SwissHealthProtection GmbH ruft Atemschutzmaske zurück

15.10.2021 |  Von  |  News

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft die SwissHealthProtection GmbH die Atemschutzmaske LAIANZHI KN95 vom Typ KM1095 wegen ungenügender Schutzwirkung zurück. Es gibt eine Gesundheitsgefährdung.

Ein kostenloser Umtausch wird angeboten.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Aufgrund einer ungenügenden Schutzwirkung besteht für die Verwenderinnen und Verwender das Risiko, gegen irreversible Gesundheitsschäden ungenügend geschützt zu sein.



Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen sind die Atemschutzmaske LAIANZHI KN95 vom Typ KM1095.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Betroffene Kunden sind gebeten, die beschriebene Atemschutzmaske LAIANZHI KN95 vom Typ KM1095 nicht mehr zu verwenden und die Atemschutzmasken am Ort des Erwerbs (Drogerie, Detailhändler etc) zu retournieren.

Telefon: +41(0)798605990

E-Mail: info@swisshealthprotection.com

URL: www.swisshealthprotection.com

 

Quelle: Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
Bildquelle: SwissHealthProtection

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

SwissHealthProtection GmbH ruft Atemschutzmaske zurück

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.