Brotbackautomaten – frisches Brot, so lecker wie vom Bäcker

24.04.2014 |  Von  |  Küchenhelfer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Brotbackautomaten – frisches Brot, so lecker wie vom Bäcker
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das frische und am besten noch dampfend warme Brot ist für viele Menschen ein unverzichtbarer Bestandteil des gelungenen Frühstücks. Gehören Sie auch zu diesen Menschen, haben jedoch keine Zeit, jeden Morgen zum Bäcker zu gehen? Bereiten Sie Nahrungsmittel gerne selber zu? Wenn Sie zweimal mit „Ja“ geantwortet haben, ist ein Brotbackautomat die richtige Wahl für Sie.

Die Geräte sind inzwischen so ausgereift, handlich und vielseitig, dass Sie gewissermassen Ihre eigene Profi-Bäckerei bequem in der Küchenzeile unterbringen können. Hier finden Sie die Antworten auf alle wichtigen Fragen über diese wirklich praktischen und nützlichen Küchengeräte.



Wie funktioniert ein Brotbackautomat?

Wenn Sie ein Brot ohne Backautomat herstellen, ist dazu eine Reihe von Arbeitsschritten nötig, bei denen Fehler passieren können. Sie müssen zunächst die Zutaten in den richtigen Mengenverhältnissen zusammengeben, dann aus den Zutaten einen Teig kneten, diesen gehen lassen und dann den Laib formen beziehungsweise den Teig in eine Backform geben. Und natürlich müssen Sie das Brot im Ofen auf genau der richtigen Temperatur backen und den perfekten Moment erwischen, um den Backvorgang zu beenden. Ganz schön umständlich und zeitaufwendig.

Ein Brotbackautomat nimmt Ihnen bis auf das Zusammenstellen der Zutaten die komplette Arbeit ab und führt die einzelnen Schritte jedes Mal mit grösstmöglicher Exaktheit durch. Die Zutaten werden mittels Knethaken im Brotbackautomaten gründlich vermengt. Die Phasen des Aufgehens und Backens sind ganz genau festgelegt. Sofern eine getrennte Zugabe einzelner Zutaten nötig ist, erledigen hochwertige Brotbackautomaten auch diesen Zwischenschritt mittels Zutaten-Dispenser automatisch. Zutaten rein, duftend warmes Brot raus: So einfach funktioniert ein Brotbackautomat im Grunde. Die Qualität eines solchen Brotes kann sich durchaus mit der frisch gekaufter Bäckerware messen.

Gute Geräte ermöglichen es Ihnen, Brote mit verschiedenen Gewichten herzustellen. (Bild: Artazum and Iriana Shiyan / Shutterstock.com)

Gute Geräte ermöglichen es Ihnen, Brote mit verschiedenen Gewichten herzustellen. (Bild: Artazum and Iriana Shiyan / Shutterstock.com)




Was für Brote kann ich in einem Brotbackautomaten backen?

Gute Geräte ermöglichen es Ihnen, Brote mit verschiedenen Gewichten herzustellen, zum Beispiel 500 g, 750 g und 1 kg. Bei der Verwendung des Mehls haben Sie die freie Wahl zwischen Vollkorn- und Weissmehl oder auch glutenfreiem Mehl. Gluten ist ein wesentlicher Bestandteil von Weizenmehl, auf den manche Menschen allergisch reagieren. Beim Bäcker ist Brot aus glutenfreiem Mehl nicht immer erhältlich. Wenn Sie zu den Allergikern gehören, bietet Ihnen der Brotbackautomat also gleich in mehrfacher Hinsicht eine lohnenswerte Alternative zum Fertigbrot.

Für ausreichend Abwechslung sorgt ausserdem eine Vielzahl unterschiedlicher Backprogramme, die Sie noch durch eigene Programme ergänzen können, sodass niemals Langeweile am Frühstückstisch aufkommt.

Wie funktioniert die Programmauswahl oder freie Programmierung der Brotbackautomaten?

Meist steht Ihnen ein Tastenfeld aus Sensor- oder Drucktasten zur Verfügung. Die Eingabe wird Ihnen dann auf einem LC-Display angezeigt. Die genaue Funktionsweise der Programmierung können Sie immer der beiliegenden Bedienungsanleitung entnehmen.

