Essgeschirr und Besteck für Babys: 5 wichtige Punkte

16.09.2014 |  Von  |  Baby Care

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Sobald Ihr Kind die erste feste Nahrung zu sich nehmen kann, benötigen Sie geeignetes Essgeschirr. Zu Beginn sind ein Löffel und ein Teller ausreichend, wenig später folgen Gabel, Tasse und Schale. Wichtig ist, immer auf das richtige Material und die Formgebung zu achten. Produkte für Kinder müssen beispielsweise in der Grösse abgestimmt und für das jeweilige Alter geeignet sein. Zudem dürfen sich die Kinder nicht verletzen können.

Neben der Funktionalität und der Sicherheit spielt bei der Auswahl auch das Design eine wichtige Rolle. Kinder sollen mit Freude gesunde Dinge essen, daher muss die Nahrungsaufnahme Spass bereiten. Buntes und farbenfrohes Geschirr ist hierfür bestens geeignet. Ob lustige Comicmotive oder eine attraktive Farbgebung, die Möglichkeiten bei der Auswahl sind gross. Wenn Sie einige Punkte beachten, dann ist das richtige Besteck und Geschirr schnell ausgesucht.

Punkt 1: Das Material muss weich sein

Wenn Sie Besteck auswählen, dann muss dieses aus einem weichen Material bestehen. Kleine Kinder können sich an Metall verletzen, da sie erst einmal lernen müssen, mit Besteck zu essen. Zu Beginn werden die Säuglinge auf den Löffel beissen, daher ist Silikon ein beliebter Stoff. Dieser ist stabil und gibt dennoch nach. Erst Kleinkinder können auf Metallbesteck umsteigen.

Punkt 2: Das Besteck darf keine scharfen Kanten besitzen

Der Löffel muss genau auf die Mundgrösse des Kindes abgestimmt sein, dies wird häufig durch eine Altersangabe realisiert. Zudem darf die Gabel über keine spitzen Zacken verfügen, sie sind vielfach rund und kürzer gehalten.

Punkt 3: Bruchsicheres Geschirr

Teller, Schüsseln und Schalen können bei den ersten Essversuchen herunterfallen und müssen daher bruchsicher sein. Sie sind beispielsweise aus Kunststoff erhältlich. Hierbei müssen Sie auf eventuelle Schadstoffe achten, beispielsweise darf kein Weichmacher enthalten sein. Melamin ist sehr beliebt, dieses Material steht allerdings im Verdacht, bei hohen Temperaturen mit den Speisen zu reagieren. Für kalte Speisen, wie Früchte, ist es allerdings sehr gut geeignet.

Punkt 4: Die richtige Tassenform auswählen

Tassen für Kinder sollten mit Henkeln ausgestattet sein, dadurch können bereits kleine Kinder die Trinkbecher selbst halten. Hierbei kann sich an der Oberseite beispielsweise ein Sauger befinden. Schnabeltassen oder offene Behälter sind in Abhängigkeit vom Alter ebenfalls geeignet.

Punkt 5: Das Design sorgt für Begeisterung

Sehr schön ist, wenn die Kinder auf dem Geschirr ihre Lieblingshelden wiedererkennen. Gleichzeitig betrifft das Design auch die Form des Bestecks. Löffel und Gabeln können ergonomisch geformt sein, dadurch halten die Kinder die Modelle beim Essen selbst in der Hand und können die ersten Essversuche unternehmen.

 

Oberstes Bild: © ailenn – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Essgeschirr und Besteck für Babys: 5 wichtige Punkte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.