Beim Kauf einer Nähmaschine alles richtig machen: TÜV SÜD-Experte gibt Tipps

14.11.2018 |  Von  |  Kleiderpflege, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beim Kauf einer Nähmaschine alles richtig machen: TÜV SÜD-Experte gibt Tipps
Jetzt bewerten!

Schnell die neue Jeans kürzen oder einen stylischen Rock selbernähen, mit einer guten Nähmaschine ist das kein grosses Ding. Worauf es beim Kauf einer Nähmaschine ankommt, weiss Marco Chwalek.

Egal ob man sich für eine günstige oder eine teurere Nähmaschine entscheidet, vor der Anschaffung sollte man unbedingt einiges bedenken, damit man lange Freude an dem praktischen Alltagshelfer hat, empfiehlt TÜV SÜD-Experte Christian Kästl.

Christian Kästl: „Man sollte sich bewusstmachen, was will man wie häufig nähen, zum Beispiel: Vorwiegend Ausbesserungsarbeiten oder aber Kleidungsstücke. Dann gibt es mehrere Arten von Nähmaschinen. Die gebräuchlichsten sind Computer- Nähmaschinen, der Vorteil hier ist, die Stiche sind schon einprogrammiert oder aber Freiarm-Nähmaschinen. Hier ist der Vorteil, der untere Teil ist frei, zum Beispiel fürs Fertigstellen von Hosenbeinen oder Bündchen.“

Jede Nähmaschine sollte bestimmte Kriterien erfüllen. Worauf sollte man also generell beim Kauf achten?

Christian Kästl: „Am besten ist es, die Geräte vor Ort auszuprobieren. Ein guter und fester Stand der Nähmaschine ist wichtig, die auch bei maximaler Geschwindigkeit nicht verrutscht, ob das Fusspedal gut reagiert, die Maschine nicht zu laut ist und rund läuft und eine verständliche Bedienungsanleitung, die gegebenenfalls auch als DVD vorliegt.“

Zu jeder Nähmaschine gehört auch vielerlei Zubehör. Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig, um sofort loszulegen?

Christian Kästl: „Ein paar Dinge sind unerlässlich, wie ein Rückwärtsknopf, der gut zugänglich sein sollte, klar gekennzeichnete Einfädelung und gute Beleuchtung, die man während des Nähens braucht. Hilfreich ist zudem ein Fadenabschneider und die Umspulfunktion. Zudem sollten Nadeln und Nähfüsse ausreichend vorhanden und leicht zu wechseln sein und ein Reissverschlussfuss sollte zum Zubehör gehören.“

Eine gute Einkaufshilfe für eine sichere und besonders gebrauchstaugliche Nähmaschine bietet auch das Prüfzeichen von TÜV SÜD.

AngebotBestseller Nr. 2
Spin Master 6037849 - Sew Cool Sew N Style Nähmaschine
  • Kabellose, batteriebetriebene Nähmaschine ohne klassisches Nähgarn
  • Für alle Stoffarten geeignet
  • Stylegarn, das einfach mitgeführt wird, erforderlich, um alle Stoffarten außer Filz zu verarbeiten
  • Pom-Pom Macher zum praktischen Aufwickeln der Wolle
  • 1 x Nähmaschine, 4 x Glitter Spulen 1 x Stretch Stoff, 1 x Filzstoff 4 x Styleband 2 x Päckchen Satainstreifen 5 x Muster zum Herausdrucken 1 x Beutel Füllung

 

Quelle: TÜV SÜD
Titelbild: Africa Studio – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Beim Kauf einer Nähmaschine alles richtig machen: TÜV SÜD-Experte gibt Tipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.