Lässt sich der Backvorgang zeitversetzt starten?

Meist ist der Backvorgang über einen Timer genau zu planen. Sie können also abends ins Bett gehen und den Brotbackautomaten genau so einstellen, dass das Brot gerade zur Frühstückszeit fertig ist.

Kann der Brotbackautomat das Brot warmhalten?

Das Warmhalten über den Zeitraum bis zu einer Stunde ist bei vielen Brotbackautomaten möglich. Wenn Ihnen also einmal etwas dazwischenkommt und Sie Ihr Brot später als geplant essen möchten, müssen Sie deswegen nicht auf backfrische Qualität verzichten.

Wie gross und schwer sind Brotbackautomaten?

Die exakten Masse schwanken natürlich zwischen den einzelnen Geräten, aber als groben Richtwert können Sie etwa 45 x 30 x 40 cm veranschlagen. In keinem Fall sollte durch die Verwendung eines Brotbackautomaten ein ernstliches Platzproblem in Ihrer Küche entstehen. Das Gewicht kann bis zu etwa 10 kg betragen. Brotbackautomaten sind also nicht immer absolute Leichtgewichte. Sie sind eben eher für den stationären Einsatz vorgesehen.



Kann ich dem Brot beim Aufgehen zusehen?

In vielen Fällen ist dies möglich. Voraussetzung dafür ist die Ausstattung des Geräts mit einem hitzebeständigen Glasdeckel oder Sichtfenster. Manche Brotbackautomaten sind darüber hinaus sogar mit einer Innenbeleuchtung ausgestattet. Notwendig ist die Überwachung allerdings nicht, da alle Vorgänge automatisiert ablaufen.

Lassen sich verschiedene Bräunungsstufen für die Kruste einstellen?

Ja. Wenn Sie Wert darauf legen, mal ein Brot mit heller und mal eines mit dunkler Kruste zu backen, stehen Ihnen hierfür geeignete Brotbackautomaten zur Auswahl. Sie können dank der frei programmierbaren Backstufen ohnehin beliebig lange oder kurze Backzeiten einstellen.

Was geschieht mit dem Knethaken, wenn das Brot fertig ist?

Bei Beendigung des Backvorgangs steckt der Knethaken im Brot. Sie können ihn einfach herausziehen. Schmalere Knethaken haben den Vorteil, dass das dabei entstehende Loch sehr klein ist und nicht weiter stört.

Wie werden Brotbackautomaten gereinigt?



Für die Reinigung des Brotbackautomaten genügen haushaltsübliche Reinigungsmittel und ein Mikrofasertuch. Bei Geräten mit abnehmbarem Deckel ist das Innere noch leichter zu säubern. Mit Problemen wie festgebrannten Broten müssen Sie sich bei einem Brotbackautomaten nicht herumärgern, da die automatische Beendigung des Backprogramms das Festbrennen verhindert. Darüber hinaus sind die Backformen mit einer Antihaftbeschichtung ausgerüstet.

Gibt es Schnellbackprogramme, wenn es einmal zeitlich eng wird?

Ja. Solche Schnellbackprogramme können in vielen hochwertigen Geräten als Alternative zu den Standardprogrammen aufgerufen werden. Sie verkürzen die Backzeit auf teilweise weniger als eine Stunde.



 

Oberstes Bild: © Artazum and Iriana Shiyan – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. business24 › Oft unterschätzt: Landingpages und ihre grosse Bedeutung im Online-Marketing
  2. Die perfekte Tafel für besondere Anlässe › haushaltsapparate.net
  3. Die Wohn-Küchen-Bereiche als Mittelpunkt der Wohnung › moebeltipps.ch
  4. Brotbacken lernen im Brotbackkurs: Gesund, lecker, vielseitig › events24.ch
  5. Körperpflege mit Backpulver › beautytipps.ch
  6. Was Sie bei einem Umzug bedenken sollten › umzugstipps.com
  7. Das Pfahlbaubrot – archäologischer Irrtum mit Erfolg › Denkmalpflege Schweiz

Ihr Kommentar zu:

Brotbackautomaten – frisches Brot, so lecker wie vom Bäcker

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.