Das lässt niemanden kalt – Retro-Kühlschränke

07.01.2015 |  Von  |  Allgemein, Küchengeräte, Wohnart

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das lässt niemanden kalt – Retro-Kühlschränke 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Sie haben einfach Kultstatus! Retro-Kühlschränke sind längst nichts mehr nur für flippige Studentenbuden und trendige Lofts. In immer mehr Küchen und Partykellern werden sie zum Mittelpunkt des Raumes. Dabei können sie alles, was auch herkömmliche Kühlschränke bieten, sind energiesparend und sehen dabei noch gut aus. Wer will da noch ins Restaurant gehen.

Eine kleine Kulturgeschichte des Kühlschranks



Noch bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts kühlte man Lebensmittel mit Hilfe von grossen Mengen Eis, das man mühselig herbeischaffte, in sogenannten Eiskellern. Doch diese Methode der Haltbarmachung war nur für die wohlhabenden Schichten erschwinglich. In den 1930er Jahren kamen dann die ersten Kühlgeräte für den privaten Hausgebrauch auf den Markt. Damals eine kleine Revolution des Alltags, denn nun war es erstmals auch für einen Grossteil der Bevölkerung möglich, Lebensmittel, die der Kühlung bedurften, auf Vorrat zu kaufen und für längere Zeit zu lagern. Schon bald wurde der Kühlschrank zum Statussymbol einer selbstbewussten Mittelschicht. Bereits 1937 besass jeder zweite amerikanische Haushalt einen Kühlschrank. So entstand das Bild des legendären amerikanischen Kühlschranks, der gerade ein grosses Comeback erlebt.

Wer kann da schon einen kühlen Kopf bewahren – der Kühlschrank als Design-Objekt

Nachdem der Kühlschrank lange Zeit hinter Kunststoff- oder Holzdekors von Einbauküchen verschwunden war, führt der Trend nun wieder hin zu Einzelmöbeln und weg vom Einheitsbrei der Industrie. Freistehende Retro-Kühlschränke werden da zum Hingucker schlechthin, vor allem die besonders extravaganten Designmodelle mit amerikanischer Flagge auf der Kühlschranktür, der Front eines VW-Busses oder in der Optik eines Getränkeautomaten. Daneben gibt es natürlich auch die ganz klassischen Retro-Modelle für die Zurückhaltenderen. Die Auswahl ist gross und lässt niemanden hungrig zurück. Alles, was es braucht, ist eine Portion Geschmack, etwas Mut und eine gute Beratung im Fachhandel.

Retro-Kühlschränke - Sie haben einfach Kultstatus! (Bild: TaraPatta / Shutterstock.com)

Retro-Kühlschränke – Sie haben einfach Kultstatus! (Bild: TaraPatta / Shutterstock.com)

Nostalgie auf dem neusten Stand der Technik

Wer nun aber denkt, Retro-Kühlschränke können technisch nicht mit herkömmlichen Kühlschränken mithalten, der irrt sich gewaltig. Nahezu alle Modelle der bekannten Hersteller befinden sich diesbezüglich auf dem höchsten Stand. Ein integriertes Gefrierfach gehört ebenso zur Ausstattung wie ein elektronischer Temperaturregler und eine digitale LED-Anzeige. Die Kühlschrankfächer und Sortierelemente sind allesamt flexibel und können je nach Bedarf verstellt werden. Die Ablageflächen sind aus Sicherheitsglas gefertigt und höhenverstellbar. Zudem laufen Retro-Kühlschränke äusserst stromsparend und beinahe geräuschlos und erfüllen damit alle Vorgaben der höchsten Energieeffizienzklasse. Wer hat da noch ein schlechtes Gewissen, wenn er einmal mehr an den Kühlschrank geht.



 

Oberstes Bild: Sie halten frisch und sind obendrein noch der Blickfang jeder Küche – Retrokühlschränke. (© Stokkete / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Das lässt niemanden kalt – Retro-Kühlschränke

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.