Moderne Kücheneinrichtung: Ein Experteninterview

18.03.2016 |  Von  |  Wohnart
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Moderne Kücheneinrichtung: Ein Experteninterview
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Seit vielen Jahrhunderten ist sie Herz jedes Hauses. Heute ist sie meist Mittelpunkt jeder Party und Treffpunkt für Gross und Klein – ob morgens zum ersten Kaffee bzw. Kakao oder spät in der Nacht beim Gang zum Kühlschrank. Auf der Frage nach seinem Lieblingsraum antwortet jeder dritte Deutsche „die Küche“.

Wir fragten eine Expertin, wie man seine Küche optimal einrichtet und welche Trends es hier gibt. Dazu führten wir ein Interview mit Innenarchitektin Gaby Fromm, Raumfabrik Wuppertal.

Frau Fromm, was ist das Wichtigste bei der Kücheneinrichtung?

Frau Gaby Fromm: Dass die Küchengestaltung den Funktionsabläufen des Kochens gerecht wird und keine unnötigen Wege entstehen. Ausreichende Flächen neben Spüle und Herd sowie grössere Arbeitsflächen zum Vorbereiten und Servieren sind besonders wichtig.



Worin unterscheiden sich moderne Küchen zu denen vor ca. 30 Jahren?

Frau Gaby Fromm: Vor 30 Jahren gab es so gut wie keine offenen Küchen. In der abgeschlossenen Küche kochte die “Hausfrau” noch weitestgehend frisch und täglich. Es gab kaum Mikrowellengeräte und Tiefkühlkost. Heute sind sehr viele Küchen offen mit dem Wohnraum verbunden. Das Aussehen ist häufig wichtiger als die Funktionalität. Es wird nicht mehr täglich gekocht, die Mikrowelle ist wichtiger Bestandteil für alle Familienmitglieder, da gemeinsame Mahlzeiten nicht mehr selbstverständlich sind.

Was sind aktuelle Trends bei Küchen?

Frau Gaby Fromm: Dass die Küchenmöbel immer mehr den Wohnraummöbeln ähneln. Die Türen haben verdeckte Griffleisten, ausgefallene oder erlesene Fronten, so dass durchaus ein Sideboardcharakter entsteht. Aber auch der neue Landhausstil hält Einzug.

Lohnt es sich, eine Küche beim Tischler fertigen zu lassen?

Frau Gaby Fromm: Bei einer Küche vom Tischler kann man jedes Detail selbst bestimmen und ist nicht vom Standardprogramm eines Herstellers abhängig. Im Vergleich zu den sehr hochwertigen Küchen eines Herstellers kann die Küche des Tischlers durchaus attraktiv sein, sowohl preislich als auch individuell.

Mit welchen Möglichkeiten kann man seine Küche aufwerten oder verändern?

Frau Gaby Fromm: Sind die vorhandenen Küchenkorpusse in einem guten Zustand, kann man die Fronten mit einem neuen Farbton versehen oder mit Glastüren satiniert oder Glanzglas ausstatten, mit Möbeleinbauleuchten Licht ins Innere bringen – und schon hat man eine komplett neue Optik.



Welches ist Ihr persönliches Lieblingsküchengerät bzw. der liebste Gegenstand in Ihrer Küche?

Frau Gaby Fromm: Meine Kochmesser.

 

Artikel von: livingpress.de
Artikelbild: © bikeriderlondon – Shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Moderne Kücheneinrichtung: Ein Experteninterview

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.