pro Sekunde und 100 Mbit/s aufzeichnen. Das gab es so bei einer APS-C Kamera mit Wechselobjektiven noch nicht. Damit werden zukünftig auch Videos in vier- bis fünffacher Zeitlupe in Full HD (24p oder 30p) möglich.

Dank der hervorragenden Technik der Alpha 6300 sind kreativen Einfällen künftig keine Grenzen mehr gesetzt.



Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

α6300 von Sony: CHF 1‘399,00 erhältlich ab Anfang März

α6300 im Kit mit SEL-P1650: CHF 1‘599,00 erhältlich ab Anfang März

α6300 im Kit mit SEL-1670Z: CHF 2‘499,00 erhältlich ab Mitte März

 

Artikel von: Sony Schweiz
Artikelbild: © Sony Corporation


Ihr Kommentar zu:

Alpha 6300: So schnell ist keine andere Kamera

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.