Was tun, wenn der Strom ausfällt?

10.11.2014 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 8 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Was tun, wenn der Strom ausfällt? 3.33/5 (66.67%)
3 Bewertung(en)

Bauarbeiten, Unwetter, Überlastungen im Stromnetz oder Sonnenstürme können zu technischen Störungen führen und kurzzeitig einen Stromausfall verursachen. Sind Sie dafür gewappnet?

Es ist ärgerlich, wenn mitten im Lieblingsfilm bei der Schlüsselszene plötzlich der Strom ausfällt, sämtliche Lampen ausgehen und es in der ganzen Wohnung dunkel wird. Zum Glück passieren solche Störungen in der heutigen, modernen Zeit ziemlich selten, doch sie kommen vor. Vor allem im Winter, wenn die Tage kürzer werden und die Nacht bereits am Nachmittag hereinbricht, sind wir auf künstliches Licht angewiesen. Ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept hilft bei einem echten Stromausfall nicht mehr.

… denn auch im Kühlschrank brennt kein Licht

Wo geht das Licht hin, wenn es weg ist? Kinder denken lange Zeit, dass das Licht im Kühlschrank verschwindet. Dieser kleine Abstecher zu den Kuriositäten aus Kindermund beantwortet aber noch nicht die Frage, ob Sie auf einen Stromausfall vorbereitet sind. Kliniken und grössere Firmen besitzen für solche Fälle ein Notstromaggregat. In Mietwohnungen werden Sie jedoch keinen Stromgenerator zur Verfügung haben. Folgende Tipps für Büro und Haushalt helfen Ihnen, bei einem Stromausfall nicht vollständig im Dunkeln zu stehen. Denn unter Umständen kann es mehrere Stunden oder gar Tage dauern, bis der Schaden behoben ist.

Geraten Sie nicht in Panik, sondern bewahren Sie einen kühlen Kopf. Manchmal ist nur ein defektes Elektrogerät für den Stromausfall verantworltich und die Fehlerquelle ist schnell gefunden. Ein Blick aus dem Fenster zeigt Ihnen, ob in der gesamten Strasse der Strom ausgefallen ist. Informieren Sie in diesem Fall den Entstördienst Ihres lokalen Netzbetreibers. Dieser wird sich um alles Weitere kümmern. Bei einem grossflächigen, potentiell länger andauernden Stromausfall, beispielsweise aufgrund eines Unwetters oder einer Havarie, wird die Schweizer Bevölkerung über das Radio informiert. Für diesen Fall wäre es hilfreich, wenn Sie ein batteriebetriebenes Radiogerät besitzen.

Machen Sie nicht allzu viele Sorgen um Ihre gekühlten oder eingefrorenen Lebensmittel. Moderne Kühl- und Gefriergeräte können das Gefriergut auch ohne Strom bis zu 24 Stunden ohne Schaden frisch halten. Vermeiden Sie jedoch ein unnötiges Öffnen der Geräte. Bewahren Sie an einem festen Platz im Haushalt Kerzen und Taschenlampen auf. Die dazugehörigen Batterien und Zündhölzer für die Kerzen müssen ebenfalls in Griffweite sein. Taschenlampen kann man nie genug haben, deshalb gilt als Faustregel: Jedes Familienmitglied benötigt eine eigene Taschenlampe. Die Kerzen verteilen Sie an strategisch wichtigen Orten in der Wohnung, achten Sie dabei auf den Brandschutz. Manchmal reicht eine einzige Kerze aus, um einen Raum zu erhellen. Spiegel verstärken den Leuchteffekt.

Oft ist das Energieproblem bereits gelöst und der Strom wieder da, noch bevor Sie es sich so richtig schön gemütlich gemacht haben. Sollte es dennoch etwas länger dauern, dann geniessen Sie einfach die unerwartete gemeinsame Zeit bei Kerzenschein und ganz viel Ruhe!

 

Oberstes Bild: © HS3RUS – Shutterstock.com

Über Claudia Göpel

Als gelernte Zahntechnikerin schreibe ich exzellent recherchierte Texte rund um die Themen Zahnmedizin, Allgemeinmedizin, Geriatrie und Gesundheit.
Sie profitieren mit mir als Auftragstexterin zudem von einem reichen Erfahrungsschatz in den Berufsbereichen Gastronomie, Kultur und Recht. Blog- und Fachartikel über Kinder, Tiere (Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Kleinsäuger, Vogelspinnen), Pflanzen, Mode, Möbel und Denkmalschutz schreibe ich ebenfalls mit Begeisterung und reichlich Hintergrundwissen.
Zum Ausgleich verfasse ich in meiner Freizeit Kriminalstorys sowie erotische Kurzgeschichten, die unter dem Pseudonym Anastasia in zahlreichen Büchern und Erotik-Magazinen veröffentlicht sind. Ausserdem bin ich seit vielen Jahren ehrenamtlich als Klinikclown für kranke Kinder in deutschen Krankenhäusern und Hospizen aktiv.


Ihr Kommentar zu:

Was tun, wenn der Strom ausfällt?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.