„Friends, already“: Neue Haushaltshilfe für Roger Federer

23.10.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
„Friends, already“: Neue Haushaltshilfe für Roger Federer
Jetzt bewerten!

In der neuen TV-Kampagne von Jura spielt der Kaffeespezialist mit dem Stichwort Internet of Things.

Roger Federer, Markenbotschafter von Jura, besitzt darin einen Roboter, der ihm den Haushalt macht. Der Clou dahinter: Das einzige, was sein neuer Gehilfe nicht darf, ist Kaffee machen.



Ein Facebook-Post von Roger Federer vergangene Woche liess aufmerken: Er zeigt den Tennisstar mit einem Roboter, den er als Haushaltshilfe vorstellt. „Friends, already“, bemerkte Federer und liess Medien weltweit spekulieren. Nun lüftet der Baselbieter das Geheimnis.

Der Roboter ist Federers Komparse im neuen Werbespot des Solothurner Kaffeevollautomaten-Herstellers JURA. Darin macht er Federer die Wohnung sauber, hängt ihm die Rackets in den Schrank und versorgt die Sporttasche.

Bestseller Nr. 1
Jura 15063 Kaffeevollautomat, 2450 W, aluminium / schwarz
  • 3 neue Spazialitäten
  • Feinschaum Technologie für unerreichte Kaffeequalität
  • 4,3 Zoll hochauflösendes Touchscreen-Farbdisplay
  • noch nie dagewesene SPazialitätenvielfalt
  • aromaschonendes Mahlwerk
AngebotBestseller Nr. 2
Jura 72570 Glas-Milchbehälter 0,5 L inklusive Milchschlauch
  • Ideale Ergänzung für alle Kaffeeliebhaber, die sich, ihre Familie und ihre Gäste gerne ab und zu mit einem angesagten Flat White, Latte macchiato oder Cappuccino verwöhnen möchten.
  • Lässt er sich leicht im Kühlschrank verstauen und bei Bedarf an den Vollautomaten anschließen.
  • Die Milchlanze verfügt über die ideale Anschlusshöhe, sodass die Milch jederzeit leicht angesaugt und aufgeschäumt oder erwärmt wird.
  • Perfekt auf die Designsprache von Jura abgestimmt.
  • Behälter fasst 0,5 Liter und ist spülmaschinentauglich.

Was Roger Federer ihm jedoch als einziges nicht erlaubt, ist Kaffee zu machen.



Roger Federer – ein Tech-Freak?

Ob Roger Federer, der diese Woche als Favorit bei den Swiss Indoors in Basel startet, ein Tech-Freak ist und ob er sich einen Roboter als Haushaltshilfe vorstellen kann? Im nachfolgenden Kurzinterview verrät er es:

Was hältst du generell von Automatisierung und Robotik im Alltag?

Es ist lustig, mich im neuen TV-Spot von JURA mit einem Roboter interagieren zu sehen. Auch die Produktion des Films hat sehr Spass gemacht. Wenn man den Alltag betrachtet, ist es erstaunlich, wie schnell sich die Technologien entwickeln.

Bist du persönlich ein Tech-Freak?

Ich interessiere mich durchaus für Technologie, aber ich muss nicht immer das neueste Gadget besitzen.

Könntest du dir vorstellen, einen Haushaltroboter zu besitzen?

Roger Federer mit Jura-General Manager Emanuel Probst und dem TV-Spot-Kumpanen
an der Lancierung des neuen Jura Werbespots.

Vielleicht werden Haushaltroboter schon in ein paar Jahren oder Jahrzehnten ganz normal sein. Immerhin steht schon fast so etwas wie ein Roboter in meiner Küche: mein JURA-Vollautomat. Auf Knopfdruck bereitet dieser frische Kaffeespezialitäten zu. Ich brauche mich nur zwischen meinen Favoriten zu entscheiden: Espresso oder Cappuccino.



 

Quelle: BLOFELD Communication
Artikelbilder: BLOFELD Communication

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

„Friends, already“: Neue Haushaltshilfe für Roger Federer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.