Kreativ & schnell gemacht – leckerste Crêperezepte

14.03.2016 |  Von  |  Kochen / Backen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Eierkuchen, Pfannkuchen, Pancake, Crêpe oder Eiertätsch – die leckere Eierspeise ist auf der ganzen Welt bekannt und bei Gross und Klein beliebt. Ob als Klassiker aus der Kindheit oder kulinarisch raffiniert, die Küchlein aus der Pfanne schmecken fast jedem.

Regional gibt es dabei viele Unterschiede: Von fluffig bis hauchdünn, von süss bis pikant, gerollt oder als Turm – Eierkuchen gibt es in vielen Variationen. Die besten Rezepte gibt es hier.

Eierspeise mit Tradition

Die Herkunft des Pfannkuchens lässt sich leider – wie bei so vielen anderen Gerichten auch – nicht eindeutig klären. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass eine ähnliche Eierspeise schon im Altertum zubereitet wurde, damals jedoch noch ohne das bindende Mehl. Zu den ersten namentlichen Nennungen kam es im 15. Jahrhundert. Wie die verschiedenen Bezeichnungen so haben sich bis heute auch zahlreiche regionale Unterschiede entwickelt. Egal ob süss oder herzhaft, hoch oder flach, fluffig oder kompakt: Lecker sind sie alle!

Gerollt oder aufgetürmt?

Gestapelt, gerollt, gefaltet: Weil bekanntlich das Auge mitisst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die leckere Süssspeise appetitlich anzurichten. Auf verschiedenen Social-Media-Kanälen teilen Naschkatzen deshalb nicht nur ihre Rezepte, sondern gewähren auch einen Einblick in ihre „Pancake Art“ – schon beim Ansehen der Meisterwerke läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Während man bei aufeinandergestapelten Pfannkuchen einen nach dem anderen verzehrt, gibt es seit einiger Zeit auch den Usus, die Pancakes wie einen Kuchen anzuschneiden. Die Pfannkuchentürme sind bei Gross und Klein gleichermassen beliebt. Und mit diesem leckeren, verhältnismässig kalorienarmen Rezept landen sie nicht gleich auf den Hüften:


Gestapelt, gerollt oder gefaltet (Bild: © Francesco83 - shutterstock.com)

Gestapelt, gerollt oder gefaltet (Bild: © Francesco83 – shutterstock.com)


Eierkuchentraum mit Beerenmix und Quark

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig:

  • 2 EL Butter
  • 1 Ei
  • 200 g Erdbeeren
  • 50 g Heidelbeeren
  • 50 g Himbeeren
  • 50 g Mehl

Für die Füllung:

  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 4 EL Puderzucker
  • 400 g Quark
  • 1 Päckchen Vanillesaucenpulver

Zubereitung:

Zunächst die Beeren putzen und die Erdbeeren und in mundgerechte Stücke schneiden. Anschliessend die Milch mit einem Esslöffel Zucker, einer Prise Salz, Mehl und der zerlassenen Butter zu einem homogenen Teig verarbeiten. Das Ei einrühren und den Teig für eine halbe Stunde beiseitestellen.

Nun den Quark mit 2 EL Zucker und dem Vanillesaucenpulver vermengen. In einer Pfanne ein wenig Pflanzenöl heiss werden lassen und mit einer Schöpfkelle ¼ des Teigs hineingeben und von beiden Seiten ca. zwei Minuten goldbraun backen. Den Vorgang für die drei verbleibenden Pfannkuchen wiederholen. Pfannkuchen auf einen Teller geben, abkühlen lassen und mit einer Schicht der Quarkcreme bestreichen. Darauf die Beeren verteilen. Anschliessend den nächsten Pfannkuchen darüber geben und erneut Quark und Beeren darauf verteilen.

Diesen Vorgang bei den anderen beiden Pfannkuchen wiederholen, bis ein Pfannkuchenturm entsteht. Mit gehackten Mandeln oder Schokotropfen garnieren.


Bananen-Crêpe (Bild: © margouillat photo - shutterstock.com)

Bananen-Crêpe (Bild: © margouillat photo – shutterstock.com)


Crêpe mit Pudding-Bananen-Creme

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig:

  • 1 Liter Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zucker
  • 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • eine Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 Päckchen Bananen-Puddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 1 Becher Vanillequark (150 g)
  • 2 reife Bananen
  • 4 EL Rosinen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für den Teig zunächst die Eier mit der Milch verrühren. Anschliessend Vanillezucker, Zucker und Salz hinzufügen. Nach und nach das Mehl hinzugeben, bis eine festere Konsistenz entsteht. Den Pfannkuchenteig etwa 15 Minuten ruhen lassen. Sollte der Teig zu zäh sein, vor dem Ausbacken mit etwas Mineralwasser auflockern. In einer Bratpfanne ca. 15 dünne Pfannkuchen ausbacken, auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Für die Füllung den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen. Frischhaltefolie verhindert, dass sich auf der Oberfläche eine Haut bildet.

Die Bananen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zusammen mit den Rosinen und dem Vanillequark zur Puddingmasse geben und vorsichtig unterrühren. Masse auf die fertigen Pfannkuchen geben und diese zu Dreiecken falten. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Eierkuchen mit Orangen (Bild: © Africa Studio - shutterstock.com)

Eierkuchen mit Orangen (Bild: © Africa Studio – shutterstock.com)


Eierkuchen mit Orangencreme gefüllt

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig:

  • 500 g Weizenmehl Typ 450
  • 250 ml Milch
  • 250 g Schmand
  • 2 Eier
  • 125 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 200 ml Mascarpone
  • 40 g Puderzucker
  • 1 Orange

Zubereitung

Zunächst Mehl, Milch, Schmand, Eier, Salz und Zucker in eine hohe Rührschüssel geben. Die Zutaten so lange miteinander vermischen, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Mineralwasser hinzufügen und vorsichtig weitermischen. Wenn die Konsistenz zu fest ist, einfach noch etwas Mineralwasser hinzufügen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Teig portionsweise hineingeben und von beiden Seiten Pfannkuchen goldbraun ausbacken. Die Pancakes abkühlen lassen.



Nun den Mascarpone mit dem Puderzucker verrühren. Anschliessend die Orange waschen, die Schale abreiben und die Frucht schliesslich auspressen. Zwei Esslöffel Orangensaft und etwas Abrieb zum Mascarpone hinzugeben. Pfannkuchen mit der Orangencreme füllen und aufrollen. Mit dem restlichen Orangenabrieb garnieren und servieren.

 

Artikel von: livingpress.de
Artikelbild: © viennetta – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Kreativ & schnell gemacht – leckerste Crêperezepte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.