Grillpfannen: Können die Ergebnisse überzeugen?

03.10.2014 |  Von  |  Pfannen

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

In der warmen Jahreszeit gehört ein BBQ zu jedem Sommerwochenende dazu. Wer auch im Winter ein köstliches Grillsteak geniessen möchte, findet im Handel verschiedene Grillpfannen vor. Diese versprechen höchsten Fleischgenuss und erzeugen das typische Erscheinungsbild. Doch können die Grillpfannen mit dem echten Grillen im Freien mithalten und welche Abstriche müssen eventuell gemacht werden?

Wenn Sie sich eine Grillpfanne auswählen, dann müssen Sie auf einige Punkte achten, um das ideale Modell zu finden. Nur wenn Sie die passende Pfanne aussuchen, können die Ergebnisse überzeugen. Ebenso wichtig ist die richtige Verwendung beim Braten.



Die Optik der Grillpfanne lässt bereits Vorfreude aufkommen

Grillpfannen werden bereits auf den ersten Blick erkannt, da sie das typische Rillenmuster besitzen. Dieses erinnert an den Rost auf dem Grill und hinterlässt ein Muster auf dem Fleisch. In der Regel sind die Rillen parallel angeordnet, erhältlich sind aber auch Pfannen mit einem Wellenmuster. In jedem Fall dienen die Streifen dazu, sowohl die Optik als auch den Geschmack positiv zu beeinflussen.

Das Fleisch liegt nicht mit der kompletten Seite auf, sondern wird von den Rillen gehalten. Dies sorgt für einen veränderten Garprozess, welcher den Geschmack beeinflusst. Das Fleisch wird saftig und knusprig, ohne vollständig aufzuliegen. Somit unterscheiden sich Gerichte aus der Grillpfanne deutlich von Fleisch aus einer klassischen Bratpfanne. Zudem sehen die Speisen ansprechend aus und lassen sich dekorativ auf dem Teller präsentieren.

Wo liegen die Unterschiede zu einem „echten“ BBQ?



Der Geschmack mit einer Grillpfanne ist sehr gut, allerdings bestehen grosse Unterschiede zu Fleisch, welches auf einem Holzkohlegrill oder einer ähnlichen Variante zubereitet worden ist. Durch den Rauch erhält das Fleisch im Freien ein unvergleichliches Aroma; dieses kann im Haus nicht simuliert werden. Wer im Sommer jedoch einen Elektrogrill verwendet hat, wird kaum eine Veränderung bemerken.



Trotz der Unterschiede zu einem Holzgrill oder einem Holzkohlegrill überzeugen die Vorteile der Grillpfannen. Wenn es im Freien zu kalt wird, um mit Freude am Grill zu stehen, dann bieten die Pfannen eine sehr gute Möglichkeit, leckeres Fleisch zu geniessen. Es erhält durch die Grillpfanne ein ganz besonderes Aroma und kann mit Salaten und anderen Beilagen serviert werden.

Die Reinigung: ein wichtiger Punkt bei den Grillpfannen

Pfannen sollten leicht zu reinigen sein und dazu wenig Zeit in Anspruch nehmen. Grillpfannen unterscheiden sich deutlich im Aufwand zur Pflege, daher lohnt sich ein Vergleich der Modelle. In der Regel sind die Bratpfannen mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Sie verhindert das Anbrennen der Speisen und ist daher praktisch im Gebrauch. Gerade auf den Rillen kann das Fleisch ansonsten haften bleiben.

Ein Nachteil der Beschichtung ist, dass sie vielfach nicht für die Spülmaschine geeignet ist. Zwar werden auch geschirrspülertaugliche Varianten angeboten, die Mehrzahl würde jedoch Beschädigungen erleiden. Somit empfiehlt sich eine Reinigung per Hand, um die Lebensdauer der Pfanne zu erhöhen.

Pfanne im Spülbecken reinigen. (Bild: Wilson Araujo / Shutterstock.com)

Pfanne im Spülbecken reinigen. (Bild: Wilson Araujo / Shutterstock.com)

Wenn Sie die Pfanne im Spülbecken reinigen, dann sind geschwungene Linien aufwendiger, da sie schwerer zugänglich sind. Gerade und parallele Linien mit einem gleichen Abstand lassen sich gut reinigen und sind daher bei einer Handwäsche vorzuziehen. Wer gerne ein besonderes Muster auf dem Fleisch haben möchte, kann aber auch auf andere Formen zurückgreifen.

Die Form der Grillpfannen: rund oder rechteckig?

Grillpfannen werden sowohl in runder als auch in rechteckiger Form angeboten. Da in den Pfannen überwiegend Fleisch gebraten wird, hat sich die rechteckige Gestalt bewährt. Hierbei wird die Wärme gleichmässig auf der Fläche verteilt und das Raumangebot in der Pfanne ist besonders gross. Wichtig ist zudem, auf den Griff zu achten. Er sollte isoliert sein, sodass er sich beim Gebrauch nicht erwärmen kann. Gleichzeitig muss die Pfanne gut in der Hand liegen und über eine ausreichende Grösse verfügen.

Der richtige Umgang mit der Grillpfanne ist wichtig

Wenn Sie eine Grillpfanne nutzen, dann ist die Vorgehensweise beim Braten entscheidend. Die Küchenutensilien werden überwiegend für Fleisch verwendet, aber auch das Grillen von Gemüse ist möglich. Hierbei muss allerdings aufgepasst werden, dass die Stücke nicht zwischen die Rillen gelangen. Wird auf die Riffelung der Pfanne ein Fleischstück gelegt, dann kann das Fett hinauslaufen und wird sich in den Rillen sammeln. Dadurch braten Sie fettreduziert und unterstützen Ihre Gesundheit.



Mit parallelen Rillen auf der Pfanne können Sie verschiedene Muster herstellen, wie Karos. Diese verleihen dem Fleisch eine ansprechende Optik und sorgen für Begeisterung. Zunächst einmal wird auf dem Fleisch ein klassisches Streifenmuster erzeugt, anschliessend drehen Sie das Grillgut um 90 Grad, sodass die Vierecke entstehen. Bei beschichteten Pfannen dürfen Sie in der Regel keine spitzen Gegenstände in der Grillpfanne verwenden. Diese würden die Oberfläche zerkratzen und beschädigen.

Die Vorteile der Grillpfannen

Durch eine Grillpfanne können Sie bei jedem Wetter und jeder Jahreszeit leckere Steaks geniessen. Ob mariniert oder naturbelassen, die Möglichkeiten mit einer solchen Pfanne sind gross. Zwar unterscheidet sich der Geschmack von dem eines auf dem Holzgrill zubereiteten Fleischstückes, im Gegensatz zu anderen Pfannenarten wird jedoch der Fettbedarf reduziert und der Geschmack optimiert.




 

Oberstes Bild: © Sergiy Zavgorodny – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Grillpfannen: Können die Ergebnisse überzeugen?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.