Clevere Reinigungstechnik ausser Haus dank fortschrittlicher Hochdrucktechnologie

01.05.2014 |  Von  |  Reinigung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Clevere Reinigungstechnik ausser Haus dank fortschrittlicher Hochdrucktechnologie
Jetzt bewerten!

Es gibt an technologischen Errungenschaften der jüngeren Generationen auch eine Reihe brauchbarer Utensilien für den Ausser-Haus-Bereich. Das sind oftmals Kleinversionen der industriellen Geräte, welche sich die Betriebe und Firmen zunutze machen, um ihre Parks oder Gärten und Gehwege in gutem Zustand zu halten. Zu diesen praktischen Helfern gehört auch eine Hightech-Klasse von Hochdruckreinigern.

Kleinversionen bedeutet dabei keineswegs, dass es sich um Miniaturisierungen oder um Geräte mit eingeschränkter Funktionalität handeln würde. Alle wesentlichen Charakteristiken und Eigenschaften der grossen Modelle sind auch bei den für den Privatbereich konzipierten Reinigungsgeräten zu finden. In manchen Fällen handelt es sich dabei sogar um identische Konzepte.



Der gesamte Raum vor dem Haus ist in der Regel einer witterungsbedingten Ansammlung von Schmutz ausgesetzt. Blätter und Pflanzenteile werden durch den Wind irgendwohin geblasen oder vom Regenwasser hingeschwemmt. Die regelmässige Reinigung verhindert blockierte Drainagen und Schmutzansammlungen an sichtbaren Stellen. Vermooste Gehwege oder Treppenstufen bergen zusätzliche Unfallgefahren und sehen auch nicht gerade schön aus.

Hersteller von Reinigungsgeräten und Produkten für die Instandhaltung von Aussenflächen gibt es etliche. Als führend auf dem Weltmarkt betrachten Konsumenten und Anwender die Produktpalette aus dem Hause der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG aus Winnenden bei Stuttgart. Der Begriff, etwas zu „kärchern“, steht übrigens in direktem Zusammenhang mit den Hochdruckreinigern aus diesem Hause und gilt als ein eingebürgertes Kunstwort (Verb).

Der Hochdruckreiniger, das perfekte Gerät für viele Reinigungsaufgaben. (Bild: welcomia / Shutterstock.com)

Der Hochdruckreiniger, das perfekte Gerät für viele Reinigungsaufgaben. (Bild: welcomia / Shutterstock.com)

Der Hochdruckreiniger, das perfekte Gerät für viele Reinigungsaufgaben



Ein Hochdruckreiniger bedient sich flüssiger und wasserbasierender Reinigungsmittel. Das Wasser wird dem Gerät mittels Kolbenpumpen im Gerät in die Reinigungslanze (Strahlrohr) zugeführt. Diese verfügt üblicherweise über einen Handgriff und den integrierten Auslösemechanismus in Pistolenform. Wasser wird dem Gerät über einen Schlauch zugeführt oder aus einem Tank abgepumpt. Reinigungssubstrate können dabei wahlweise zugeführt werden, die Vermischung erfolgt im System. Der Hochdruckreiniger erreicht aber auch nur mit reinem Wasser schon eine sehr gute Reinigungsleistung.



Ein gutes Gerät mit Alltagstauglichkeit für den Einsatz zu Hause ist der Kärcher-Hochdruckreiniger KS 600. Dieses multifunktionelle Gerät ist kompakt dimensioniert und bietet alle wichtigen Merkmale. Kärcher gewährt diesem Modell eine vollumfängliche, zwei Jahre dauernde Werksgarantie ab dem Kaufdatum. Der Hochdruckreiniger wird einsatzfähig ausgeliefert, zum Lieferumfang gehören neben dem gelb-schwarzen Gerät auf Transporträdern (einachsig) natürlich auch der Schlauch für den Hochdruckreiniger, das Strahlrohr und ein Dreckfräser.

