Es grünt so grün – Tipps für den perfekten Frühjahrsputz

30.03.2014 |  Von  |  Reinigung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Es grünt so grün – Tipps für den perfekten Frühjahrsputz
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Tage werden länger, die Sonne wärmt bereits spürbar und es hört sich an, als würden die Vögel um die Wette zwitschern. Kein Wunder, dass gerade jetzt viele Menschen ihre Ärmel hochkrempeln. In Wohnungen, Häusern und Gärten warten nach dem Winter zahlreiche Arbeiten auf ihre Erledigung. Eine prima Gelegenheit, sich von Überflüssigem zu trennen, ordentlich zu entrümpeln und mal wieder gründlich sauber zu machen.

Wollmäuse und Fettkrusten? Mit der richtigen Ausrüstung verschwinden diese Mitbewohner im Nu!



Effektives Putzen beginnt mit der passenden Kleidung. Die muss nicht besonders schön, dafür jedoch bequem sein. Festes Schuhwerk ist wichtig. Es garantiert auf Klapptritten, Hockern und Leitern festen und damit sicheren Stand. Für Personen mit empfindlicher Haut empfehlen sich passende Haushaltshandschuhe. Ob mit oder ohne Baumwollbeschichtung: Auf jeden Fall können damit heisses Wasser und Reinigungsmittel gar nicht erst an die Hände gelangen.

Es empfiehlt sich, vor Arbeitsbeginn zu überlegen, welche Putzmittel zum Einsatz kommen sollen, und diese dann inklusive Putzlappen, Schaber und Schwämmen in eine Kiste zu packen. Weil aus hygienischen Gründen für jeden Bereich des Haushalts, also Bad, WC, Wohnräume oder Küche, gesonderte Lappen und Bürsten verwendet werden, helfen verschiedene Farben dabei, den Überblick zu behalten.

Dank moderner Hilfsmittel ist es heute viel einfacher und vor allen Dingen kraftsparender als früher, Haus und Hof sauber zu halten. Besen und Kehrschaufeln im Set mit extralangem Stiel, mit Akkus betriebene Nasssauger, elektrische Fensterreiniger, Handstaubsauger und bestens durchdachte Bodenwischsysteme ersparen nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch häufiges Bücken, Auswringen und mühevolles Schrubben per Hand. In Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad unterstützen Reinigungspasten, Pulver, Allzweck- oder Spezialreiniger die verschiedenen Putzarbeiten.

Systematisches Arbeiten spart Kraft und Zeit



Sinnvoll ist eine Art Frühjahrsputz-Fahrplan, der natürlich nicht unbedingt schriftlich fixiert sein muss. Es genügt vollkommen, wenn er im Kopf des „Organisators“ existiert. Es ist nämlich nicht nur sinnvoll, nach einem bestimmten System zu putzen, sondern einige anfallende Arbeiten an Familienmitglieder bzw. Mitbewohner zu delegieren. Super also, wenn eine Person den Gesamtüberblick hat.

Wer sich einen Raum nach dem anderen vornimmt, arbeitet am besten von oben nach unten sowie von hinten nach vorn. Zuerst heisst es demnach Staub wischen und Fenster putzen. Die glatten Böden und Teppiche kommen zuletzt. Rechtshänder putzen effektiver, wenn sie rechts beginnen und sich nach links vorarbeiten.

Küche und Badezimmer

Erwiesenermassen sammeln sich im Laufe der Zeit im Kühlschrank verschiedenste Bakterien und Pilze, weshalb des Schweizers liebster Vorratsschrank besonders gründlich gereinigt werden muss. Gefriergut und verderbliche Lebensmittel werden hierfür am besten in Zeitungspapier verpackt und im kühlen Keller, oder, bei entsprechenden Temperaturen, auf dem Balkon bzw. der Terrasse zwischengelagert. Ein mit heissem Wasser gefülltes und ins Gefrierfach gestelltes Gefäss verkürzt die Abtauzeit beträchtlich.

Währenddessen lassen sich schon andere Putzaktionen erledigen, wie etwa das Reinigen der Dunstabzugshaube, das Entkalken von Wasserkocher und Kaffeemaschine oder das Ab- und Auswischen der Küchenschränke.

