Electrolux setzt sich für nachhaltige Ernährung ein

16.12.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Es ist nicht immer einfach, mit wenig Geld etwas Gesundes zu kochen, das Essen in richtigen Mengen zuzubereiten oder mit den Resten ein zweites Gericht zu zaubern.

Electrolux setzt sich mit diesem wichtigen Thema auseinander und engagiert sich für nachhaltige Ernährung und Hungerbekämpfung sowie gegen Foodwaste und unterstützt die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Mit einem Startkapital von mehr als 1Mio CHF gründet Electrolux mit der „Electrolux Food Foundation“, eine Plattform auf der beispielsweise Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung, Hunger, schlechte Ernährungsgewohnheiten erarbeitet und initiiert werden.

Gleichzeitig unterstützt der Hausgerätehersteller das Projekt „Feed the Planet“ und schliesst sich damit mit dem internationalen Kochverband, Worldchefs und dem grössten von jungen Menschen geführten Netzwerk AIESEC zusammen. Diese Schlüsselpartnerschaft verpflichtet Electrolux, auserwählte Nahrungsprojekte über die nächsten Jahre zu erarbeiten und auch umzusetzen.

Electrolux sieht das Thema als ihre Verantwortung

„Eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit ist die wachsende Weltbevölkerung nachhaltig ernähren zu können“, sagt Jonas Samuelson, Präsident und CEO von Electrolux Gruppe. „Wir glauben, dass Electrolux als führender Haushaltgerätehersteller eine Verantwortung aber auch die Möglichkeit hat, zu Themen wie Essen, Kochen oder Konsum etwas beizutragen“, fährt er fort.

Kochen mit kleinem Budget

Das Ziel ist verantwortungsvolle und bessere Kochgewohnheiten von Privatpersonen aber auch Köchen, Steigerung von nachhaltigem und gesundem Konsum während gleichzeitig die negativen Auswirkungen reduziert werden.

Eines der weiteren Ziele ist es, Menschen in Not zu unterstützen. Etwa durch qualitativ hochwertiges und nahrhaftes Essen, durch Informationsmaterial für Menschen mit kleinem Budget oder Kurse am Arbeitsplatz. „Electrolux wird als nachhaltigstes Unternehmen im Bereich Hausgeräteherstellers gesehen *. Ich bin überzeugt, dass wir zusammen etwas für unseren Planeten erreichen können“, sagt Charles M. Caroll, Präsident der Worldchefs.

*Die Electrolux Gruppe wurde schon zum zehnten Mal in Folge mit einem Platz im namhaften Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) ausgezeichnet. Bei der Kategorie grosse Haushaltgerätehersteller gewinnt es den ersten Platz. Der DJSI World ermittelt jährlich Unternehmen mit den besten Nachhaltigkeitsleitungen. Neben branchenübergreifenden Aspekten wie Unternehmensführung, Transparenz oder Mitarbeiterpolitik wertet der Index auch branchenspezifische Kriterien wie CO2 Emission, Recycling-Systeme oder Energieverbrauch aus.

 

Quelle: Electrolux AG
Artikelbild: © Electrolux

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Electrolux setzt sich für nachhaltige Ernährung ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.