Für optimal scharfe Bilder: SHARPEN projects 2018 professional

03.11.2017 |  Von  |  Elektronik, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Für optimal scharfe Bilder: SHARPEN projects 2018 professional
Jetzt bewerten!

Das schönste Fotomotiv ist nichts wert, wenn es unscharf ist. Mit der neuen Version der Fotosoftware SHARPEN projects 2018 professional aus dem FRANZIS Verlag ist das pixelgenaue Nachschärfen von Bildern nun kein Problem mehr.

Fotografen mit professionellem Anspruch können von den zahlreichen Funktionen des Programms Gebrauch machen und so die Qualität ihrer Bilder auf eine neue Ebene heben. Vor allem Besitzer von hochauflösenden Digitalkameras profitieren von den neuen Schärfe-Algorithmen von SHARPEN projects.



Aktuelle Version bietet viele neue Tools zur Bildbearbeitung

Nachschärfen ist der letzte und wichtigste Schritt in der professionellen Bildbearbeitung, hier kann die Bildqualität noch einmal grundlegend verbessert werden. Damit beim Bearbeiten das Bild optimal erhalten bleibt, bietet die neue Version von SHARPEN projects einen HD-Farbschutz, der realistische und unverfälschte Farben im Schärfeprozess garantiert. Mit der Software lassen sich jedoch nicht nur Bilder im Ganzen, sondern auch einzelne Bildteile nachschärfen. So lässt sich der Fokus gezielt auf einzelne Bildbereiche setzen und damit das Auge des Betrachters lenken. Themenspezifische Presets wie Sport, Makro, Nachtaufnahmen und Porträt erleichtern die Arbeit und setzen die Basis für den weiteren Bearbeitungsprozess.



Objektive Vorher-Nachher-Analyse

SHARPEN projects macht die Bildschärfe bzw. -unschärfe mathematisch genau sichtbar: Selbst Ungeübte erkennen in der Vorher-Nachher-Analyse auf den ersten Blick, welche Schärfe ihr Ausgangsbild aufweist und wie sich die Änderungen von SHARPEN projects auswirken. Wer das Ergebnis des Nachschärfens gleich in den Händen halten möchte, kann die integrierte Druckfunktion verwenden, die eine automatische Skalierung für das jeweilige Ausgabemedium vornimmt.

Der Pro+ Modus für professionelle Bildergebnisse

Für User, die noch genauer und auf professioneller Ebene Bilder pixelgenau nachschärfen möchten, bietet SHARPEN projects 2018 professional den neu entwickelten Pro+ Modus. Hierbei verwendet die Software zur Analyse der Unschärfe einen 500 Pixel-Bereich, marktüblich sind Werte deutlich unter 100 Pixel.

Das Ergebnis: Die Bildschärfe wird für jeden Bereich noch genauer berechnet, da ein deutlich grösserer Umgebungsbereich in die Berechnung einfliesst. Ausserdem findet der Anwender hier zusätzlich integrierte Photoshop Filter- und Lightroom-Plugins. Ein integrierter vollwertiger RAW-Konverter mit anlernbaren Kamera- und Benutzerprofilen rundet den Funktionsumfang ab.

 

Quelle: FRANZIS / OneChocolate
Artikelbild: FRANZIS / OneChocolate

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Für optimal scharfe Bilder: SHARPEN projects 2018 professional

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.