Backofenreinigung: Effektive Methoden gegen Schmutzablagerungen

12.06.2014 |  Von  |  Reinigung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Backofenreinigung: Effektive Methoden gegen Schmutzablagerungen
3.9 (77.5%)
8 Bewertung(en)

Die Sauberkeit eines Backofens ist sehr wichtig, denn hier werden Nahrungsmittel zubereitet. Da ist es mehr als unvorteilhaft, wenn Verschmutzungen vorhanden sind, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen können.

Darüber hinaus sieht ein sauberer Backofen auch optisch ansprechender aus. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen Methoden der Backofenreinigung, die einfach durchzuführen sind. Trotz der einfachen Mittel erfolgt eine gründliche Reinigung ohne teure oder umweltschädliche Reiniger.



Backofenreinigung mit Wasser und Backpulver

Eine effiziente Möglichkeit zur gründlichen Backofenreinigung ist die Herstellung einer Mischung aus Wasser und Backpulver. Die Eigenschaften von Backpulver erlauben nicht nur eine Verwendung in Backwaren, sondern auch als schonendes, aber wirksames Reinigungsmittel. Vermischen Sie Wasser und Backpulver; dabei sollte eine streichfähige Masse entstehen. Verwenden Sie für einen Reinigungsvorgang des kompletten Backofeninnenraums vier Beutel Backpulver.

Um eine optimale Konsistenz zu erzielen, können Sie mit der Vermengung eines Päckchens Backpulver mit Wasser beginnen und danach weitere Päckchen hinzufügen. So können Sie das richtige Mischverhältnis ermitteln und erhalten eine gute Konsistenz. Streichen Sie nun die Wasser-Backpulver-Mischung auf die verschmutzen Stellen des Backofens und lassen sie die Paste über Nacht einwirken. Am nächsten Tag verwenden Sie einen Wischlappen und klares Wasser, um die Paste sowie die Schmutzablagerungen zu entfernen.

Backofenreinigung mit Wasser, Spülmittel und Unterhitze



Eine weitere effektive und simple Art der Backofenreinigung setzt auf die Mischung aus Wasser und Spülmittel. Nehmen Sie dazu ein Backblech und geben Sie etwas Wasser und Spülmittel darauf. Nachdem Sie die Flüssigkeit vorsichtig vermischt haben, um ein starkes Schäumen zu verhindern, wählen Sie die Betriebsart Unterhitze aus und stellen Sie den Temperaturregler auf 100 Grad Celsius ein. Durch das Erhitzen der Wasser-Spülmittel-Mischung wird Wasserdampf verbreitet, der die Wirkstoffe des Spülmittels gleichmässig im Innenraum des Backofens verteilt und so selbst hartnäckige Verschmutzungen an schwer erreichbaren Stellen auflöst. Schalten Sie den Ofen nach einiger Zeit aus und lassen Sie den Innenraum abkühlen. Jetzt können die Schmutzablagerungen mithilfe eines Tuches entfernt werden, was nun deutlich leichter vonstatten geht.

Backofenreinigung mit einer Spülmittel-Essig-Mischung

Ebenfalls effektiv ist die Backofenreinigung unter Verwendung einer Spülmittel-Essig-Mischung. Vermischen Sie dazu die beiden Komponenten im Mischverhältnis 1:1, auf einen Teil Spülmittel kommt demnach ein Teil Essig. Verteilen Sie die Flüssigkeit auf dem kalten Backofenboden und wischen Sie so lange mit einem Schwamm, bis eine Schaumbildung entsteht. Der Schaum sollte eine halbe Stunde lang einwirken und danach mit einem feuchten Lappen entfernt werden. Sie werden feststellen, dass sich Verschmutzungen so ausgezeichnet entfernen lassen. Sollte diese Methode unzureichende Resultate erzielen – etwa bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen – sollte der Schaum über Nacht einwirken.



 

Oberstes Bild: © photobank.ch – Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Barrierefrei wohnen – machen Sie Ihre Wohnung fit fürs Alter › moebeltipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Backofenreinigung: Effektive Methoden gegen Schmutzablagerungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.