Gefriertruhen überzeugen gegenüber Gefrierschränken mit Effizienz

03.07.2014 |  Von  |  Küchengeräte
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gefriertruhen überzeugen gegenüber Gefrierschränken mit Effizienz
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Besonders in Grossfamilien reicht ein einfaches Kühlfach im Kühlschrank nur selten aus, um tatsächlich alle gefrosteten Lebensmittel sicher zu verstauen. Wenn ein separates Gerät zur dauerhaften Kühlung von Lebensmitteln benötigt wird, muss die Wahl zwischen Gefriertruhe und Gefrierschrank getroffen werden.

Steigende Strompreise fordern Haushalte indirekt zu einer gesteigerten Energieeffizienz und zum Umdenken auf. Grosse, robuste Geräte besitzen zwar oftmals eine entsprechend hohe Füllmenge, jedoch auch einen immens hohen Stromverbrauch, der im Gegenzug nur dann gerechtfertigt werden kann, wenn die Füllmenge auch konsequent im Haushalt ausgenutzt wird. Gefriertruhen haben den Vorteil, dass sie meist durch ihre kompakte Gestaltung auch effizienter im Stromverbrauch sind.



Dank der angebrachten EU-Siegel kann die Energieeffizienz eines Gerätes schnell identifiziert werden. Mittlerweile sind diese Etiketten Pflicht für Hersteller und Händler, die diese Geräte verkaufen. Studien vom deutschen TÜV Rheinland haben dabei ergeben, dass Gefriertruhen im Schnitt 15 % weniger Strom als vergleichbare Gefrierschränke verbrauchen.

Langfristig rechnen lohnt sich immer

Oftmals machen Verbraucher immer noch den Fehler, einfach das Gerät mit dem günstigsten Preis zu wählen. Gerade preisgünstige Geräte besitzen meist aber nur eine unterdurchschnittliche Energieeffizienz, weshalb sie langfristig sogar mehr Geld kosten könnten. Etwas höhere Anschaffungskosten belasten den Geldbeutel punktuell zwar stärker, amortisieren sich aber schnell wieder, wenn die Anschaffung langfristig betrachtet wird. Daher sollten beim Kauf immer Anschaffungskosten mit potenziellen Stromkosten verrechnet werden, um auf diese Weise zu ermitteln, wann sich das Gerät wirtschaftlich amortisiert.

So wirtschaftlich diese Geräte auch sind, besitzen sie gegenüber Gefrierschränken aber auch einige Nachteile. Einerseits ist sicherlich die Optik eine Frage des Geschmacks, denn im Regelfall sieht ein Gefrierschrank wesentlich eleganter aus, besonders dann, wenn er eine verglaste Front und eine LED-Beleuchtung besitzt. Eine Gefriertruhe hingegen ist eben nur das: eine Truhe, die Lebensmittel kühlt. Ihre robuste Erscheinung ist Vor- und Nachteil zugleich. Eleganz lässt sie oftmals vermissen, dafür ist sie stabil und langlebig.



Ein gesundes Mittelmass finden

Gefrierschränke haben weiterhin den Vorteil, dass sie in verschiedene Etagen unterteilt sind, wodurch Lebensmittel und Getränke einfacher und übersichtlicher geordnet werden können. Dagegen besitzen Truhen nicht selten ein höheres Fassungsvermögen, die zum Kühlen bereitgestellte Energie kühlt also mehr Lebensmittel, als sie es in einem Gefrierschrank könnte.

Beim Kauf muss daher ein gesundes Mittelmass zwischen Wirtschaftlichkeit, Ästhetik und persönlichen Vorlieben gefunden werden. Markenware lohnt sich aufgrund der im Vergleich höheren Energieeffizienz aber nahezu immer.



 

Oberstes Bild: © ppart – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Gefriertruhen überzeugen gegenüber Gefrierschränken mit Effizienz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.