Überwachungskameras – preiswerte Sicherheit für Ihr Heim

12.08.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Überwachungskameras – preiswerte Sicherheit für Ihr Heim
Jetzt bewerten!

Das Internet hat so gut wie alle Bereiche unseres täglichen Lebens verändert, und mobile Kommunikationsgeräte tun ihr Übriges, um neue Perspektiven zu schaffen. So eröffnen sich etwa bei der Überwachung von Wohnräumen völlig neue Möglichkeiten.

Leistungsfähige Überwachungstechnik ist heute zu erschwinglichen Preisen zu haben. Die eigenen vier Wände können somit effektiv vor Einbrüchen geschützt werden. Dabei sind Videokameras trotz ihrer Leistungsstärke so klein, dass sie optisch vollkommen unauffällig in den Wohnbereich integriert werden können. Dadurch bleiben einerseits Stil und Ambiente der Räumlichkeiten erhalten, andererseits wird verhindert, dass ungebetene Gäste das Überwachungssystem bemerken. Aus diesem Grund sollte auch die Kabelzuleitung in Wand bzw. Decke unter Putz erfolgen.

Was leisten Überwachungskameras?

Moderne Systeme ermöglichen selbst mit kleinsten Kameras die Übermittlung von Bildern in höchster Auflösung und perfekter Qualität. Derartige Minikameras sind in der Regel bis 360 Grad schwenkbar und liefern mit einer Signalstärke von etwa 2,4 GHz Videobilder in top HD-Qualität. Sie können so unauffällig in die Zimmerdecke integriert werden, dass sie für den Besucher lediglich in Form einer winzigen Glaskuppel wahrnehmbar sind. Darüber hinaus sind Modelle verfügbar, die vollständig in Bücherregalen oder hinter Spiegeln und Bilderrahmen verborgen werden können.

Dank einer ausgereiften Netzwerktechnik auf Basis des Ethernet-Standards muss nur ein Kabel an die Kamera angeschlossen werden, welches sowohl zur Energieversorgung als auch zur Datenübertragung dient. Für die Überwachung des Nachts werden Kameras angeboten, die mittels Infrarot-Technik selbst bei absoluter Dunkelheit scharfe Bilder liefern. Im Handel ist eine Vielzahl von Geräten in unterschiedlicher Ausstattung erhältlich: So eignen sich etwa Kameras, die über eine Stimm-Aktivierungsfunktion verfügen, auch gut zur Babyraumüberwachung.

Flexible Abfrage durch unterschiedliche Endgeräte

Die übermittelten Aufnahmen sind bei modernen Netzwerk-Überwachungssystemen mittels unterschiedlicher Endgeräte abrufbar, ein eigenes Überwachungsterminal wird nicht benötigt. Aufnahmen können vom Fernseher oder Tablet, via mobiles Internet sogar vom Smartphone abgerufen, angesehen wie auch gespeichert werden. Stellt die Bewegungserkennung der Kamera Aktivitäten in Ihrer Wohnung fest, werden Sie sofort per E-Mail alarmiert. Auf diese Weise sind Sie stets über die Vorgänge in Ihrem Heim informiert.

Die Installation derartiger Überwachungssysteme ist nicht besonders aufwendig und auch für Laien ohne Weiteres durchführbar. Der Anschaffungspreis bewegt sich vor allem bei Basismodellen durchaus in überschaubarem Rahmen.

 

Oberstes Bild: © alice-photo – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Überwachungskameras – preiswerte Sicherheit für Ihr Heim

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.