BERNINA Nähcenter Zug AG

Idealer Sonnenschirm für Balkon oder Terrasse – Qualität und Handling sollten stimmen

14.02.2015 |  Von  |  Allgemein, Wohnart

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Idealer Sonnenschirm für Balkon oder Terrasse – Qualität und Handling sollten stimmen 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)

Sobald sich nach einem langen Winter die Sonne zeigt, zieht es uns ins Freie. Meint sie es jedoch zu gut, muss ein passender Sonnenschutz für Terrasse, Garten oder Balkon gefunden werden. Im Handel gibt es verschiedene Modelle für jeden Bedarf.

Klassische Sonnenschützer sind die sogenannten Marktschirme, die häufig auch als Mittelstockschirme bezeichnet werden. Sie sind in nahezu allen Farbstellungen und Grössen im Angebot, bei vielen Exemplaren lassen sich Höhe und Neigungswinkel praktisch einstellen. Wenn die Sonne nicht direkt von oben, sondern von der Seite strahlt, ist diese Möglichkeit wichtig. Die Marktschirme werden häufig in gastronomischen Einrichtungen verwendet, deshalb sind hier Durchmesser von mehreren Metern keine Seltenheit. In der Regel werden die Schattenspender aus robustem Aluminium gefertigt. Kleinere Modelle dieser Konstruktionsart eignen sich auch für den Einsatz am Strand.



Während bei einem Mittelstockschirm die Schattenfläche jeweils durch den Stab gestört wird, bieten Ampel- oder Pendelschirme eine komplette freie Fläche unter dem Dach. Der Schirmständer befindet sich bei ihnen seitlich vom Schirm, was eine sehr flexible Aufstellung ermöglicht. Alternativ können die Ampelschirme mithilfe einer Halterung unmittelbar an einer Wand befestigt werden. So sorgt das zudem für mehr Stabilität.

Im Gegensatz zu einem Marktschirm vertragen Pendelmodelle stärkeren Wind oder Windstösse nicht gut. Sonnenschirme werden im Allgemeinen entweder über einen Schiebemechanismus oder eine Handkurbel geöffnet. Jene Exemplare mit einer Kurbel sind in der Regel stabiler und langlebiger als Modelle zum Aufschieben, in der Anschaffung aber etwas teurer.

Es kommt sehr auf die Bespannung an

Achten Sie beim Kauf eines Sonnenschirmes auf dessen Bespannung. Damit die Speichen nicht beim ersten Wind knicken oder gar zerbrechen, legen Sie bitte Wert auf eine entsprechende Stabilität. Am besten sind die Schirme aus Aluminium, Stahl oder Holz – Kunststoff dagegen gilt als nicht so robust und ist deshalb weniger geeignet. Wind ist einer der grössten Feinde eines Schirms – leider treffen ihn die Böen auch schon mal seitlich, sodass der Schattenspender plötzlich aus dem Gleichgewicht geraten kann. Der beste Schutz gegen diese Unbilden ist noch immer das sofortige Schliessen des Schirms, sobald kräftigerer Wind aufkommt.



Bei der Bespannung spielt nicht nur die Qualität der Speichen, sondern auch der Stoff eine wichtige Rolle: Das Material sollte lichtecht sein – über einen guten UV-Schutz verfügen. Diese Angabe erkennen Sie am UPF-Wert, der nach dem UV-Standard 801 angegeben wird: Er liegt bei den meisten Schirmen zwischen 40 und 80, wobei gilt: je höher der Wert, umso besser der UV-Schutz der Bespannung. Hat ein Modell einen Wert von 80, heisst es, dass Sie sich 80-mal länger in der Sonne unter seinem Dach aufhalten können als ohne Sonnenschutz.

Von Bedeutung ist auch ein Schmutz abweisendes Material, denn der Schirm ist ständig allen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Bewährt sind die Exemplare mit einer Teflonbeschichtung, die als sehr widerstandsfähig gilt. Einige Hersteller bieten abnehmbare Bespannungen an, die simpel in der Waschmaschine zu reinigen sind.





Wer einen Balkon bestücken will, hat oftmals wenig Platz, um einen klobigen Schirmständer unterzubringen. (Bild: HBpictures / Shutterstock.com)

Wer einen Balkon bestücken will, hat oftmals wenig Platz, um einen klobigen Schirmständer unterzubringen. (Bild: HBpictures / Shutterstock.com)

Den passenden Schirmständer auswählen

Ein Sonnenschirm ist stets nur so gut wie sein Ständer: Haben Sie nämlich einen zu leichten Schirmständer, der immerzu wackelt oder sogar umfällt, nützt Ihnen der beste Schirm nichts! In der Regel sind solche Ständer aus pflegeleichtem Kunststoff oder Metall hergestellt. In Erstere wird zur Beschwerung Sand oder Wasser eingefüllt, um die nötige Standfestigkeit zu erreichen. Auf die Metallmodelle können zur Belastung Bodenplatten aufgelegt werden, was einen sehr sicheren Stand garantieren dürfte.

Experten raten bei Ampelschirmen zu einer Beschwerung mit einer Last von mindestens 90 Kilogramm. Im Fachhandel sind auch Granitständer erhältlich, die besonders stabil und standfest sind. Bei solchen edleren Modellen müssen Sie im Vergleich zu anderen Ständern allerdings deutlich mehr investieren.



Einbetonierte Bodenhülsen sind praktisch

In den Terrassenboden einbetonierte Bodenhülsen sind natürlich besonders praktisch. Bei dieser Variante können Sie getrost auf einen grossen Schirmständer verzichten. Da die Hülsen auf gleichem Niveau wie der Boden verankert werden, gibt es auch keine Stolperfalle, wenn der Schirm gerade nicht aufgestellt ist. Einen Nachteil hat das Ganze aber: Der Schirm steht an einer Stelle und lässt sich nirgendwo anders hin verschieben. Eine Alternative zu solchen fest eingebauten Bodenhülsen stellen Bodenschrauben dar, die Sie in der Wiese, auf dem Rasen oder in sonstigen Boden eindrehen. Für den Einsatz am Strand empfehlen sich diese Schrauben sehr.

Wer einen Balkon bestücken will, hat oftmals wenig Platz, um einen klobigen Schirmständer unterzubringen. Damit Sie jedoch auf den wichtigen Sonnenschutz nicht ganz verzichten müssen, sind spezielle Halterungen im Angebot. Sie können diese am Balkongeländer oder an der Mauer befestigen. Die Grösse der Klammern hängt vom Durchmesser des Sonnenschirms ab.

Beachten Sie das gute Handling!

Die Stiftung Warentest weist darauf hin, bei der Anschaffung eines Schattenspenders auf seine gute Handhabung zu achten. An vielen Modellen bemängelten die Experten die völlig unkomfortable Bedienung – man kann sich leicht die Finger einklemmen. Bevor Sie sich für einen Schirm entscheiden, sollten Sie ihn direkt im Geschäft einige Male auf- und zumachen, damit Sie sich von der leichten Handhabung überzeugen können.

Alles in allem sollten Sie beim Kauf eines Sonnenschirms an gute Qualität denken. Ampelschirme bieten zahlreiche Verstellmöglichkeiten und sie lassen sich dem Stand der Sonne perfekt anpassen. Haben Sie sich für ein Exemplar entschieden, heisst es: aufspannen und entspannen!



 

Oberstes Bild: Der Sonnenschirm sollte für Ihren Balkon oder Ihre Terrasse passend sein. (© photobank.ch / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Idealer Sonnenschirm für Balkon oder Terrasse – Qualität und Handling sollten stimmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.