Fit in den Winter – mit unseren Tipps kein Problem

10.10.2014 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wer in Sachen Fitness noch etwas Nachhilfeunterricht benötigt, wird in unserem kleinen Ratgeber sicherlich den einen oder anderen Denkanstoss finden, wie man sich körperlich auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. Überwinden Sie den inneren Schweinehund und bringen Sie sich auf Trab.

Joggen in der freien Natur ist natürlich etwas ganz Besonderes, doch wenn es draussen kalt wird, sollte man sich nicht scheuen, den Gang ins Fitnessstudio anzutreten. Sport belebt Geist und Körper, und seien wir doch mal ehrlich: Im Winter bewegen wir uns viel zu wenig. Nur eine Stunde am Tag auf einem Crosstrainer fördert die Fitness, die Durchblutung und sorgt dafür, dass man sich einfach wohler fühlt.

Die Ernährung – sehr wichtig, um den Körper mit Vitaminen zu versorgen

Wer sich von Burgern, Pizza & Co. ernährt, darf sich nicht wundern, wenn er über den Winter einiges an Pfunden zulegt. Versteckte Fette lagern sich in unseren Körperfettreserven an, um für schlechte Zeiten vorzusorgen. Da wir allerdings nicht mehr in der Steinzeit leben, brauchen wir diese Reserven ganz und gar nicht mehr. Somit sollte man darauf achten, auf zu viel Fett zu verzichten.

Als Alternative bieten sich leichte Gerichte aus der mediterranen Küche an. Sie erfüllen ausserdem gleich zwei Zwecke. Zum einen ernährt man sich recht gesund und zum anderen kann man schon einmal von den nächsten Ferien träumen, denn die leichten Gerichte erinnern an Sonne, Strand und Meer.

Welche Nahrungsmittel sind gut geeignet für die Winterfitness?

Essen Sie leichte Nahrung, die leicht bekömmlich ist und nicht schwer im Magen liegt. Reis aus einem Reiskocher beispielsweise macht satt, bringt eine Menge Nährstoffe mit sich und ist leicht verdaulich. Mit Reis als Grundlage lassen sich zahlreiche Gerichte zaubern, wie Reissalate, Reispfannen und vieles mehr.

Wie sieht es mit der Stimmung im Winter aus?

Versuchen Sie sich und Ihrer Haut so viel Sonne wie möglich zu geben. Dadurch produziert sie Vitamine, die für die Stimmungslage des Körpers sehr wichtig sind. Alternativ kann man auch einen Besuch im Solarium empfehlen, doch hiermit sollte man es auf gar keinen Fall übertreiben. Dennoch wirkt die warme Lichtdusche Wunder, wenn die Stimmung im Winter mal etwas getrübt sein sollte.

 

Oberstes Bild: © Kichigin – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Fit in den Winter – mit unseren Tipps kein Problem

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.