Wer billig kauft, kauft zweimal

07.01.2015 |  Von  |  Wohnart

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Eine schicke Designertasche oder hochwertige Lederschuhe können jedes noch so schlichte Outfit elegant wirken lassen. Ähnlich ist es bei Inneneinrichtungsgegenständen. Eine geschmackvoll gestaltete Wohnung muss sie nicht Tausende kosten, vieles kann mit Geduld und einem Blick für das Besondere auch auf Flohmärkten oder bei Schlussverkäufen entdeckt werden und bei manchen Basiseinrichtungsgegenständen wie Regalen macht manchmal sogar die schlichte, einfache und günstige Variante genauso viel her wie das Designermodell.

Anderen Accessoires und Möbeln hingegen sieht man ihren Preis an. Dies ist dann besonders ungünstig, wenn sie, ähnlich wie die Handtasche oder die Schuhe bei der Kleidung, eine Schlüsselrolle für die Gesamtwirkung Ihres Zuhauses einnehmen.

Lampen sind ein gutes Beispiel, bestimmen sie doch im wahrsten Sinne die Ausstrahlung Ihrer Räumlichkeiten. So sollten Energiesparlampen zwar zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Senkung Ihrer laufenden Kosten eingesetzt werden, aber nicht unbedingt im Kernbereichen einer Wohnung, wie dem Wohnzimmer. Denn in ihrem Licht wirken selbst Designermöbel blass. LED oder Halogenleuchten hingegen haben genau den umgekehrten Effekt. Ihr strahlendes Licht lässt sogar günstigere Möbelstücke regelrecht glänzen.

Ein weiteres Beispiel ist das Sofa, der Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers – geliebt von gross und klein. Gerade da es so zentral ist, sollte das Sofa nicht nur bequem sein, sondern auch geschmackvoll aussehen. Da qualitativ hochwertige Sofas meistens recht teuer sind, zwei Tipps, wie sie Ihren Geldbeutel nicht zu sehr belasten und trotzdem ein vierbeiniges Schmuckstück erwerben können. Erstens, fragen Sie immer danach, ob es das Sofa auch mit anderen Bezügen gibt. Meistens variiert das selbe Modell stark im Preis, je nach Farbe und Obermaterial. Zweitens, überlegen Sie ob Hocker oder Eckelemente wirklich notwendig sind. Diese sind meist teuer und in der Praxis oft überflüssig.

Was Accessoires angeht, gilt die Faustregel, ob günstig oder teuer – weniger ist mehr. Bloss keine Räume überfüllen, das sammelt nur Staub und sieht in den meisten Fällen chaotisch aus. Setzen Sie Ihre Dekostücke gezielt ein. Ob Designergegenstände oder Schätze vom Flohmarkt – was zählt ist, dass die Gegenstände etwas aussagen und Sie sie gezielt in dem restlichen Ambiente positionieren. Antike Rahmen aus Holz oder originelle Postkarten im Rahmen können jedes noch so schlichte Zimmer aufhübschen – und sind mit ein wenig Geduld und Sammlerinstinkt meistens günstig zu finden.

Also, überlegen Sie genau, was Sie günstig kaufen und wann Sie doch etwa tiefer ins Portemonnaie greifen, damit Sie langfristig mit Ihrer Einrichtung glücklich sind.

 

Oberstes Bild: © sematadesign – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Wer billig kauft, kauft zweimal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.