Im Freien Gäste empfangen und Familie bewirten – mit einer Outdoor-Küche

10.01.2015 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Im Freien Gäste empfangen und Familie bewirten – mit einer Outdoor-Küche 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Wenn man in seinem Garten eine weitläufige Terrasse hat und seine Gäste mit etwas ganz Besonderem überraschen will, sollte man einmal darüber nachdenken, ob sich nicht eine vielseitig einsetzbare Outdoor-Küche lohnt. Wenn man etwas mehr bieten möchte als das blosse Braten und Grillen von Fleisch auf einer offenen Feuerstelle, dann ermöglicht die Outdoor-Küche ein wesentlich vielfältigeres Angebot. Ist die Küche selbst schon sehr beeindruckend, so sind es ebenso die köstlichen Gerichte, die Sie hier zubereiten werden und mit denen Sie Ihre Gäste oder Ihre Familie überraschen!

Der Koch-Fantasie sind dann kaum Grenzen gesetzt – leckeres Gemüse-Risotto kann hier gezaubert werden, ebenso ein ganzes Menü mit mehreren Gängen oder eine erfrischende Kaltschale. Die Outdoor-Küche erlaubt Ihnen, fast jedes Gericht Ihrer Wahl zu kreieren.



Den Sommer noch mehr geniessen

Im Sommer ist jeder gerne so viel wie möglich draussen, das gilt für Familien ebenso wie für Gäste. Da kommt die Outdoor-Küche gerade recht. So können sich Eltern sich die Arbeit aufteilen: Einer steht am Herd – natürlich im Freien – draussen spielen die Kinder und können gleichzeitig beaufsichtigt werden. Niemand muss sich dann an den schönsten Sommertagen drinnen in der Küche aufhalten, und braun kann man dabei auch werden.

Es gibt die Outdoor-Küchen in vielen verschiedenen Grössen und Zusammenstellungen.

Gleichwertig zur Einbauküche



Die einfacheren Outdoor-Küchen haben einen Grill und eine Kochgelegenheit mit Gas. Die komplett eingerichteten Küchen haben allerdings alles, was Sie in einer normalen Einbauküche auch finden: mehrere Kochstellen, Grill, Spülbecken sowie eine Arbeitsplatte. Viele sind aus Edelstahl hergestellt. Und wenn man sich für eine Küche mit Abdeckhaube entscheidet, hat man sogar die Möglichkeit, etwas zu backen.

Anschaffung zusätzlicher Küchenmöbel



Es empfiehlt sich unter Umständen, sowohl einen Kühlschrank als auch einige Küchenschränke für die notwendigen Küchenutensilien separat anzuschaffen. Viele der Outdoor-Küchen befinden sich auf Rädern und sind daher leicht zu transportieren. Im Winter kann man sie ohne Mühe im Haus unterstellen. Es macht jedoch natürlich auch nichts aus, wenn das Wetter im Sommer mal umschlägt; einen stärkeren Regenschauer zum Beispiel überstehen sie normalerweise mit Leichtigkeit.

Ein Event auf der Terrasse: Kochen im Freien

Gemeinschaftliches Kochen liegt heute im Trend, und wer mag, kann auf seiner Terrasse ein Koch-Event anbieten, bei dem sich die Gäste aktiv beteiligen. Oder aber diese machen es sich auf den Terrassen- oder Gartenmöbeln gemütlich, während der Gastgeber am Herd wirbelt und sich dabei mit ihnen unterhält. Die Outdoor-Küche erlaubt ein vielfältiges und reichhaltiges Speiseangebot – Nudelgerichte, Hackbraten oder Hamburger, Pfannkuchen oder Auflauf, für jeden ist etwas dabei.



Eine weitere Option ist das dem Candle-Light-Dinner nachempfundene Candle-Cooking. Wer eine romantische Ader hat, wird den Blick in den Sternenhimmel zu schätzen wissen, während man dabei die Poularden-Brust vorbereitet, Zwiebeln und anderes Gemüse schneidet oder den Hummer kocht.

Eine Party mit einer Outdoor-Küche veranstalten

Auch bei grösseren Partys ist die Outdoor-Küche sehr beliebt. Inmitten von Familie oder Freunden könne Steaks oder Würste gebraten werden, oder aber ein Braten wird serviert! Wer eine grössere Arbeitsfläche hat, kann die Küche auch zur Bar umfunktionieren und Cocktails mixen! Eine eigens als Bar arrangierte Fläche ist dann zusätzlich meistens nicht nötig.

Der Luxus einer Outdoor-Küche bietet viele Vorteile. Dank ihrer Funktionalität lassen sich fast alle Gerichte hier kochen. (Bild: Andris Tkacenko / Shutterstock.com)

Der Luxus einer Outdoor-Küche bietet viele Vorteile. Dank ihrer Funktionalität lassen sich fast alle Gerichte hier kochen. (Bild: Andris Tkacenko / Shutterstock.com)

Einfache Reinigung

Die meisten der Outdoor-Küchen sind aus Edelstahl gefertigt und damit auch wirklich leicht wieder sauber zu bekommen. Jede Art von Verschmutzung lässt sich mit Lappen, Spülmittel und Wasser leicht und unkompliziert aus der Welt schaffen.

Selbst angebautes Gemüse aus dem Garten als Beilage

Es liegt nah, beim Kochen an der frischen Luft auch frisches Gemüse oder frische Kräuter aus der eigenen Produktion im Garten zu verwenden. Diese können im günstigsten Fall nur wenige Meter entfernt geerntet und kurz vor dem Kochbeginn zugeschnitten werden.

Eine nicht wirklich billige Anschaffung

Die Outdoor-Küche ist ein Luxus. Wer sich den gönnen will, sollte auch bei Basis-Modellen schon eine Ausgabe von mehreren Tausend Franken einkalkulieren. Wesentlich besser ausgestattete Küchen mit verschiedenen Elektrogeräten, zum Beispiel mit Einbauherd, Mikrowelle, Dampfgarer oder Geschirrspüler und einer Abzugshaube, gehen noch mehr ins Geld. Wer dabei etwas sparen will, der hat die Möglichkeit, sich selbst zu betätigen und eigenhändig seine Einbauküche zu kreieren.

Entscheidung für hochwertige Materialien

Wichtig wäre, darauf zu achten, dass sowohl die Arbeitsflächen als auch die Blenden aus Edelstahl sind. Man kann sich auch für Teakholz entscheiden; das sollte dann allerdings imprägniert sein. Praktisch sind auch Arbeitsplatten aus Granit. Verschiedene Hersteller haben spezielle Gasbrenner für den Gebrauch in einer Küche im Freien im Angebot.

Der Fachhandel, ebenso einige Anbieter im Internet, bieten sich an für den Erwerb einer Outdoor-Küche. Man kann davon ausgehen, dass diese nach dem Kauf ebenso lange nutzbar sind wie Einbauküchen im Haus, vorausgesetzt, sie sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und stehen unter einem Terrassendach, das ihnen Schutz gewährt. Häufig haben diese Geräte auch eine längere Haltbarkeitsdauer, da sie seltener genutzt werden und daher der Verschleiss geringer ist.



 

Oberstes Bild: © imging – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Im Freien Gäste empfangen und Familie bewirten – mit einer Outdoor-Küche

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.