Bei der Hausarbeit aktiv etwas für Ihre Schönheit tun!

11.11.2014 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 7 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Bügeln, Fenster putzen, Staubsaugen oder Wischen: Bei Haushaltsarbeiten ist es nicht verwunderlich, wenn ab und an mal lange Gesichter zu sehen sind. Denn es gibt nur wenige Menschen, denen Arbeiten im Haushalt wirklich Freude machen. Aber haben Sie gewusst, dass Sie bei diesen und anderen Arbeiten im Haushalt auch etwas für Ihre Fitness und Schönheit tun können?

Wenn man nach einem stressigen Tag im Büro abends Zuhause auch noch die Fenster putzen, bügeln oder staubsaugen muss, so sind das für die meisten Hausfrauen und -männer keine verlockenden Aussichten. Sie haben es in der Hand: Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen und tun Sie bei der Hausarbeit „ganz nebenbei“ etwas für sich und Ihren Körper.

Schönheit und Haushalt passen sehr gut zusammen!

Sicherlich kann man bei der täglichen Hausarbeit problemlos jede Menge Kalorien verbrennen. Diesen Effekt können Sie beispielsweise auch beim Bügeln erreichen. Erledigen Sie die Bügelarbeit doch mal stehend. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits ist Ihr Energieverbrauch beim Bügeln ohnehin bereits recht hoch. Zum anderen verbrennen Sie auch im Stehen einige zusätzliche Kalorine. Probieren Sie es einfach aus! Es lohnt sich.

Staubsaugen dient vor allem der Reinigung Ihrer Räumlichkeiten? Gewiss, aber Sie können dabei zusätzlich noch etwas für Ihr Wohlbefinden und Ihre Schönheit tun. Ziehen Sie bei jeder Bewegung mit dem Staubsauger Ihren Bauch ein und halten Sie den Rücken dabei gerade. Vollziehen Sie zudem die einzelnen Bewegungsabläufe von Schultern und Armen mit verstärkter Intensität. Bewegen Sie also nicht nur die oberen Extremitäten, sondern lassen Sie den gesamten Oberkörper in die Vor- und Rückwärtsbewegungen mit einfliessen. Das kostet zusätzliche Energie, und Ihre Fettzellen schwinden spielend. Genauso können Sie übrigens auch beim Wischen des Fussbodens vorgehen. Denn hier sind die Bewegungsabläufe dieselben.

Fenster putzen und dabei Ihre Figur straffen? Das geht! Bewegen Sie bei den Auf- und Abwärtsbewegungen nicht nur Ihre Arme, sondern auch den Oberkörper. Beim Reinigen der Haus- oder Terrassentür können die Bewegungen gerne auch mal übertrieben durchgeführt werden. Sind Sie beispielsweise mit dem Fensterputzer oder dem Lappen unten am Boden angelangt, drücken Sie die Knie durch und versuchen Sie, Ihren Oberkörper jedes Mal dagegen zu pressen. Ein zusätzlicher Arbeitsaufwand, der durchaus lohnenswert ist.

Hausarbeit im Dienste der Schönheit: Überprüfen Sie den „sportlichen Effekt“ doch mit Ihrem Fitness-Armband. So erfahren Sie, welche Hausarbeit für Sie persönlich besonders effektiv ist.

 

Oberstes Bild: © Svetlana Solovjova – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Bei der Hausarbeit aktiv etwas für Ihre Schönheit tun!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.