Publi-Artikel

Rota-Virus & Co. – wann übernimmt die Krankenkasse die Impfkosten?

Über die letzten Jahre halten Grippewellen Hausärzte und Spitäler gleichermassen in Atem, wobei nicht immer saisonale Erscheinungen vorliegen. Das Rota-Virus gehört zu den häufigsten, ganzjährig auftretenden Viren von Kleinkindern, das seit Jahren für zahlreiche Hospitalisierungen im Kindesalter verantwortlich ist. Die Ansteckungsgefahr ist gross, zudem sind die Kinder langwierig mit Durchfällen, Fieber und allgemeiner Übelkeit belastet. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, Kinder gegen das Rota-Virus zu impfen, allerdings befindet sich die Erkrankung nicht im nationalen Impfplan. Und genau dies wäre eine Grundlage, damit die Krankenkasse die Kosten für diese Schutzimpfung übernähme und die sinnvolle Vorbeugung nicht aus finanziellen Gründen ausgelassen würde.

Weiterlesen

Carreisen in die Alpenstadt des Jahres 2012

Der Verein Alpenstadt des Jahres e.V. mit Sitz in der deutschen Stadt Bad Reichenhall benennt auf Vorschlag einer internationalen Jury die jährliche „Alpenstadt des Jahres“. Im Jahre 2012 fiel die Wahl auf den Luftkurort Annecy, das Ziel einer Mehrtagesreise des Anbieters Kopf Reisen aus Weisslingen. Die Dreitagestour führt etwa 350 Kilometer südlich durch die Schweiz bis in den Südosten des Nachbarlandes Frankreich. Das Ziel Annecy liegt rund vierzig Kilometer südlich von Genf an dem gleichnamigen, etwa dreissig Quadratkilometer grossen Lac d’Annecy im Département Haute-Savoie. Für den Aufenthalt ist das Best Western Carlton Hotel gebucht. Das mehrstöckige Gebäude liegt zentral in der vierzehn Quadratkilometer grossen Stadt; die oberen Stockwerke bieten einen weiten Panoramablick hinaus auf den See. Die Stadt liegt auf einer Höhe von vierhundert bis knapp tausend Metern über Normalhöhennull in einer insgesamt gebirgigen Landschaft.

Weiterlesen

Nicht jede Schweizer Krankenkasse zahlt Behandlungen im Ausland

Schweizer nehmen Massnahmen zur Behandlung von Krankheiten oder zur Rehabilitation nicht nur im Inland wahr. Gerade in den grenznahen Regionen wird von den medizinischen Einrichtungen in Liechtenstein und in Deutschland profitiert, weshalb sich zwangsläufig die Frage nach einer Finanzierung durch die Schweizer Krankenkasse stellt. Tatsächlich gibt es bei einzelnen Unternehme der Branche und in verschiedenen Kantonen Abweichungen, in welchem Umfang bei einer Behandlung im Ausland die Kosten übernommen werden. Einzelne Pilotprojekte zu einer grenzübergreifenden Zusammenarbeit im Gesundheitssystem wurden in den letzten Jahren durchgeführt und liefern nun auch erste Ergebnisse, die allerdings keine signifikanten Einsparungen im schweizerischen Systen mit sich gebracht haben.

Weiterlesen

Reicht die Grundversicherung einer Schweizer Krankenkasse immer aus?

Das Krankenversicherungssystem der Schweiz stellt im europäischen Vergleich durch die Aufteilung in eine Grundversicherung und optionale Zusatzleistungen eine Besonderheit dar. Hierbei soll der grundlegende Schutz der Krankenkassen gewährleisten, dass Patienten bei allen gängigen Symptomen und Krankheiten umfassend versorgt werden, Zusatzleistungen vom Kind bis zur Schwangeren sind ebenfalls inbegriffen.

Weiterlesen

Beiträge der Krankenkasse: Eltern kommen oft für die Prämien ihrer Kinder auf

Noch vor einigen Jahren fielen die Krankenkassenbeiträge für junge Menschen in der Schweiz besonders gering aus. Doch der demografische Wandel schlägt sich immer stärker auch bei der AHV nieder: Die Gruppe der 19- bis 25-Jährigen wird seit einigen Jahren mit überproportional steigenden Prämien für die Krankenkasse belastet. Doch wie eine von Gesundheitsökonomen der CSS-Versicherung durchgeführte Studie kürzlich ermittelte, werden die Beiträge häufig nicht von dieser Altersgruppe selbst entrichtet – faktisch sind es oft die Eltern, die für die Prämien ihrer Kinder aufkommen.

Weiterlesen

Mit Hilfe der richtigen Umzugsfirma in der Schweiz umziehen

Die passende Umzugsfirma für Ihren geplanten Umzug in der Schweiz ist mit allen Formalitäten vertraut, kann also schon vorab beratend mit Ihnen zusammenarbeiten. Im Umzugspreis sind das Verpacken und die schadenfreie Anlieferung der Umzugsartikel zur neuen Wohnung inbegriffen. Sperrgut oder zerbrechliche Gegenstände kommen bei einem seriösen Unternehmen heil am neuen Wohnort an. Besonders serviceorientierte Unternehmen unterstützen Sie zudem beim Wiederaufbau mitgebrachter Möbel.

Weiterlesen

Checkliste für ein problemloses Umziehen

Damit ein Umzug innerhalb der Schweiz reibungslos funktioniert und der Alltag in den neuen vier Wänden so schnell wie möglich wieder läuft, ist eine Checkliste hilfreich. So wird bei allem Umzugsstress nichts vergessen und Chaos verhindert. Erste Handlungen Grundsätzlich ist der neue Mietvertrag sorgfältig zu überprüfen, was auch der Schweizer Mieterbund gern übernimmt.

Weiterlesen

Woran erkennen Sie eine gute Umzugsfirma?

Immer, wenn ein grösserer Umzug ansteht, stellt sich die Frage: Den Umzug selbst organisieren oder lieber eine Umzugsfirma beauftragen? Ab einer gewissen Haushaltsgrösse sollte man im Idealfall auf eine kompetente Umzugsfirma zurückgreifen, die den Umzug plant, organisiert und durchführt. Denn hier macht die Erfahrung der Profis oftmals den entscheidenden Unterschied zwischen einem erfolgreichem Umzug und einer Katastrophe aus.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});