Ein Adapter für genormte 3/4″-Gartenschlauchanschlüsse ist ebenfalls inkludiert. Der stabile Teleskopgriff am Gerät sorgt für optimale Ergonomie bei Transporten an neue Standorte und auch für kompaktere Dimensionen bei der Aufbewahrung nach Gebrauch. Moderne Sensortechnologie und ein Sicherheitsventil sichern das Gerät vor einer Drucküberlastung und dienen seinem Schutz vor einem möglichen Schaden. Hilfreich ist auch der sofortige Motor-Stopp mit einer Direktabschaltung des Motors bei geschlossener Pistole. Das macht das Kärchern zu einer ökonomisch sinnvollen Reinigungsmassnahme, spart Energiekosten und senkt zusätzlich den Wasserverbrauch.



Der Hochdruckschlauch am Reiniger wird mit einem beidseitigen Knickschutz ausgeliefert und das vollverkleidete Gehäuse aus schlagfestem und robustem Kunststoff verfügt über einen gut dimensionierten und leicht erreichbaren Ein/Aus-Schalter für eine sehr anwenderfreundliche Handhabung. Die Kärcher-„Quick Connect“-Verbindungen an den Enden des HD-Schlauches sorgen immer für ein schnelles und komfortables Anschliessen und Entfernen des Schlauchsystems.

Durch das ausgetüftelte und bedienerfreundlich konzipierte Plug ’n‘ Clean System von Kärcher ist ein bequemer Wechsel zwischen den verschiedenen Reinigungsmitteln beim KS 600 jederzeit einfach möglich. Die optimale Mischung und Reinigungsmittel-Regulierung kann zur Feineinstellung der Dosierung am System direkt vorgenommen werden.

Was kann ich alles bei mir daheim mit einem solchen Gerät reinigen?

Grundsätzlich fast alles, was von einer reinigerfesten Beschaffenheit ist und eine erreichbare Oberfläche hat, die es zu reinigen gilt. Die Hochdruckreiniger aus dem Hause Kärcher werden sehr gerne für die Säuberungen von betonierten Flächen oder Pflasterungen, Fliesen, Glasbausteinen, Fassaden, Mauern und Terrassen verwendet. Den Autobesitzern oder Motorradfahrern gefällt auch die berührungsfreie Reinigungsmöglichkeit, selbst an normalerweise nur schwer zugänglichen Stellen (z. B. in den Radkästen oder unter Schutzblechen) den anhaftenden Schmutz entfernen zu können. Der Druck ist sehr gut regulierbar und hilft auch Gartenmöbeln, Mountainbikes und anderen Geräten schnell wieder zu einem sauberen Aussehen.

Solch ein Kärcher entfernt hervorragend und fast mühelos Moos und wilden Bewuchs von Gehwegen und Flächen, auf denen dieser unerwünscht ist. Naturstein und Marmor profitieren von der Entfernung von Verunreinigungen genauso wie Glas oder Waschbeton. Der Hochdruckreiniger beseitigt übrigens auch völlig problemlos die Flecken auf dem Boden nach einer rauschenden Party und stellt flink wieder den ursprünglichen Zustand her.

Heruntergefallenes Laub oder solches in Regenrinnen und auf Vordächern hat auch keine Chance gegen den kraftvollen Wasserstrahl aus dem Hochdruckreiniger. Die Leistungsaufnahme eines Kärcher KS 600 liegt übrigens bei nur 2,1 kW, er kann daher mit normalen und handelsüblichen Verlängerungen für die Stromzuführung oder einer Kabeltrommel auch in einem erweiterten Bereich um das Haus herum eingesetzt werden. Der mitgelieferte Hochdruckschlauch ist 7,5 Meter lang, das erleichtert die Arbeit mit dem Reiniger ungemein.



 

Oberstes Bild: © Dmitry Naumov – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. business24 › Shareconomy: Teilen ist das neue Kaufen
  2. Ratgeber: Elektroherd oder Gasherd? › haushaltsapparate.net

Ihr Kommentar zu:

Clevere Reinigungstechnik ausser Haus dank fortschrittlicher Hochdrucktechnologie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.