Die Wandfliesen in der Küche und im Badezimmer lassen sich am effektivsten mit einem Dampfreiniger reinigen. Hartnäckige Verschmutzungen oder Kalkränder sollten zuvor mit Spezialreinigern eingeweicht werden. Wer lieber auf scharfe Reiniger verzichtet, kann dabei selbstverständlich auch auf sogenannte Hausmittel, wie Zitronensaft oder Essig zurückgreifen.

In vielen Haushalten ist das WC das gesamte Jahr über blitz blank geputzt, sodass Keime kaum den Hauch einer Chance hätten, sich anzusiedeln. Anders sieht es dagegen oft in den Spülmittelkammern der Waschmaschine oder im Abfluss der Badewanne aus. Hier ist der Frühjahrsputz die beste Gelegenheit, gründlich nachzuschauen und sauber zu machen.



Wohn- und Schlafräume

Es empfiehlt sich, als erstes alle Gardinen und Vorhänge abzunehmen. Während diese in der Waschmaschine rotieren, ist Zeit, zum Fenster putzen. Fensterreinigungsgeräte mit automatischer Wasserabsaugung erleichtern diese, zumeist äusserst unbeliebte Arbeit, sehr! Ob die Sonne scheint oder nicht: Die Fensterrahmen sind im Nu sauber und die Scheiben glänzen streifenfrei.



Danach geht es an das Abstauben. Schränke, Bücherregale, Bilder und, nicht zu vergessen, alle Topfpflanzen sollten vom Staub befreit werden. Je nach Beschaffenheit, entweder mit einem trockenen oder feuchten Tuch. Zum Schluss glatte Böden feucht wischen bzw. Teppichböden gründlich absaugen.

Sofern sich im Teppich besonders viel Schmutz angesammelt hat, empfiehlt sich eine „Generalreinigung“. Keine Sorge: Hierfür gibt es heute äusserst handliche, hocheffektive Maschinen, sogenannte Teppichreiniger, die sich für jeden Haushalt eignen. Je nach Gerätetyp einfach das entsprechende Reinigungspulver einfüllen oder direkt auf den Teppich aufstreuen. Mit dem Teppichreiniger, ähnlich wie mit einem Staubsauger darübergehen – schon ist der Teppich porentief rein!

Bleibt noch das Schlafzimmer. Moderne Matratzen verfügen zumeist über eine Winter- und eine Sommerseite. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Umdrehen. Waschbare Matratzenschoner, Kissen und Decken sollten gewaschen, alles andere zumindest gründlich abgesaugt werden.

Hochdruckreiniger-Marina Lohrbach-Shutterstock.com

Für die gründliche Reinigung von Aussenbereichen setzen sich zunehmend Dampf- und Hochdruckreiniger durch. (Bild: Marina Lohrbach / Shutterstock.com)

Aussenbereich

Für die gründliche Reinigung von Aussenbereichen setzen sich zunehmend Dampf- und Hochdruckreiniger durch. Ob Schmutz und Moos auf Gehwegen oder Treppen, verdreckte Dachrinnen oder Häuserwände: Unbequeme, zeitaufwendige Reinigungsarbeiten werden mit diesen technischen Allround-Helfern zum Kinderspiel. Ist der Frühjahrsputz dann erledigt, lässt sich mit ihrer Hilfe gleich noch der private Fuhrpark problemlos vom Winterdreck und Salzresten befreien.



 

Oberstes Bild: © Michele Paccione / Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Von Kopf bis Fuss auf Frühling eingestellt – perfekte Pflege für die schönste Jahreszeit › beautytipps.ch
  2. Coole Haushaltsartikel: Multitalente zum Toasten, nicht nur für rechteckiges Brot › haushaltsapparate.net
  3. Tanning: Bräune zum Aufsprühen › beautytipps.ch
  4. So halten halterlose Strümpfe richtig! › beautytipps.ch
  5. Sanftes Aufwachen dank natürlicher Lichtwecker › haushaltsapparate.net

Ihr Kommentar zu:

Es grünt so grün – Tipps für den perfekten Frühjahrsputz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.